Steve Kariya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Steve Kariya Eishockeyspieler
Steve Kariya
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Dezember 1977
Geburtsort North Vancouver, British Columbia, Kanada
Größe 170 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #22
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1995–1999 University of Maine
1999–2003 Vancouver Canucks
2003–2004 New York Islanders
2004–2005 Ilves Tampere
2005–2006 Espoo Blues
2006–2008 Frölunda HC
2008–2009 HPK Hämeenlinna
seit 2009 JYP Jyväskylä

Steven Tetsuo Kariya (* 22. Dezember 1977 in North Vancouver, British Columbia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Steve Kariya spielte Collegehockey für die Maine Black Bears, das Sportteam der University of Maine, mit denen er in der Spielzeit 1998/99 die Meisterschaft der National Collegiate Athletic Association gewinnen konnte. Nach der Saison schloss der ungedraftete Free Agent seinen ersten Profivertrag mit den Vancouver Canucks aus der National Hockey League ab. Er ist somit einer der wenigen Spieler, die nicht über den NHL Entry Draft den Sprung in die höchste Spielklasse schafften, sondern direkt von einem Team verpflichtet wurden.

Seine Karriere bei den Canucks verlief sehr holprig, in fast vier Jahren kam er auf lediglich 65 Einsätze in der NHL, den Rest der Zeit spielte er meist bei den verschiedenen Farmteams des Franchises. Bemängelt wurde vor allem sein inkonstantes Defensivverhalten. Am 24. Januar 2003 wurde der Angreifer im Tausch gegen Mikko Jokela zu den New York Islanders transferiert. Dort bestritt er allerdings kein einziges Spiel, sondern lief für das Farmteam der Islanders auf, den Albany River Rats aus der American Hockey League.

Mit dem Auslaufen seines Vertrags und dem sich schon damals androhenden Lockout der NHL-Saison 2004/05 entschied Kariya sich seine Karriere in Europa fortzusetzen. In seinem ersten Jahr bei Ilves Tampere in der finnischen SM-liiga zeigte er gleich sehr gute Leistungen und erhielt am Ende der Saison die Veli-Pekka-Ketola-Trophäe, die an den Topscorer der Liga vergeben wird. Nach einem weiteren Jahr in Finnland, bei den Espoo Blues, wechselte der schnelle Flügelspieler in die schwedische Elitserien zum Frölunda HC. Der Klub aus Göteborg war amtierender Meister zu der Zeit und Kariya hoffte mit ihnen endlich seinen ersten Profi-Titel zu gewinnen.

Der Erfolg blieb allerdings aus und so wechselte er nach nur zwei Spielzeiten wieder in die finnische Liga zurück und unterschrieb einen Vertrag bei HPK Hämeenlinna, für die er eine Saison lang spielte und zu Beginn der neuen Spielzeit innerhalb der Liga zu JYP Jyväskylä wechselte. Mit seinem neuen Verein belegte Kariya am Ende der SM-liiga-Play-offs 2010 den dritten Platz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Steve Kariya im Trikot von HPK Hämeenlinna
Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1995–96 University of Maine HE 39 7 15 22 8
1996–97 University of Maine HE 35 19 31 50 10
1997–98 University of Maine HE 35 25 25 50 22
1998–99 University of Maine HE 41 27 38 65 24
1999–00 Vancouver Canucks NHL 45 8 11 19 22
1999–00 Syracuse Crunch AHL 29 18 23 41 22 4 2 1 3 0
2000–01 Vancouver Canucks NHL 17 1 6 7 8
2000–01 Kansas City Blades IHL 43 15 29 44 51
2001–02 Vancouver Canucks NHL 3 0 1 1 2
2001–02 Manitoba Moose AHL 67 25 37 62 48 7 1 2 3 2
2002–03 Manitoba Moose AHL 38 14 14 28 18
Albany River Rats AHL 31 12 19 31 20
2003–04 Albany River Rats AHL 57 17 31 48 28
2004–05 Ilves Tampere SM-liiga 55 24 35 59 32 7 3 2 5 4
2005–06 Espoo Blues SM-liiga 56 22 27 49 61 9 3 3 6 10
2006–07 Frölunda HC Elitserien 55 23 16 39 34
2007–08 Frölunda HC Elitserien 41 1 17 18 18
2008–09 HPK Hämeenlinna SM-liiga 58 21 33 54 26 6 1 2 3 4
2009–10 JYP Jyväskylä SM-liiga 46 16 12 28 20 13 1 1 2 10
Hockey East gesamt 150 78 109 187 64
AHL gesamt 222 86 124 210 136 11 3 3 6 2
NHL gesamt 65 9 18 27 32
Elitserien gesamt 96 24 33 57 52
SM-liiga gesamt 215 83 107 190 139 35 8 8 16 28

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Familie[Bearbeiten]

Kariya stammt aus einer sportbegeisterten Familie. Sein beiden Brüder Paul und Martin sind ebenfalls professionelle Eishockeyspieler. Paul, der älteste der drei, war zwischen dem Ende der 1990er und Beginn der 2000er Jahre einer der besten Flügelstürmer der National Hockey League. Der Jüngste, Martin, kam lediglich in der American Hockey League und in europäischen Spitzenligen zum Einsatz. Ihre Schwester Noriko ist eine professionelle Boxerin.

Weblinks[Bearbeiten]