Tanaka Kakuei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanaka Kakuei (1973)

Tanaka Kakuei (jap. 田中 角榮; * 4. Mai 1918 in Kashiwazaki; † 16. Dezember 1993) war ein einflussreicher japanischer Politiker.

Tanaka war vom 7. Juli 1972 bis zum 9. Dezember 1974 der 64. und 65. Premierminister Japans. Gleichzeitig war er auch nach seinem Rücktritt der einflussreichste Politiker der regierenden LDP.

Tanaka musste wegen undurchsichtiger Immobiliengeschäfte zurücktreten, die er in den 60er Jahren in Tokio mit Hilfe einer Geisha eingefädelt hatte. 1976 wurde er in den Lockheed-Skandal verwickelt, da er von dem amerikanischen Flugzeugbauer Lockheed Bestechungsgelder in Höhe von 3 Millionen US-Dollar entgegengenommen hatte.

Seine Tochter Makiko ist Abgeordnete und war Außenministerin unter Koizumi Jun’ichirō. Sein Schwieger- und Adoptivsohn Naoki ist ebenfalls Abgeordneter.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tanaka Kakuei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Tanaka der Familienname, Kakuei der Vorname.