Sebastian County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Arkansas
Verwaltungssitz: Fort Smith
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
35 South 6th
Fort Smith, AR 72901
Gründung: 10. Januar 1851
Gebildet aus: Crawford County
Polk County
Scott County
Van Buren County
Vorwahl: 001 479
Demographie
Einwohner: 125.744  (2010)
Bevölkerungsdichte: 90,5 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 1414 km²
Wasserfläche: 25 km²
Karte
Karte von Sebastian County innerhalb von Arkansas
Website: www.sebastiancountyonline.com

Das Sebastian County[1] ist ein County im US-Bundesstaat Arkansas. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Fort Smith.

Geografie[Bearbeiten]

Das County liegt im Nordwesten von Arkansas, grenzt im Westen an Oklahoma und hat eine Fläche von 1414 Quadratkilometern, wovon 25 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt an folgende Countys:

Sequoyah County
(Oklahoma)
Crawford County
Compass card (de).svg Franklin County
Le Flore County
(Oklahoma)
Scott County Logan County

Geschichte[Bearbeiten]

William K. Sebastian
Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1860 9238
1870 12.940 40 %
1880 19.560 50 %
1890 33.200 70 %
1900 36.935 10 %
1910 52.278 40 %
1920 56.739 9 %
1930 54.426 -4 %
1940 62.809 20 %
1950 64.202 2 %
1960 66.685 4 %
1970 79.237 20 %
1980 95.172 20 %
1990 99.590 5 %
2000 115.071 20 %
2010 125.744 9 %
1860–1890[2] 1900–1990[3]

2000[4] 2010[5]

Alterspyramide des Sebastian Countys (Stand: 2000)

Sebastian County wurde am 10. Januar 1851[6] aus Teilen des Crawford County, des Polk County, des Scott County und des Van Buren County gebildet. Benannt wurde es nach William K. Sebastian, einem frühen Richter in Arkansas und US-Senator.

Der erste Europäer in diesem Gebiet war wohl Hernando de Soto, als er den Südosten Amerikas erforschte.

1875 wurde Richter Isaac Charles Parker für das Gebiet in und um Fort Smith als Gerichtspräsident für zuständig erklärt und trat die Nachfolge von William Story an, da dieser der Korruption überführt worden war. Schnell erlangte er den Ruf als harter Richter. Er verurteilte mehrere Menschen zum Tod am Galgen und erwarb sich den Spitznamen Hanging Judge. Durch sein Einwirken kamen legendäre Gesetzeshüter wie Bass Reeves und Heck Thomas in diese Gegend, die auch das Indianerterritorium auf der Suche nach Kriminellen durchstreiften. In den 21 Jahren, in denen er dort das Amt innehatte, starben 65 US-Marshals bei der Ausübung ihres Dienstes. Fort Smith festigte seinen Ruf als Grenzstadt des alten Westens in dieser Zeit.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im Sebastian County 115.071 Menschen in 45.300 Haushalten und 30.713 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 83 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 82,34 Prozent Weißen, 6,16 Prozent Afroamerikanern, 1,57 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 3,51 Prozent Asiaten, 0,05 Prozent Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 3,71 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 2,67 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 6,70 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 45.300 Haushalten hatten 32,8 Prozent Kinder oder Jugendliche im Alter unter 18 Jahre, die mit ihnen zusammen lebten. 52,4 Prozent waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 11,3 Prozent waren allein erziehende Mütter, 32,2 Prozent waren keine Familien. 27,5 Prozent aller Haushalte waren Singlehaushalte und in 10,0 Prozent lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße lag bei 2,49 und die durchschnittliche Familiengröße bei 3,04 Personen.

26,0 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 9,2 Prozent zwischen 18 und 24, 29,5 Prozent zwischen 25 und 44, 22,3 Prozent zwischen 45 und 64 und 13,0 Prozent waren 65 Jahre oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 36 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 95,3 männliche Personen und auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren und darüber kamen durchschnittlich 92,1 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 33.889 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien 41.303 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 30.056 USD, Frauen 22.191 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 18.424 USD. 10,4 Prozent der Familien und 13,6 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[7]

Orte im Sebastian County[Bearbeiten]

1 - teilweise im Scott County

Townships

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 69181. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. U.S. Census Bureau _ Census of Population and Housing - Abgerufen am 17. Februar 2011
  3. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 15. Februar 2011
  4. census.gov (2000) (MS Excel; 27 kB) Abgerufen am 31. März 2012
  5. United States Census 2010 Abgerufen am 14. Juli 2011
  6. Auszug aus der Encyclopedia of Arkansas. Abgerufen am 13. Februar 2011
  7. Sebastian County, Arkansas Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov

Weblinks[Bearbeiten]

35.594166666667-94.258055555556Koordinaten: 35° 36′ N, 94° 15′ W