Robert Wagner (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert John Wagner (* 10. Februar 1930 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Wagner spielte ab den 1950er Jahren Haupt- und Nebenrollen, zu Anfang vor allem in Abenteuer- und Westernfilmen. Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle des George Litton in Der Rosarote Panther (1963) und Der Fluch des rosaroten Panthers (1983) sowie durch den Katastrophenfilm Flammendes Inferno. Einem breiten Fernsehpublikum bekannt wurde Wagner in den 1960er Jahren durch die TV-Serie Ihr Auftritt, Al Mundy (It Takes a Thief), später auch in der Rolle des Millionärs und Hobbydetektivs Jonathan Hart. Von der Fernsehserie Hart aber herzlich, in der an seiner Seite Stefanie Powers agierte, wurden nachträglich acht Fernsehfilme in Spielfilmlänge produziert. Wagner verkörperte auch Nummer 2 in den drei Filmen der Austin-Powers-Trilogie. 2006 hatte er einen Gastauftritt im Finale der zweiten Staffel der Justizserie Boston Legal, wo er den Büroleiter der Anwaltskanzlei „Crane, Poole & Schmidt“ in Los Angeles spielte.

Wagner war zweimal mit der Schauspielerin Natalie Wood verheiratet, von 1957 bis 1962 und ab 1972 bis zu ihrem Tod im Jahr 1981 (Wood ertrank bei einer Bootstour, an der neben Wagner auch ihr Filmpartner aus Projekt Brainstorm, Christopher Walken, teilnahm).

Wagner ist seit 1990 mit der Schauspielerin Jill St. John verheiratet und hat drei Töchter, zwei leibliche und die Adoptivtochter Natasha Gregson Wagner, eine Tochter von Natalie Wood aus einer anderen Beziehung.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Deutsche Synchronsprecher (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]