Matt Hardy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthew Moore Hardy Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Matthardyautosession.jpg
Daten
Ringname(n) Matt Hardy
High Voltage
Surge
Wildo Jinx
Matt Hardy Version 1.0
Namenszusätze Cold Blood'
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 106 kg
Geburt 23. September 1974
Cameron, North Carolina
Wohnsitz Cameron, North Carolina
Angekündigt aus Cameron, North Carolina
Trainiert von Dory Funk, Jr.
Debüt 1992
Webseite http://www.thehardyshow.com/

Matthew Moore Hardy (* 23. September 1974 in Cameron, North Carolina), ist ein US-amerikanischer Wrestler. Er ist vor allem unter seinem Ringnamen Matt Hardy bekannt.

Er bildete zu Beginn seiner Karriere zusammen mit seinem jüngeren Bruder Jeff Hardy ein Tag Team, das unter dem Namen The Hardy Boyz bekannt wurde.

Familie[Bearbeiten]

Matthew Hardy ist der Sohn von Gilbert und Ruby Moore Hardy.

Wrestlingkarriere[Bearbeiten]

Anfänge im Wrestling[Bearbeiten]

Seine Karriere deckt sich in weiten Teilen mit der von Jeff. Die Leidenschaft beider Brüder zum Wrestling wurde 1987 geweckt, als sie ein Trampolin geschenkt bekamen. Sie gründeten nun eine Fantasie-Wrestling-Promotion namens Trampoline Wrestling Federation (TWF) und veranstalteten im Garten des Elternhauses Fantasiekämpfe[1] unter den selbstgewählten Künstlernamen Wolverine und High Voltage. Wenig später fingen die Brüder mit professionellem Training an und gründeten dafür eigens eine eigene Wrestling-Promotion, die den Namen East Coast Championship Wrestling (ECCW) trug. Aus dieser Liga entwickelte sich etwas später die OMEGA-Promotion und Matt Hardy trat bald in anderen Independent-Ligen an.

WWF / WWE[Bearbeiten]

Etwas später gelangten Jeff und Matt Hardy in die damalige WWF, wo sie lange als Jobber antraten, ehe ihnen 1999 mit einer Fehde gegen das Team von Edge und Christian der Durchbruch gelang. Das Debüt des Tag Team Hardy Boyz erfolgte 1999 beim King of the Ring. Es folgten Auseinandersetzungen unter anderem gegen die Acolytes (Bradshaw und Faarooq) sowie die Dudley Boys. Insgesamt konnten sich die Brüder viermal den WWE Tag Team Titel sowie jeweils einmal den WCW Tag Team Titel sowie den WWE World Tag Team Titel sichern.

Im Dezember 2001 wurde versucht, innerhalb der Storylines die Trennung der Brüder anzustreben. Die Idee wurde aber bereits nach wenigen Wochen wieder fallengelassen. Grund waren angeblich Eifersüchteleien um das beiderseitige Valet Lita, welche im richtigen Leben Matts feste Freundin wurde. 2001 wurde Hardy für einige Wochen WWE European Champion. 2002 wurde das Brüderteam dann im Zuge der WWE internen Rostertrennung endgültig zerschlagen. Zunächst traten beide bei RAW an, ehe sie sich innerhalb der Storyline zerstritten und trennten.

SmackDown/RAW (2002-2008)[Bearbeiten]

Hardy tauchte im Sommer desselben Jahres bei SmackDown auf und trat dort in der Cruiserweight Division an. Bereits 2003 durfte er für mehrere Monate den WWE Cruiserweight Titel halten.

Hardy's Freundin Amy Dumas war zwischenzeitlich wegen einer realen Nackenverletzung ein Jahr ausgefallen. Anlässlich Ihrer Rückkehr zu RAW, der im November 2003 stattfand, entwickelten die Schreiber der WWE eine Storyline zwischen Dumas und Hardy. Dieser wurde daher wieder zu RAW versetzt, wo er innerhalb der Storyline zunächst gegen Amy Dumas antrat und im weiteren Verlauf dann um diese gegen Kane zu streiten. Die Auseinandersetzung endete mit einem Match und einer Niederlage für Hardy beim SummerSlam 2004. Dabei zog er sich eine Knieverletzung zu, welche ihn zu einer längeren Pause zwang.

Während der Genesungszeit trennte sich Amy Dumas von ihm und ging nun auch offiziell eine Liaison mit Edge ein. Amy Dumas und Adam Copeland waren bereits längere Zeit ein Paar und so führte Hardy ohne es zu wissen eine Dreiecksbeziehung. Nach der offiziellen Trennung wurde diese Dreiecksbeziehung in die WWE-Storyline übernommen. Doch wurde Hardy inmitten dieser Storyline plötzlich entlassen. Doch bereits beim Summerslam 2005 kehrte er wieder zur WWE zurück. Die Auseinandersetzung gegen Edge verlor er letztlich und wurde wieder zu SmackDown! versetzt. In der folgenden Zeit war Hardy in keine bedeutenden Fehden verwickelt und trat mit wechselnden Tag Team Partnern auf.

Hardy bei WrestleMania X8

Ende 2006 erfolgte die Wiedervereinigung der Hardy Boyz, welche im Frühjahr 2007 eine erneute Tag Team Titelregentschaft mit sich brachte. Diese endete im Juni 2007 mit dem Titelverlust an Lance Cade und Trevor Murdoch.

Als Einzelwrestler fehdete Hardy um den United States Titel mit MVP. Im Zuge der Fehde mit MVP kam es außerdem zu einem inszenierten Boxkampf beim WWE Saturday Night’s Main Event zwischen ihm und dem ehemaligen Boxweltmeister Evander Holyfield, der als Ersatz für den an Herzproblemen leidenden MVP kämpfte. Das Match endete nach einem Eingriff von MVP ohne Entscheidung.

Bei SmackDown! am 31. August 2007 gewann Hardy zusammen mit MVP ironischerweise den WWE Tag Team Titel von Deuce & Domino. Trotzdem wurde die Fehde mit MVP aufrechterhalten, so spielten beide sich gegenseitig in der Sendung diverse Streiche, z.B. indem sie Matches für den jeweils anderen festlegten oder sich in verschiedenen Sportarten wie Basketball, Schach oder Armdrücken maßen.

Am 13. November 2007 verloren Hardy und MVP den WWE Tag Team Titel bei SmackDown an The Miz und John Morrison. Das Rückmatch, welches auf Wunsch von MVP direkt nach dem eigentlichen Match stattfand, verloren sie, da Hardy gezwungen war, wegen einer von MVP verursachten Beinverletzung aufzugeben.

Etwas später kurierte Matthew Hardy für einige Monate eine Blinddarmverletzung aus, ehe er am 1. März bei einer Houseshow von World Wrestling Entertainment zurückkehrte und seinen ehemaligen Tag Team Partner und Fehdengegner MVP attackierte.

Bei Wrestlemania 24 verhinderte er durch eine Attacke gegen MVP dessen Sieg beim Money in the Bank Ladder Match. Dies führte zu einer Fortsetzungen der Fehde zwischen beiden, welche bei Backlash (April 2008) den Wechsel des US-Titels von MVP zu Hardy beinhaltete.

ECW (2008-2009)[Bearbeiten]

Am 23. Juni ließ man Hardy aufgrund eines Besetzungwechsels zum ECW-Brand wechseln. Bei der Großveranstaltung The Great American Bash verlor er ein Match gegen Shelton Benjamin und somit auch den Titel an diesen. Wenig später führte er eine kurzfristig angelegte Fehde mit Mark Henry und um dessen neueingeführten ECW-Champion-Gürtel.

Am 7. September 2008 durfte Hardy beim Pay-Per-View Unforgiven in Cleveland (Ohio) den ECW-Champion-Titel erringen, nachdem er sich gegen Mark Henry, The Miz, Finlay und Chavo Guerrero im ersten „ECW Championship Scramble“-Match aller Zeiten, durchsetzen konnte.

Am 13. Januar 2009 musste er den ECW-Titel wieder an Jack Swagger abgeben.[2] Hardy spielte zunehmd die Rolle eines Bösewichts, indem er, innerhalb der Storyline, beim PPV Royal Rumble seinem Bruder Jeff Hardy dessen Titel (WWE Championship) kostete. Dabei wechselte er wieder zum SmackDown-Roster und fehdete gegen seinen Bruder.

RAW/SmackDown (2009-2010)[Bearbeiten]

Bei der WWE Draft 2009 wechselte Hardy zu RAW. Während eines Matches gegen Kofi Kingston und MVP riss er sich einen Bauchmuskel und musste für 8 Wochen pausieren. Trotzdem griff er bei Judgement Day in einem World Heavyweight Championship-Match seines Bruder's Jeff gegen Edge ein und kostete ihm den Titelgewinn.

Am 29. Juni 2009 wurde Matt jedoch wieder in einem Trade zurück zu SmackDown gewechselt. Er wurde wieder zum Publikumsliebling, um noch einmal mit seinem Bruder als Team eXtreme gegen CM Punk aufzutreten, da Jeff kurz danach die WWE verließ.

In der 1. Staffel von WWE NXT war er als Pro von Justin Gabriel tätig. Er qualifizierte sich am 5. März 2010 zum dritten Mal für das Money-in-the-Bank-Match bei WrestleMania XXVI, indem er der ausgearbeiteten Storyline entsprechend den damaligen Intercontinental Champion Drew McIntyre besiegte. Anschließend folgte eine Fehde gegen selbigen.

Am 15. Oktober 2010 wurde er aufgrund seines Backstageverhaltens entlassen. Zuvor versuchte Hardy alles, um dies zu provozieren, da er über seinen Status in der Company unzufrieden war.[3] Als endgültiger Auslöser dürfte ein Video gedient haben, das Rey Mysterio unmaskiert zeigte.

TNA (2011)[Bearbeiten]

Am 9. Januar 2011 debütierte Hardy bei der als Pay-Per-View ausgestrahlten Show Genesis bei Total Nonstop Action Wrestling als Mystery Opponent von Rob van Dam und besiegte ihn. Daraufhin wurde er Teil der Gruppierung Immortal.

Am 21. Juni 2011 wurde Hardy suspendiert.[4] Es folgte am 20. August 2011 seine Entlassung.[5] Am 1. September 2011 erklärte Hardy in einem Youtube-Video, dass er seine Karriere als Vollzeitwrestler beendet.[6] Dabei löste er ein Missverständnis aus, da die Ankündigung auch als möglicher Hinweis gedeutet wurde, in dem er Suizid verüben würde. Dies hatte einen Polizeieinsatz zur Folge, doch Matt Hardy entschuldigte sich für dieses Missverständnis.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Maryland Championship Wrestling
    • Hall of Fame [7]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Matt Hardy gründete und leitete zusammen mit seinem Bruder Jeff die Independent-Promotion OMEGA, aus der einige später bekannte Wrestler wie Shannon Moore oder Gregory Helms hervorgingen.
  • Hardy lebte real mit der ehemaligen Wrestlerin Amy Dumas sechs Jahre zusammen. Später war er noch mit der ehemaligen Diva Ashley Massaro liiert.
  • Seit Anfang 2010 ist Hardy mit der Indypendent Wrestlerin Reby Sky liiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pro Wrestling Ultimate Indersiders: From the Backyard to the Bigtime – The Hardy Boys, Big Vision Entertainment 2005
  2. Jack Swagger neuer ECW Champion
  3. genickbruch.com: Matt Hardy entlassen! (Zugriff am 15. Oktober 2010).
  4. Matt Hardy suspendiert
  5. TNA Releases Matt Hardy From The Roster impactwrestling.com, vom 20. August 2011
  6. Karrieende als Vollzeitwrestler (Video)
  7. http://www.marylandwrestling.com/profiles_halloffame.htm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Matt Hardy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien