Newa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Fluss Newa; zu dem gleichnamigen Asteroiden siehe Neva (Asteroid).
Newa
Flussverlauf

Flussverlauf

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Oblast Leningrad, Sankt Petersburg (Russland)
Flusssystem Newa
Quelle Ladogasee
60° 48′ 58″ N, 31° 31′ 41″ O60.81611111111131.5280555555564
Quellhöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Sankt Petersburg in die Ostsee59.94527777777830.1708333333330Koordinaten: 59° 56′ 43″ N, 30° 10′ 15″ O
59° 56′ 43″ N, 30° 10′ 15″ O59.94527777777830.1708333333330
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 4 m
Länge 74 km[1]
Einzugsgebiet 281.000 km²[1]
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
2500 m³/s
Linke Nebenflüsse Moika
Großstädte Sankt Petersburg
Mittelstädte Kirowsk, Otradnoje
Kleinstädte Schlüsselburg
Schiffbar 74 km
Die Newa in Sankt Petersburg

Die Newa in Sankt Petersburg

Die Newa (russisch Нева) ist ein 74 km langer Strom in Russland, der vom Ladogasee in die Newabucht der Ostsee fließt. Sie durchquert dabei Sankt Petersburg.

Das Flusssystem der Newa erhält seinen Namen zwar nur von den letzten 74 Flusskilometern, entwässert aber über die großen Zuflüsse des Ladogasees Wolchow und Swir ein sehr großes Einzugsgebiet. Der durchschnittliche Wasserabfluss der Newa von rund 2.500 m³/s ist höher als der durchschnittliche Wasserabfluss des Rheins.

In der Nacht werden in Sankt Petersburg zwischen 2 und 5 Uhr die Newa-Brücken aufgeklappt, woraufhin zwischen zahlreichen Stadtteilen keine Verbindung mehr besteht. In den Weißen Nächten von Ende Juni bis Mitte Juli ist die Passage der Schiffskonvois ein Schauspiel, das sich tausende Menschen trotz der nachtschlafenden Zeit ansehen.

Brücken am Newa-Hauptfahrwasser:

Die bedeutendsten Flussarme im Newadelta sind die Große und die Kleine Newa, sowie die Große, die Mittlere und die Kleine Newka.

Die Hauptwasserstraßen des Newadeltas[2][3]
Name Region Länge, km
Große Newa von der Fontanka-Mündung bis zur Blagoweschtschenski-Brücke 2,40
Von der Blagoweschtschenski-Brücke bis zur Schlossbrücke 1,22
Kleine Newa 4,85
Jekateringofka 3,60
Schdanowka 2,20
Smolenka 3,30
Große Newka von der Newa bis zur Kleinen Newka 3,70
von der kleinen Newka bis zur mittleren Newka 2,05
Von der mittleren Newka bis zur Newabucht 2,15
Mittlere Newka 2,60
Kleine Newka 4,90
Karpowka 3,00
Krestowka 0,74
Fontanka 6,70
Moika 4,67
Gribojedow-Kanal 5,00
Priaschka 1,32
Krjukow-Kanal 1,15
Obwodny-Kanal 8,08


Über verschiedene Kanäle und Wasserstraßen bestehen Schifffahrtsverbindungen in Richtung Weißes Meer, Wolga, Kaspisches Meer, Asowsches Meer und Schwarzes Meer.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Newa – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b staatl. Gewässerverzeichnis der russ. Föderation – Река НЕВА
  2.  N. Razumichin: Leningrad. Istoriko-geografičeskij atlas. GUGK, Moskau 1981, S. 57.
  3.  Hermann Boskoschny (Hrsg.): Russland. Land und Leute. Leipzig 1882, S. 4 f. (online).