League of Ireland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
League of Ireland
Logo der League of IrelandVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name FAI National League of Ireland
Verband Football Association of Ireland
Erstaustragung 1921
Hierarchie 1 & 2. Liga
Mannschaften 12 (Premier Division, I)
8 (First Division, II)
Meister Dundalk FC
Rekordmeister Shamrock Rovers (17)
Rekordtorschütze Brendan Bradley (235)

Die League of Ireland (irisch Sraith na hÉireann) ist der Name der beiden höchsten Fußballligen der Republik Irland. Die höhere Spielklasse heißt League of Ireland Premier Division (kurz: Premier Division), die niedrigere League of Ireland First Division (kurz: First Division). Neben 19 Vereinen aus der Republik Irland nimmt mit Derry City auch eine Mannschaft aus dem zum Vereinigten Königreich gehörenden Nordirland am Spielbetrieb teil. Neben dem Meisterschaftsbetrieb richtet die League of Ireland auch seit 1973 einen Ligapokal aus, für den alle Vereine der beiden Divisions startberechtigt sind. Der Sieger des Ligapokals sowie der Meister und der Vizemeister qualifizieren sich mit dem Sieger des irischen Pokals für den Setanta Sports Cup, dem seit 2005 ausgetragenen einzigen gesamtirischen Fußballpokalwettbewerb.

Spielbetrieb[Bearbeiten]

Die Saison richtet sich seit Mitte 2003 wie in Skandinavien und entgegen den Gepflogenheiten der größeren europäischen Verbände nach dem Kalenderjahr, was dazu führt, dass in europäischen Wettbewerben stets die Sieger des Vorjahres antreten. Der Meister wird im reinen Ligamodus zwischen den zurzeit zwölf Mannschaften der Premier Division ermittelt, die acht Teams der First Division spielen gleichzeitig den Aufstieg in die höchste Klasse aus. Der Letzte der oberen Spielklasse steigt direkt ab, der erste der unteren Spielklasse direkt auf. Zwischen dem Zweiten der First Division und dem Vorletzten der Premier Division findet ein Relegationsspiel, um den Verbleib bzw. Aufstieg in die Premier Division, statt. Einen echten Abstieg aus der First Division gibt es nicht, allerdings muss die schlechteste Mannschaft der Saison die Mitgliedschaft erneut beantragen, was zugunsten neuer Vereine teils abgelehnt wird. In der Premier Division spielt jedes Team je drei Mal gegen jedes andere, in der First Division je viermal.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung der Liga[Bearbeiten]

ehemaliges Logo

Die League of Ireland wurde 1921 nach der Unabhängigkeit Südirlands vom Vereinigten Königreich gegründet. In der ersten Saison 1921/22 nahmen acht Vereine am Ligabetrieb in einer Spielklasse teil. Erster Meister wurde St. James’s Gate FC; einziges Gründungsteam, das seitdem ununterbrochen in der Liga verblieb, sind die Bohemians aus Dublin. Allerdings kamen die Shamrock Rovers bereits in der zweiten Saison in die Liga, sie gewannen bereits im ersten Jahr die Meisterschaft.

Boom in den 1960er Jahren[Bearbeiten]

Bis in die 1960er Jahre schwankte die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften zwischen acht und zwölf. In der Hochzeit der Liga in den 1960er und 1970er Jahren, als bis zu 40.000 Zuschauer die Spiele der großen Dubliner Vereine live sehen wollten, stieg die Anzahl der Vereine dann immer weiter an. 1969 waren es bereits 14, 1977 16 und schließlich 1985 die heutige Anzahl von 22 Teams. Die damit verbundenen organisatorischen und anderen Belastungen führten zur Aufspaltung der bis dahin einheitlichen Liga in zwei Spielklassen, wie sie heute auch noch existieren.

Besonderes Punktesystem 1981[Bearbeiten]

In der Saison 1981/82 versuchte die League of Ireland durch ein besonderes Punktesystem offensives Spiel von Auswärtsmannschaften zu belohnen, dazu wurde für ein Jahr die 3-Punkte-Regel mit der Besonderheit eingeführt, dass die Auswärtsmannschaften, soweit sie mindestens ein Unentschieden erreichten, einen Extrapunkt erhielten. In der Übersicht wurden Ergebnisse wie folgend gewertet: Niederlage kein Punkte; Unentschieden Heim ein Punkt; Unentschieden Auswärts zwei Punkte; Heimsieg drei Punkte und schließlich ein Auswärtssieg vier Punkte.

Finanzielle Schwierigkeiten und Übernahme durch die FAI[Bearbeiten]

2003 wurden die Bohemians und Shelbourne innerhalb weniger Monate hintereinander Meister, da der Ligabetrieb vom üblichen Betrieb von Herbst bis Frühjahr auf einen Parallellauf mit dem Kalenderjahr umgestellt wurde. 2005 wurde die Premier Division zugunsten der First Division von zehn auf zwölf Teams vergrößert, da die First Division gleichzeitig um zwei Mannschaften verringert wurde, blieb die Anzahl von 22 Vereinen konstant.

Wegen der anhaltenden finanziellen Schwierigkeiten der Liga, so zog sich Dublin City während der laufenden Spielzeit 2006 aus dem Betrieb zurück, kam es zum Jahreswechsel zur Fusion der bisher unabhängigen League of Ireland mit dem irischen Fußballverband FAI. Alle Klubs mussten sich „bewerben“ und ein Gremium entschied dann durch Punktevergabe, wer in die Premier Division oder die First Division kam. Entscheidend dafür waren die Ergebnisse der letzten fünf Jahre und andere Kriterien, wie Infrastruktur, Führung, Finanzen, Jugendarbeit, Marketing, etc.

Mit der Übernahme durch die FAI werden jetzt auch erstmals Spielerverträge eingeführt, die die Bedingungen für die Spieler und die Übersicht für die Vereine einfacher machen sollen. Viele Vereine verkalkulieren sich regelmäßig mit den Spielergehältern und geben mehr aus, als sie eigentlich einnehmen. Die Gehälter der Spieler wurden immer in Netto ausgehandelt, was sich dann vernichtend auf die Buchhaltung ausgewirkt hat, wenn dann die Steuern bezahlt werden sollen. Das soll nun mit dem neuen einheitlichen Spielervertrag verhindert werden.

Für Dublin City, das sich bereits im Sommer 2006 aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hatte, und für den Limerick FC, dem eine Lizenz für die Saison 2007 für beide Spielklassen der League of Ireland verwehrt wurde, nahm die Liga zwei neu gegründete Teams auf: die Wexford Youths und Limerick 37, benannt nach dem Jahr in dem zuerst Profifußball in Limerick gespielt wurde. Zudem wurde dem amtierenden Meister und Pokalsieger Shelbourne FC die Lizenz für die Premier Division verwehrt, so dass die Shels ihren Titel nicht verteidigen können. Die Shels konnten erst durch Verhandlungen wenige Tage vor Beginn der Saison am 9. März 2007 die Lizenzbedingungen für die First Division erfüllen, so dass statt eines Ausschlusses aus der Liga lediglich der Zwangsabstieg angeordnet wurde.

Teilnehmende Mannschaften in der Saison 2014[Bearbeiten]

In der Saison 2014 spielen folgende Mannschaften in den beiden Ligen:

Premier Division
12 Vereine
Athlone Town
Bohemians Dublin
Bray Wanderers
Cork City
Derry City
Drogheda United
Dundalk FC
Limerick 37
Shamrock Rovers
Sligo Rovers
St Patrick’s Athletic
University College Dublin AFC
First Division
8 Vereine
Cobh Ramblers
Finn Harps
Galway FC
Longford Town
Shamrock Rovers B
Shelbourne FC
Waterford United
Wexford Youths

Meister der Premier Division[Bearbeiten]

Rekordmeister[Bearbeiten]

Rang Verein Meisterschaften
1 Shamrock Rovers 17
2 Shelbourne FC 13
3 Bohemians Dublin 11
4 Dundalk FC 10
5 St Patrick's Athletic 8
6 Waterford United 6
7 Cork United 5
Drumcondra FC 5
9 Sligo Rovers 3
10 Athlone Town 2
Cork Athletic 2
Cork City 2
Derry City 2
Limerick FC 2
St. James’s Gate FC 2
16 Cork Celtic 1
Cork Hibernians 1
Dolphin FC 1
Drogheda United 1

Ewige Tabelle[Bearbeiten]

In der ewigen Tabelle liegt Rekordmeister Shamrock Rovers knapp vor Bohemians Dublin, die als einzige Mannschaft an allen Spielzeiten teilnahm. Der Berechnung ist die 3-Punkte-Regel zugrunde gelegt (drei Punkte pro Sieg, ein Punkt pro Unentschieden). Farblich hinterlegte Vereine spielen in der Saison 2013 in der League of Ireland.

Pl. Verein Jahre Sp. S U N T+ T- Diff. Punkte Ø-Pkt. Titel
 1. Shamrock Rovers 90 2242 1087 546 609 4209 2809 +1400 3807 1,7 17
 2. Bohemians Dublin 92 2291 1005 542 744 3739 3074 +665 3552 1,55 11
 3. Shelbourne FC 85 2078 893 504 681 3629 3018 +611 3175 1,53 13
 4. Dundalk FC 78 1901 804 461 636 3165 2739 +426 2873 1,51 9
 5. St Patrick’s Athletic 62 1735 710 461 564 2542 2310 +232 2576 1,48 7
 6. Waterford United 62 1529 620 340 569 2674 2537 +137 2200 1,44 6
 7. Sligo Rovers 60 1585 552 378 655 2320 2662 −342 2034 1,28 3
 8. Limerick FC 56 1368 459 303 606 1930 2189 −259 1680 1,23 2
 9. Cork City 27 867 381 248 238 1163 874 +289 1378 1,59 2
10. Drogheda United 40 1167 341 324 502 1397 1755 −358 1336 1,14 1
Stand: Saisonende 2012[1]

Ligapokalsieger[Bearbeiten]

Hauptartikel: League of Ireland Cup
  • 1993/94 Derry City
  • 1994/95 Cork City
  • 1995/96 Shelbourne
  • 1996/97 Galway United
  • 1997/98 Sligo Rovers
  • 1998/99 Cork City
  • 1999/00 Derry City
  • 2000/01 St Patrick’s Athletic
  • 2001/02 Limerick FC
  • 2003 St. Patricks Athletic
  • 2004 Longford Town
  • 2005 Derry City
  • 2006 Derry City
  • 2007 Derry City
  • 2008 Derry City
  • 2009 Bohemians Dublin
  • 2010 Sligo Rovers
  • 2011 Derry City
  • 2012 Drogheda United
  • 2013 Shamrock Rovers
  • 2014 Dundalk FC

UEFA-Fünfjahreswertung[Bearbeiten]

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2014/15 der Champions League bzw. der Europa League an.

Stand: Ende der Europapokalsaison 2012/13[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Clas Glenning: IRELAND 1st level all-time table 1921/22-2012. Abgerufen am 18. Mai 2013.
  2. Bert Kassies: Aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung 2013. Abgerufen am 16. Mai 2013 (englisch).