Segunda Liga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segunda Liga
Logo
Voller Name Segunda Liga
Verband Federação Portuguesa de Futebol
Erstaustragung 1990
Hierarchie 2. Liga
Mannschaften 22
Website www.lfpf.ptVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Logo Liga Vitalis.png

Die Segunda Liga ist die zweithöchste Spielklasse im portugiesischen Fußball. Sie wurde 1990 unter dem Namen Segunda Divisão de Honra (Zweite Ehrendivision) als eingleisige Liga gegründet und schob sich vor die dreigleisige Segunda Divisão, die somit zur dritthöchsten portugiesischen Liga wurde. Als 2000 der portugiesische Profiligaverband LPFP die ersten beiden Spielklassen übernahm, erhielt die zweithöchste Liga den Namen Segunda Liga (Zweite Liga). In den Saisons 2002/03 bis 2005/06 war der offizielle Name der 2. portugiesischen Fußball-Liga Liga de Honra, die portugiesische Bezeichnung für Ehrendivision. Ab der Saison 2007/08 wurde der Ligenname kommerziell vermarktet, wenngleich Liga de Honra weiterhin im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet wurde. Sie wird professionell betrieben und von der Liga Portuguesa de Futebol Profissional, organisiert aus den Profi-Clubs und dem Portugiesischen Fußballverband, verwaltet. Die Liga bestand zunächst aus 18 Vereinen, die in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt wird. Bis zur Saison 2004/05 stiegen die drei Erstplatzierten in die 1. Liga, die SuperLiga, auf und die drei Letztplatzierten in die Segunda Divisão Portuguesa ab. Ab der Saison 2006/07 wurden die Profiligen auf 16 Teilnehmer reduziert, weshalb in der Saison 2005/06 nur zwei Aufsteiger, aber vier Absteiger ausgespielt wurden.

In der Saison 2006/07 wurde die Liga nach dem Hauptsponsor in Liga Vitalis benannt. In der Saison 2010/11 wurde als offizieller Name Liga Orangina verwendet. Zur Saison 2012/13 wurde die wieder in Segunda Liga umbenannte Spielklasse auf 22 Vereine aufgestockt und es gibt je 2 Auf- und Absteiger.

Für die Saison 2014/2015 ist eine erneute Gliederung in eine Nord- und eine Südgruppe vorgesehen, mit je zwölf Mannschaften. Demnach sollen nach einer bis Weihnachten dauernden Hinrunde die sechs dann bestplazierten Teams jeder Gruppe in der Rückrunde von Weihnachten bis Mai je einen Aufsteiger ausspielen, während die sechs übrigen Teams je Gruppe einen Absteiger bestimmen. Die Liga beabsichtigt mit der Maßnahme, die Kosten des Spielbetriebes für die Vereine zu reduzieren.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel vom 28. Juni 2013 in der Sportzeitung A Bola, abgerufen am 30. Juni 2013