Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:KEA)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:KALP, WP:KEA
Autorenportal > Bewertungen > Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

Auf dieser Seite werden Artikel nominiert und diskutiert, die möglicherweise exzellent oder lesenswert sind, sowie Listen oder Portale, die möglicherweise informativ sind. Während einer Kandidatur wird entschieden, ob sie eine entsprechende Auszeichnung verdienen.

Die Auszeichnungen sollen qualitativ hochwertiges Schreiben kennzeichnen und belohnen. Durch Nominierung und Abstimmung sollen Seiten gesammelt werden, die Leser leicht als überdurchschnittlich oder hervorragend identifizieren und Autoren sich zum Vorbild nehmen können. Sie sollen Mitarbeiter motivieren, auch noch den letzten Schritt zur Verbesserung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals zu gehen, und ihnen dafür eine kleine Anerkennung der Community zukommen lassen. Bitte beachte beim Ausarbeiten von Kritik den Kritik-Knigge. Beachte ihn auch, wenn du auf Kritik antworten willst.

Artikel, die gezielt für lesenswert kandidieren, können auch unter Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel eingetragen werden. Das Verfahren ist dort beschrieben.

Kandidaturen für exzellente Bilder finden sich unter Wikipedia:Kandidaten für exzellente Bilder.

Vorgehen

Jeder kann einen Kandidaten zur Wahl stellen und sich an der Bewertung beteiligen. Wie du dafür vorgehst, erfährst du hier im Detail. Ein Review vor der Kandidatur ist empfehlenswert.

Bereits ausgezeichnete Artikel, Listen und Portale können zur Überprüfung des Auszeichnungsstatus erneut zur Wahl bzw. zur Abwahl gestellt werden. In letzterem Fall versuche bitte zuvor, die Seite selbst zu verbessern, Änderungen auf der Diskussionsseite oder in einem Review anzuregen und die Hauptautoren sowie das zuständige Portal auf Mängel hinzuweisen und eine angemessene Zeit auf eine Reaktion der selbigen zu warten. Wenn du eine bereits ausgezeichnete Seite nicht gut genug für ihre Auszeichnung findest, sollten auf der entsprechenden Diskussionsseite seit mehreren Wochen die Mängel genannt sein, die gegen eine bestehende Auszeichnung sprechen, bevor du hier die Aberkennung einer Auszeichnung vorschlägst.

Alle Benutzer, auch unangemeldete (IP-Benutzer), sind stimmberechtigt. Jeder hat ein Votum. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ oder „exzellent“ (für Artikel) oder „informativ“ (für Listen und Portale) kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

 Informativ  Lesenswert  Exzellent  keine Auszeichnung  Neutral  Abwartend
{{BE|i}} {{BE|l}} {{BE|e}} {{BE|k}} {{BE|n}} {{BE|a}}
Kriterien

Alle Kandidaten müssen fachlich korrekt sein und dürfen keine gravierenden Fehler enthalten. Artikel mit Lücken in Kernbereichen sind auch dann nicht auszeichnungswürdig, wenn die Lücken auf nicht existierende Literatur zurückzuführen sind. Alle vorgeschlagenen Seiten halten sich an Wikipedia-Richtlinien und -Standards für gute Artikel, Listen oder Portale. Eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Bewertungsstufen findet sich in der Kriteriendarstellung, folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Informative Listen und Portale
  • decken ihren Informationsbereich gut strukturiert und im Wesentlichen vollständig ab
  • sind optisch und sprachlich ansprechend sowie übersichtlich und nicht überladen
  • Listen haben zudem eine Einleitung
  • Portale haben ein passendes Layout, regen zur Mitarbeit an und werden aktiv betreut
Lesenswerte Artikel
  • sind Artikel überdurchschnittlicher Qualität
  • besitzen eine verständliche Einleitung, können jedoch aufgrund tolerierter Fachsprache im Detail für Laien unverständlich sein,
  • können inhaltliche Lücken außerhalb der Kernbereiche aufweisen
Exzellente Artikel
  • sind besonders herausragende Artikel
  • sind hervorragend geschrieben und angemessen illustriert
  • behandeln ihr Thema vollständig ohne gravierende Auslassungen
  • wirken weder einschläfernd noch anbiedernd
Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag (für exzellent am 20. Tag) nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 7. kann am 17. ab 0:00 Uhr ausgewertet werden, für exzellent am 27. ab 0:00 Uhr). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung.

Die Auswertung erfolgt primär durch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen die Auszeichnung vorgebrachten Argumente. Sollten keine gravierenden Mängel festgestellt worden sein, gilt folgendes Auswertungsschema: Ein Artikel ist mit einer „Lesenswert“-Auszeichnung auszuwerten, wenn die Summe aus „Exzellent“- und „Lesenswert“-Stimmen mindestens drei Stimmen mehr ergibt als die Zahl der Stimmen „keine Auszeichnung“.

Machen am 10. Tag die Exzellent-Stimmen sogar mehr als die Hälfte aller Stimmen aus, so wird die Kandidatur zur Überprüfung des Exzellent-Status um 10 auf insgesamt 20 Tage verlängert. Hat der Artikel am 20. Tag insgesamt mindestens fünf „Exzellent“-Stimmen und mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, dann gilt er als „exzellent“.

Als vorzeitig exzellent können Kandidaturen ausgewertet werden, die nach 10 Tagen mindestens zehn Exzellent-Stimmen und keine einzige „Keine Auszeichnung“-Stimme erhalten (wenn es zugleich mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen gibt).

Eine Liste oder ein Portal ist nach 10 Tagen als „informativ“ auszuwerten, wenn bis dahin mindestens drei „Informativ“-Stimmen mehr als „Keine Auszeichnung“-Stimmen abgegeben wurden.

Enthält eine Seite auch nur einen nachgewiesenen gravierenden inhaltlichen Fehler, so ist sie unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht oder nur mit einem begründeten niedrigeren Status auszuzeichnen.

Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt.

Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden.

Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, ist die Kandidatur sofort gescheitert.

Weitere Details siehe unter Wahlmodus und Auswertung. Technische Hinweise für den Auswertenden gibt es hier.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


Grabstein der Anneliese Michel, andere Namen geschwärzt

Anneliese Michel (eigentlich Anna Elisabeth Michel, * 21. September 1952 in Leiblfing; † 1. Juli 1976 in Klingenberg am Main) war eine deutsche Studentin, die an den Folgen extremer Unterernährung starb. Große Aufmerksamkeit erregte der Todesfall, weil in den Monaten vor ihrem Tod zwei katholische Priester insgesamt 67 Mal den großen Exorzismus an ihr vollzogen hatten. Das Gerichtsverfahren, mit dem die strafrechtliche Verantwortung der Beteiligten aufgearbeitet wurde, erregte Aufmerksamkeit weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.


13. Februar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 23. Februar/5. März.

Horst Eckel[Bearbeiten]

Horst Eckel (* 8. Februar 1932 in Vogelbach, heute Bruchmühlbach-Miesau) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Von 1952 bis 1958 absolvierte er unter Bundestrainer Sepp Herberger in der deutschen Nationalmannschaft 32 Länderspiele und gehörte dem DFB-Team an, das 1954 Fußballweltmeister wurde. Mit dem 1. FC Kaiserslautern gewann er in den Jahren 1951 und 1953 die Deutsche Fußballmeisterschaft. Der anfänglich als Angreifer eingesetzte Eckel entwickelte sich dank seines „enormen Aktionsradius und seiner klugen Spielweise“ rasch zu einer Idealbesetzung des rechten Außenläufers im damals bevorzugten WM-System.

Nach gründlicher Überarbeitung und Ausbau über einen noch lebenden 1954er-Weltmeister, einem Review und wertvoller stilistischer Feinarbeit von WP-Kollegen (insbesondere Benutzer Schubbay), stelle ich jetzt den Artikel zur Wahl.--Hans50 (Diskussion) 18:15, 13. Feb. 2015 (CET)

Der Artikel kandidiert hier, obwohl er sich noch im Review steht. Bitte nur eines von beiden AF666 (Diskussion) 19:57, 13. Feb. 2015 (CET)
Aus dem Review genommen. erledigt Erledigt --Hans50 (Diskussion) 08:20, 14. Feb. 2015 (CET)

 keine Auszeichnung Die Struktur ist überarbeitungsbedürtig.erledigt Erledigt Nur ein Unterpunkt in der Gliederung macht diese "unrund". Wenn Unterpunkte, dann immer mindestens zwei.erledigt Erledigt Dazu finde ich die Trennung in Beruf und zuvor in "Laufbahn" merkwürdig. Eine Laufbahn kann auch eine berufliche Laufbahn sein. Erst im Abschnitt Beruf erfährt man etwas über die Herkunft und seine Eltern. Das sollte aber am Anfang des Artikels stehen. Besser wäre wohl eine chronologische Struktur gewesen. Abschnitt "Einstellung und Auftreten" beruht vor allem auf die Selbstwahrnehmung und weniger auf unabhängige Informationsquellen. Der ganze Abschnitt wirkt auf mich unenzyklopädisch. Die Jahresangaben in der Infobox stimmen mit denen in der Gliederung nicht überein.erledigt Erledigt Überzeugt mich nicht. --Armin (Diskussion) 23:26, 16. Feb. 2015 (CET)

Danke für die Nachbesserungen. Ich streiche mein Votum. --Armin (Diskussion) 19:21, 22. Feb. 2015 (CET)
Hallo Benutzer Armin P.: 1) Ich gehe zuerst auf die Diskrepanz der Jahresangaben ein. Eckel ging 1949 als noch Jugendspieler aus der Seniorenmannschaft von Vogelbach zum FCK in die dortige Juniorenelf. Das erste offizielle Seniorenspiel absolvierte er am 3. Mai 1950. Ab der Saison 1950/51 gehörte er dem Seniorenteam in der Oberliga Südwest an. Also Jugend bis 1949 oder 1950?

2) Die Trennung in BERUF und zuvor in LAUFBAHN würde ich so umgehen, dass als neue Überschrift für den bisherigen Hauptabschnitt "Laufbahn" die Formulierung "Fußballerische Etappen" verwendet werden würde und der Abschnitt "Beruf und Familie" so bleibt. 3) Ganz ist es nicht so, dass man erst im Abschnitt "Beruf und Familie" etwas über die Herkunft und seine Eltern erfährt. In der Eröffnung des "Jugend"-Absatzes sind Hinweise aufgeführt; das Hauptaugenmerk liegt aber auf der fußballerischen Entwicklung im Hauptabschnitt. 4) Ob das Empfinden mit der "unenzyklopädischen" Wirkung bezogen auf den Abschnitt "Einstellung und Auftreten" grundsätzlich von anderen Bewertern/Kritikern geteilt wird, möchte ich erst noch abwarten. --Hans50 (Diskussion) 18:21, 17. Feb. 2015 (CET)

Durch das Umsetzen der Anregungen von Benutzer [Fußballfan1993] wurden auch deutlich Kritikpunkte von Armin P. abgearbeitet. --Hans50 (Diskussion) 18:09, 20. Feb. 2015 (CET)
 Abwartend Ich finde den Artikel prinzipiell gelungen und mit entsprechenden Nachbarbeiten auch auszeichnungswürdig. Das Problem mit der Jugend ist aus meiner Sicht Folgendes: Jugend in Vogelbach, dann erste Mannschaft (also Kreisklasse) in Vogelbach, dann nochmal Jugend bei Kaiserslautern und dann erst erste Mannschaft beim FCK. Ich würde das ganze konsequent entzerren, in der Infobox Vogelbach nur in den Jugendbereich eintragen und dann ein weiteres Jugendjahr (1949-50) beim FCK angeben. Die Zeit in der Kreisklasse wird dann nach wie vor im Text genannt und ist doch vor allem deswegen wichtig, weil sie ihn zu seiner großen Laufbahn in der Oberliga hingeführt hat - lässt sich also im Kontext und auch angesichts seines damaligen Alters als Teil der Jugend betrachten. Vor allem sollte die Gliederung geändert werden und Du könntest einfach "Jugend (bis 1950)", "Kaiserslautern", "Völklingen" und "Nationalmannschaft" als übergeordnete Abschnitte nehmenerledigt Erledigt (wenn es um einen Fußballer geht, muss man den Fußball nicht zwangsläufig unter eine Überschrift pressen).
Weiterhin ist es wohl wirklich geschickter, die Angaben aus "Beruf und Familie" bis einschließlich seiner ersten Arbeitsstelle in den Jugendabschnitt zu übernehmen;erledigt Erledigt wenn notwendig, könnten sie dort unten nochmal in Kurzform aufgegriffen werden. Was mir hinsichtlich der Abschnitte noch auffällt, ist die Überschrift "Film und Literatur". Weil darauf erneut "Literatur" folgt, wäre vielleicht eine Umbenennung in "Film und Buchveröffentlichung"erledigt Erledigt sinnvoll. Was "Einstellung und Auftreten" angeht: Ich finde den Abschnitt interessant, kann die Kritik aber durchaus nachvollziehen. Mein Vorschlag wäre es, die Informationen verkürzt an passender Stelleerledigt Erledigt (z.B. "Beruf und Familie" oder den Spielerabschnitt, wenn es um das Verhältnis zu Walter geht) einzuarbeiten. Zuletzt möchte ich neben diesen Vorschlägen definitiv ein Lob aussprechen, da ich eine derart ausführliche Beschreibung eines Spielers aus der Vor-Bundesligazeit alles andere als selbstverständlich finde! Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 09:13, 18. Feb. 2015 (CET)
Die Anfänge aus "Beruf und Familie" wurden in den Jugendabschnitt übernommen. Durch die angebrachte Kürze des fußballerischen Abschnittes zu Völklingen tendiere ich weiterhin dazu, die weiteren wichtigen beruflichen Stationen ab Kaiserslautern und vor allem Völklingen in dem Extra-Abschnitt "Beruf und Familie" zu belassen. Könnte man sich darauf einigen?

Grundsätzlich vielen Dank für deine hilfreichen Anregungen. --Hans50 (Diskussion) 20:19, 18. Feb. 2015 (CET)

Struktur und inhaltliche Fülle sprechen nun für den Artikel, die Vorschläge wurden angemessen umgesetzt (zusätzliche Idee: "Fußballerische Etappen" zu "Laufbahn im Fußball" ändernerledigt Erledigt, damit es sachlicher klingt). Mit der Beurteilung stilistischer Elemente tue ich mich schwer, würde Dir aber raten, besonders die Aussagen aus dem aufgelösten Abschnitt noch reduzierter wiederzugeben - der Satzteil "dazwischen locker, aber nicht zu locker" am Ende des Abschnitts zum FCK beispielsweise bringt den Leser m.E. nicht weiter.erledigt Erledigt Dass er auf Alkohol und Zigaretten verzichtete, wird hingegen absolut zu recht erwähnt. Auch das Zitat von Horst Lachmund würde ich kürzen und dort beispielsweise den letzten Halbsatz eher weglassen.erledigt Erledigt Wie eingangs schon gesagt ist dies meinerseits nicht mehr als ein subjektiver Eindruck. "Beruf und Familie" würde ich definitiv beibehalten, weil da sonst zu viel durcheinander geraten würde. Der Abschnitt hat m.E. seine volle Berechtigung. Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 23:14, 18. Feb. 2015 (CET)
Für mich ist der Artikel in der jetzigen Form mindestens Lesenswert, nachdem die Verbesserungen umgesetzt wurden. Für alles weitere möchte ich noch den weiteren Verlauf der Kandidatur und mögliche weitere Verbesserungen abwarten. Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 12:24, 20. Feb. 2015 (CET)
Nach den weiteren Verbesserungen präzisiere ich mein "mindestens Lesenswert" und halte den Artikel für  Exzellent --Fußballfan1993 (Diskussion) 09:47, 23. Feb. 2015 (CET)

Eine vom Autor gewohnt liebevolle, detailreiche Biographie, die dem Leser die Person ganzheitlich – nicht nur auf den Sport beschränkt – näherbringt. Auch ich sehe aber einige kürzbare, manchmal zu „wortvolle“ Aussagen und verdeutliche dies an den Jugend- und FCK-Kapiteln exemplarisch:

Der Nutzen des frühzeitigen Spiels mit älteren, kräftigeren Jugendlichen wird doppelt erwähnt (zu Beginn und am Ende des 1. Absatzes); zähl mal dazu, wie oft erwähnt wird, dass er der Jüngste war, und reduziere das ganze Paket etwas.
„Im Spiel Mann gegen Mann, Mittelstürmer gegen Mittelläufer, setzte er sich …“ – braucht's die zusätzlichen Positionsangaben wirklich?erledigt Erledigt
Der Vater war also Schiedsrichter – ob auch „ein leidenschaftlicher“, scheint für die Entwicklung des Sohns nicht wirklich wichtig, oder?erledigt Erledigt
„nahm das Schicksal seinen Lauf“ ist selbst mir zu geheimnisvoll-schwurbelnd. :-)erledigt Erledigt
„Auf der linken Verteidigerposition von Fürth spielte der 19-Jährige gegen den späteren Nationalspieler Herbert Erhardt.“ Minimal falsch formuliert, dadurch stimmt die Aussage nicht: es war ja nicht Eckel, der für Fürth links verteidigte.erledigt Erledigt
Welche Bedeutung hatte Fritz Walters Hackentor gegen Wismut für Eckel?
Für meinen Geschmack „spürte und ahnte“ Eckel ein bisschen zu viel, bspw. die zukünftige Außenläuferrolleerledigt Erledigt oder das Nahen seines Karriereendes am Betzenberg (Horst war ja nicht Frau Buchela). ;-)
Gehe auch den Rest des Textes noch mal auf weitere, ähnliche Formulierungen und evtl. verzichtbare Randinformationen durch, Hans.
BTW zur Literatur: Haben Jessen, Stahl, Eggers, Schlüper eigentlich keine Vornamen?erledigt Erledigt

Bereits im jetzigen Zustand ist der Artikel für mich allerdings im oberen Bereich des Lesenswerten: Sprache ist das eine, Informationsgehalt, Nachprüfbarkeit, Artikelgliederung und eben auch der Blick über den Stadionrand hinaus das andere. Und bei Eckel neigt sich die Waage ganz unbestreitbar in die richtige Richtung. --Wwwurm 22:27, 20. Feb. 2015 (CET)

NNB: Ich weiß, woher es kommt, aber es ist einfach unschön, dass Eckels Ende in Völklingen in der Überschrift mit 1965, in der Spielerbox aber mit 1966 angegeben wird. Bitte setze Dich über die blöde (nie irgendwo verbindlich beschlossene) „Regel“ hinweg, dass in Boxen nur komplette Saisons (und das auch noch in falscher Notierung → 2011–2012 statt 2011/12) angegeben werden „dürfen“.
Gebe dir zur Spielerbox recht; eindeutig hat er im Dezember 1965 seine Spielerkarriere beendet. Hoffe auf Berichtigung durch einen Box-Experten. Habe bei Uri angefragt und auch noch auf ein, zwei weitere Punkte hingewiesen (TR 1960/61 bei Völklingen). Zu deinen anderen Anregungen kommt später was nach. --Hans50 (Diskussion) 11:54, 21. Feb. 2015 (CET)
Ich hab's im Böxli selbst erledigt. --Wwwurm 12:02, 21. Feb. 2015 (CET)
Und noch 2 Nachklapps: (A) Warum hat das Foto aus Leipzig ohne Eckel eine Bedeutung im Eckeltikel? (B) Ist das „dicke Bankkonto“ ein wörtliches Zitat? Dann bitte in „…“ setzen.erledigt Erledigt Wenn nicht, bitte „dickes“ durch „gut gefülltes“ (o.ä.) ersetzen. --Wwwurm 12:14, 21. Feb. 2015 (CET)
Das „dicke“ ist ein wörtliches Zitat. Das Foto aus Leipzig stellt bildlich den Bezug zu seinem Mentor und „väterlichem Freund“ Fritz Walter her. --Hans50 (Diskussion) 14:35, 21. Feb. 2015 (CET)
Nö, Hans: Wenn Eckel nicht auf dem Foto ist, stellt es diesen Bezug auch nicht bildlich her (siehe zudem schon oben meine Frage zur Verzichtbarkeit des Hackentor-Satzes). --Wwwurm 15:12, 21. Feb. 2015 (CET)
Bild und Hackentor entfernt. Schade, zu Horst gehört auch Fritz.--Hans50 (Diskussion) 19:45, 21. Feb. 2015 (CET)
Zweifellos. Aber die Bedeutung wird durch Deinen Text deutlicher als durch ein Bild, auf dem nur einer der beiden drauf ist. Vielleicht wird ja ca. 2020 ein gemeinsames Foto von H. und F. frei (70-Jahre-Regel)? Gruß von --Wwwurm 22:04, 21. Feb. 2015 (CET)
Nachdem der Hauptautor auf die allermeisten (überwiegend sprachlichen) Hinweise adäquat reagiert hat und ich den Artikel in inhaltlich-informativer, gliederungs- und belegmäßiger Hinsicht auch vorher schon auf der Blau-Grün-Grenze angesiedelt hatte:  Exzellent --Wwwurm 16:20, 22. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Die Komplettüberarbeitung und der Ausbau des Artikels rechtfertigt imo eine Wertung als exzellent. -- Linksfuss (Diskussion) 10:39, 21. Feb. 2015 (CET)

Ich hätte sprachlich zwar einiges anders gemacht. Aber das ist nachrangig. Aus meiner Sicht wird die Biografie Eckels gut vermittelt. Das begrifft das öffentliche Leben im Fußball, aber auch das eher weniger bekannte berufliche Tun nach Beendigung seiner Sportlaufbahn. Auch der „Charakter“ der Person wird deutlich, jedenfalls der, der in der Öffentlichkeit vermittelt wird. Das Buch „Die 84. Minute“ dürfte die ergiebigste Quelle zum Gegenstand sein, ausweislich der Belege wurde diese Quelle gründlich ausgeschöpft. Für mich ist der Artikel im derzeitigen Zustand lesenswert. Atomiccocktail (Diskussion) 15:57, 21. Feb. 2015 (CET)

  •  Exzellent Wiedermal ein Meisterwerk von Hans. --Yoda1893 (Diskussion) 19:15, 22. Feb. 2015 (CET)
  •  Exzellent Ich schließe mich an. Eine ausgezeichnete Arbeit von Hans, die einem den Mensch und Sportler Horst Eckel näher bringt. Der Artikel sollte in jeder Hinsicht ein Aushängeschild für die Wikipedia und Vorbild für andere Autoren sein. --Vince2004 (Diskussion) 09:15, 23. Feb. 2015 (CET)

14. Februar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 24. Februar/6. März.

Berliner Elektrische Straßenbahnen[Bearbeiten]

Der Artikel wurde vor gut zwei Jahren zum Lesenswerten gewählt und Anfang letzten Jahres von mir nochmal ausgebaut. Die Kartenwerkstatt, insbesondere Benutzer:Chumwa, ergänzten parallel zum stattfindenden Review noch die in der ersten Kandidatur vermisste Karte. Ich denke, dass der Artikel jetzt durchaus eine Stufe höher aufsteigen könnte. Als Hauptautor enthalte ich mich wie üblich der Stimme. -- Platte ∪∩∨∃∪ 11:28, 14. Feb. 2015 (CET)

Mal wieder ein hervorragender Artikel über die Straßenbahngeschichte Berlins. Von einem Exzellent-Votum halten mich noch einige Kleinigkeiten ab.
  • Referenzierungen in der Einleitung bei einem E-Artikel stören mich insofern, da die belegten Sachverhalte somit im Artikeltext nicht vorkommen, was verwundert. Bei der Siemensbahn sehe ich das ja noch ein, aber drei REFs scheinen mir übertieben (sind die einzelnen Quellen so vertrauensunwürdig, das alle genannt werden müssen?)
  • Im Artikeltext findet man teilweise auch drei Referenzierungen, was mich ebenfalls verwundert; evtl. kann man sich auf zwei beschränken. Im Gegensatz dazu ist der folgende Abschnitt gänzlich ohne Quelle:
1899 vergrößerte sich der Pankower Wagenpark um 32 Triebwagen sowie jeweils 20 baugleiche Beiwagen und Sommerbeiwagen mit Mittelgang. Die Fahrzeuge verfügten wiederum über offene Plattformen. Die Triebwagen wurden 1924 zu Beiwagen umgebaut und waren zusammen mit den baugleichen Beiwagen noch bis 1929 im Einsatz. Die Sommerwagen wurden bereits 1925 ausgemustert.
  • Im Abschnitt Anfänge bin ich über GBS erstmal gestolpert und musste zur Einleitung zurück; evtl. hier den vollen Namen angeben und erst später auf die Abk. beschränken.
MfG --Krib (Diskussion) 15:34, 14. Feb. 2015 (CET)
Ich will mich mal versuchen:
  • Zum Thema Referenzierungen vertrete ich die vllt. etwas ungewöhnliche Auffassung, dass die verwendeten Quellen durchaus an jeder geeigneten Stelle als Beleg herhalten können. Ich muss allerdings gestehen, dass dies der erste Artikel ist, für den ich drei gleichwertige Quellen (den Umfang betreffend) verwendet habe, für gewöhnlich reichen mir ein oder zwei Artikel als Leitfaden aus. Das soll keineswegs heißen, dass ich der einen oder anderen Quelle Misstrauen ausspreche. Den Vermerk mit der ältesten Straßenbahn Berlins habe ich nochmal etwas tiefer erwähnt, so dass hier in der Einleitung der Ref entfallen kann. Der Name Siemensbahn sollte m.E. zumindest erwähnt werden, die drei Refs sind hier deshalb, da in Berlin mit Siemensbahn für gewöhnlich die S-Bahnstrecke nach Gartenfeld gemeint ist.
  • Der Name Große Berliner Straßenbahn wird jetzt nochmal im ersten Abschnitt der Geschichte mit Kürzel erwähnt.
  • Die Belege für den besagten Abschnitt bei den Fahrzeugen liefer ich noch nach, die darin getätigten Aussagen lassen sich nicht mit nur einmal nachschauen bestätigen.
  • Kurze Anmerkung zu einer Quelle (Kochems): Ich weiß nicht wo, oder wie, aber der werte Herr Kolodziej hat an dem besagten Buch doch nicht mitgewirkt (offensichtlich nur an Teil 13, der die S- und U-Bahn abhandelt). Ich hatte das Buch anfangs nur auszugsweise vorliegen, jetzt vollständig, und hab's entsprechend angepasst. -- Platte ∪∩∨∃∪ 11:42, 16. Feb. 2015 (CET)
Danke für die Erklärungen und Nachbesserungen, somit für mich  Exzellent--Krib (Diskussion) 06:03, 17. Feb. 2015 (CET)
Der letzte Punkt (Beleg) ist gestern eingeflossen. -- Platte ∪∩∨∃∪ 09:13, 18. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Ein wirklich vorbildlicher Artikel. Mängel, die eine entsprechende Auszeichnung verhindern würden, sind nicht erkennbar. MfG,--Grauer Elefant (Diskussion) 14:37, 16. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Hat mir ja schon bei der Lesenswert-Bandidatur gefallen. Die Karte ist zwar "dank" des verwendeten Hintergrunds nicht so gut lesbar, wie das bspw. bei der Straßenbahn der Gemeinde Steglitz oder der Flachbahn (Berlin) der Fall ist, aber das ist ein nicht so gravierendes Problem, dass es zur Abwertung führt. Bei den Betriebshöfen schlage ich vor, mit der Vorlage:TOC limit die Anzahl der angezeigten Überschriftsebenen zu reduzieren. Aktuell werden da die Betriebshöfe quasi überproportional hervorgehoben. Gruß, --Wdd (Diskussion) 18:08, 17. Feb. 2015 (CET)

Ist umgesetzt. -- Platte ∪∩∨∃∪ 09:13, 18. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Ja, das ist sich gut. -- Clemens Franz (Diskussion) 21:11, 18. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Gefällt mir sehr gut... bis auf die Karte, die nicht gut lesbar ist. (Aber natürlich viel besser als keine!) --Krächz (Diskussion) 11:37, 26. Feb. 2015 (CET)

Ich gebe zu, die Karte ist nicht perfekt, es fand sich nur sonst keine geeignete Grundlage. Die Karten aus jener Zeit konzentrierten sich vornehmlich auf die bebaute Fläche Alt-Berlins und eben nicht auf die Vororte. -- Platte ∪∩∨∃∪ 12:38, 1. Mär. 2015 (CET)

 Exzellent Auch von mir ein exzellent, gute Arbeit die inhaltlich keine Wünsche offen lässt! Drei Kleinigkeiten hätte ich aber dennoch anzumerken:

  • die Karte gehört meines Erachtens ganz nach rechts oben, quasi als Infobox-Ersatz.
  • kann es sein dass der Hauptartikel Straßenbahn Berlin nirgendwo verlinkt ist? Dies sollte meines Erachtens unbedingt bereits in der Einleitung passieren.
  • die Abkürzungen "BT", "P" und "T" in der Fahrzeugtabelle halte ich für subotimal, vielleicht lieber ausschreiben damit auch der flüchtige Leser/Laie sofort erkennt um was es geht. Firobuz (Diskussion) 18:12, 1. Mär. 2015 (CET)--

15. Februar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 25. Februar/7. März.

Texas Instruments TI-99/4A[Bearbeiten]

Beim Texas Instruments TI-99/4A (kurz TI-99/4A, umgangssprachlich „Neunundneunziger“) handelt es sich um einen Heimcomputer des US-amerikanischen Technologiekonzerns und zu Beginn der 1980er Jahre weltweit führenden Halbleiterherstellers Texas Instruments (TI). Der mit einem für damalige Verhältnisse sehr leistungsstarken 16-Bit-Hauptprozessor, 16 Kilobyte Arbeitsspeicher (RAM), 26 Kilobyte Festspeicher (ROM) sowie Spezialbausteinen für die Bild- und Tonausgabe ausgestattete Rechner wurde im Juni 1981 auf der Summer Consumer Electronics Show in Chicago erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Wie fast alle zeitgenössischen Heimcomputer verfügt auch der TI-99/4A über einen herstellereigenen Dialekt der Interpretersprache BASIC, mit dessen Hilfe der Rechner bedient und programmiert werden kann.

Der vorgeschlagene Artikel zum Heimcomputer TI-99/4A ist am 7. Januar 2015 nach über einjähriger Arbeit einstimmig als „lesenswert“ ausgezeichnet worden. In den letzten Wochen habe ich den Artikel weiter verbessert und sprachlich überarbeitet, um Verständlichkeit, Vollständigkeit und Kohärenz noch zu erhöhen. Auch die Bebilderung ist ergänzt worden. Zur Überarbeitung hat der Benutzer Knurrikowski wertvolle Hinweise insbesondere hinsichtlich der Stilistik und der Textstruktur beigesteuert.

Großer Wert wurde auf exakte Recherche und eine genaue Dokumentation gelegt. Außerdem versucht der Artikel alle relevanten, mit dem Rechner zusammenhängenden Themenbereiche wie Geschichte, Hardware, Software, Rezeption usw. angemessen zu berücksichtigen. Daher ist er auch sehr umfangreich. Ich bin gespannt, wie die Wikipedia-Gemeinde den Artikel in dieser Fassung einschätzt und bedanke mich an dieser Stelle schon einmal vorab bei allen, die sich die Mühe des Lesens gemacht haben. -- Tocchet22 (Diskussion) 19:49, 15. Feb. 2015 (CET)

Der Artikel wirkt sehr gut und vollständig. Folgendes fiel mir beim ersten Überfliegen auf: Im Abschnitt "Ausgewählte Monografien" finden sich mehrere Werke mit Herausgebernennung. Das deutet darauf hin, dass es sich um Sammelbände handelt, also keine Monografien. Und zweitens: Ein Abschnitt "Trivia", d. h. ein Sammelbecken für alles Mögliche, ist von manchen nicht gern gesehen. Das meiste darin scheint mir im Abschnitt Rezeption besser aufgehoben...--Stegosaurus (Diskussion) 14:50, 17. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt

Danke für das Feedback. Habe die beiden Vorschläge umgesetzt und das Trivia-Kapitel aufgelöst. -- Tocchet22 (Diskussion) 15:50, 17. Feb. 2015 (CET)

Dann gerne  Exzellent. Die Klappfunktion für die beiden Tabellen sollte aber entfernt werden. Sie nehmen kaum Platz ein, daher stören sie daher den unteressierten Nutzer nicht. Für interessierte Nutzer ist der Klick umständlich. MfG --Chewbacca2205 Gamepad.svg 16:25, 17. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt

Klappfunktionen sind entfernt! -- Tocchet22 (Diskussion) 17:41, 17. Feb. 2015 (CET)
wurden in den letzten Jahren... Solche Zeitangaben sollten vermieden werden, in 5-10 Jahren versteht man darunter was anderes als heute. MfG --Chewbacca2205 Gamepad.svg 16:34, 17. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt
Dankefür den Hinweis, habe den Passus umformuliert. -- Tocchet22 (Diskussion) 16:53, 17. Feb. 2015 (CET)

 Abwartend Habe den Artikel nur kurz überflogen (seit meinem letzten Kommentar ist wieder viel geändert worden) und mir ist aufgefallen, dass es mehrere Kapitel mit nur einem Unterkapitel gibt. Das muss auf jeden Fall noch geändert werden.erledigt Erledigt Noch eine Kleinigkeit, über die ich beim schnellen Darübergehen gestolpert bin: periodisches Rauschen. Was soll das sein?erledigt Erledigt Wieso ist das Blockschaltbild in englischer Sprache? Das geht bei einem exzellenten Artikel gar nicht - bitte mal in der Grafikwerkstatt fragen, ob das jemand eindeutschen und als Vektorgrafik (svg) umsetzen kann. Die Zeitschrift besaß eine farbige Titelseite und zielte auf eine breite Leserschaft ab. Solche Aussagen kann man getrost weglassen.erledigt Erledigt Mehr in ein paar Tagen. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 16:50, 17. Feb. 2015 (CET)

Habe „periodisches Rauschen“ (vermutlich Übersetzungsfehler) und den Verweis auf die farbige Titelseite/breite Leserschaft gelöscht. Danke fürs Feedback! -- Tocchet22 (Diskussion) 17:30, 17. Feb. 2015 (CET)
Habe das Seriennummern-Kapitel aufgelöst und den Inhalt dem Kapitel zu den Peripheriegeräten zugeschlagen. Dem Kapitel zur Emulation habe ich ein Unterkapitel hinzugefügt. -- Tocchet22 (Diskussion) 17:38, 17. Feb. 2015 (CET)
2.2.1 und 7.2.1 müssen noch weg. Knurrikowski (Diskussion) 19:28, 17. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt
Erledigt! -- Tocchet22 (Diskussion) 19:50, 17. Feb. 2015 (CET)

Danke erstmal soweit! Ich habe mich nun durch die erste Hälfte des Artikels (bis zum Software-Kapitel) gekämpft. Einige Anmerkungen:

  • Soundchip: während der Rauschgenerator Frequenzen zwischen 110 Hz und 44 kHz zu generieren vermag Unklar. Das wäre dann wieder "periodisches Rauschen", was es per Definiton nicht gibt. erledigt Erledigt Außerdem dient der Rauschgenerator nicht nur zur Geräuscherzeugung sondern auch als Zufallszahlengenerator z.B. im BASIC.
Zu den Zufallszahlen: Darüber habe ich nichts in der Literatur gefunden, auch nicht an den Fundstellen, die in der englischsprachigen Wikipedia zum TMS9919 und seinen Nachfolgern angegeben werden. Daher habe ich das herausgelassen. -- Tocchet22 (Diskussion) 19:00, 19. Feb. 2015 (CET)
  • Speicherchips: Die GROMs kommen hier viel zu kurz. Diese speziellen Bausteine wurden ausschließlich von TI verwendet und müssen deshalb ausführlicher beschrieben werden, insbesondere die Unterschiede zu normalen ROMs.erledigt Erledigt Stichworte wären hier der ausschließlich serielle Zugriff auf die enthaltenen Daten und die Motivation als Kopierschutz, wenn ich das in der Lit. richtig verstanden habe.
Ich habe das serielle Auslesen der GROM-Chips jetzt etwas eingehender beschrieben. Dem Kopierschutz dienten allerdings nicht die GROM-Chips selber, sondern die darauf enthaltenen GPL-Routinen. Nur diese waren urheberrechtlich geschützt, nicht die zugehörige Hardware. Daher kommen Erläuterungen hierzu auch erst in den späteren Kapiteln zur Software. -- Tocchet22 (Diskussion) 19:57, 19. Feb. 2015 (CET)
  • Programmrekorder: Eine lange Halbwelle bedeutet dabei eine Null, zwei kurze Halbwellen stehen dagegen für eine Eins. Wenn es schon so ausführlich wird, dann frage ich mich, ob es sich hierbei nicht sogar um das Kansas-City-Aufzeichnungsverfahren handelt. Bitte mal checken. erledigt Erledigt Auch wäre es gut, die Datenübertragungsrate zu nennen (auch bei den Diskettenstationen).
  • Sonstige Eingabegeräte: duale Joysticks Bitte kurz erläutern, was "dual" in diesem Zusammenhang bedeutet. erledigt Erledigt

Hast du mal in der Grafikwerkstatt wegen des Blockschaltbildes nachgefragt? Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 11:18, 19. Feb. 2015 (CET)

Anfrage läuft. -- Tocchet22 (Diskussion) 10:58, 21. Feb. 2015 (CET)

Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Die RS-232-Schnittstellenkarte verfügt sowohl über eine parallele als auch eine serielle Schnittstelle RS-232 ist per Definition eine serielle Schnittstelle. Enthält die Karte noch eine andere als die RS-232-Schnittstelle oder was ist hier mit parallel gemeint? Knurrikowski (Diskussion) 14:47, 21. Feb. 2015 (CET)

Ja, die Karte enthält neben der RS232-Schnittstelle noch eine weitere parallele Schnittstelle. -- Tocchet22 (Diskussion) 14:52, 21. Feb. 2015 (CET)
Nachdem nun letzte Kleinigkeiten ausgebessert wurden und auch das Thema Blockschaltbild aufgegriffen wurde:  Exzellent. Weiter so! Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 10:00, 25. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Der Artikel, der mir schon bei seiner Kandidatur für "lesenswert" imponiert hat, ist sehr detailliert ohne weitschweifig zu sein, überaus gut recherchiert und im Aufbau klar strukturiert. Besonders gut gefällt mir das interdisziplinäre Vorgehen. Neben den technischen Aspekten kommen etwa auch Firmengeschichte, Unternehmenskultur, Designaspekte, Rezeption und die marktwirtschaftliche Seite zum Zuge. Das scheint mir für eine moderne Enzyklopädie der richtige Ansatz zu sein. Der Stil ist klar und elegant. Im Gegensatz zum vorherigen Beitrag finde ich auch das Blockschaltbild in der gegenwärtigen Form vollkommen angemessen, auch wenn es auf Englisch ist. Dadurch vermittelt es meiner Meinung nach einen authentischen Eindruck nicht nur von der tatsächlich ziemlich eigentümlichen Architektur dieses Rechners, sondern auch der Epoche/Weltgegend, aus der er stammt. -- Berube17 (Diskussion) 21:27, 17. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Ein wirklich umfangreicher und detaillierter Artikel. Ich schaue gerade auf den vor mir liegenden Texas Instruments TI-66 Programmable, dessen Programierfunktion ich schon lange nicht mehr nutze.--Steffen 962 (Diskussion) 23:47, 17. Feb. 2015 (CET)

2 Fragen: Verwendet der 99er ASCII oder eine TI-eigene Erweiterung davon? Befindet sich auf der P-Code-Karte ein eigener Prozessor oder einfach ROMs? --° (Diskussion) 12:20, 19. Feb. 2015 (CET)

Der TI-99/4A verwendet einen eigenen Zeichensatz, der teilweise an ASCII angelehnt ist. Die P-Code-Interpreterkarte besitzt keine eigene CPU, sondern lediglich Festspeicherchips und weitere Baugruppen. Liebe Grüße! -- Tocchet22 (Diskussion) 18:56, 19. Feb. 2015 (CET)
Spendierst Du dem noch jeweils einen Nebensatz im Artikel, ich finde das relevant. --° (Diskussion) 19:11, 19. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt
Beide Aspekte sind jetzt eingearbeitet. Danke für die Hinweise! -- Tocchet22 (Diskussion) 20:13, 19. Feb. 2015 (CET)

Ich finde den Artikel auch  Exzellent. Umfang und Qualität der von dem Artikel gebotenen Informationen sind beachtlich. Das Blockschaltbild auf Deutsch zu haben, wäre zwar besser, aber ich halte das nicht für ausschlaggebend für die Auszeichnung.--Stegosaurus (Diskussion) 08:39, 25. Feb. 2015 (CET)

Johann Wolfgang von Goethe[Bearbeiten]

Ihn vorzustellen, erübrigt sich. - Ich habe den Arikel im Herbst letzten Jahres zu überarbeiten begonnen und seither fast täglich daran gearbeitet. Vom ursprünglichen Text (über den ich mich nicht weiter auslassen will) ist nicht viel übrig geblieben. Herangezogen wurden für das Kapitel "Leben" die autoritativen Biographien von Nicholas Boyle und Karl Otto Conrady sowie Rüdiger Safranski, für die übrigen Kapitel überdies (meist neuere) Spezialliteratur (ich habe dafür viele Stunden in Bibliotheken verbracht). Die Anregungen und Vorschläge im Reviewprozess wurden eingearbeitet. --FelMol (Diskussion) 21:45, 15. Feb. 2015 (CET)

"Diese Seite befindet sich derzeit im Review. Sag dort deine Meinung zum Artikel und hilf mit, ihn zu verbessern!" Auch ist der Artikel noch voll im Reviewbereich verlinkt. Eine Kandidatur ist im Artikel nicht eingetragen. --Jbergner (Diskussion) 07:42, 16. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt
Bei den Übersetzungen Goethes besteht lediglich ein Verweis auf einen Hauptartikel. Es wäre zu begrüßen, dennoch seine Übersetzunegn im Artikel zu ergänzen, damit ein Gesamtüberblick von Goethes Niederschriften entsteht. --M ister     Eiskalt 08:28, 16. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt
Die Anmerkung wurde zwar mit erledigt markiert, drinnen sehe ich es aber nicht... --M ister     Eiskalt 13:50, 17. Feb. 2015 (CET)
Aw. Was ist mit Abschnitt 2.10 und den Verweis auf Hauptseite? --FelMol (Diskussion) 14:05, 17. Feb. 2015 (CET)
Hab ich doch bereits geschrieben: Bei 5. sollte man Goethes wichtigste Werke auf einen Blick sehen können, dazu gehören auch seinen wichtigsten Übersetzungen. --M ister     Eiskalt 20:22, 17. Feb. 2015 (CET)
Ich hoffe, ich habe Dich richtig verstanden - ist's nun so recht? --FelMol (Diskussion) 21:08, 17. Feb. 2015 (CET)
Ja!--M ister     Eiskalt 23:03, 17. Feb. 2015 (CET)

Sieht mir auf Anhieb erstmal gut aus, für ein Gesamturteil muss ich das aber erstmal verdauen. Bloß eine der gefürchteten Spezialfragen drängt sich mir auf, weil ich mich damit mal beschäftigt habe: Der Nationalsozialismus äußerte sich wenig zu Goethe. Dessen Humanismus, sein Kosmopolitismus und sein „Bildungsideal des auf sich selbst gestellten, sich selbst vollendenden Menschen“ sperrte sich der Vereinnahmung durch die faschistische Ideologie. Nee, Felmol, selbst wenn Mandelkow das geschrieben haben sollte, stimmt das leider vorn und hinten nicht. Das "Faustische", der "faustische Drang", dieser ganze Humbug war auf der Rechten und auch und gerade im NS äußerst beliebt. Ich finde es mutig und gut, das "Goethebild" als eigenen Abschnitt zu gestalten, und da steht auch manches Interessante drin, aber so ein Pauschalurteil geht gar nicht. Es wird eben auch gern behauptet, dieser und jener habe sich der NS-Vereinnahmung "gesperrt", aber das stimmt fast nie. Ob Schiller, Luther, Beethoven, sie wurden alle mit unterschiedlichen Nuancen durchaus erfolgreich für den NS in den Dienst genommen. Es geht mir nicht darum, das ausführlicher zu behandeln (hier hat man ja immer das Problem der Stofffülle), aber diese Art Schnellurteil missfällt mir.--Mautpreller (Diskussion) 13:12, 17. Feb. 2015 (CET)

Aw: Das ist eine Passage, die ich aus der alten Version stehen gelassen habe. Ich werde sie nach Lit.prüfung und mit Deinen Hinweisen überarbeiten. --FelMol (Diskussion) 14:05, 17. Feb. 2015 (CET)
Habe zur Thematik einen aktuellen Literaturhinweis: Claudia Albert u. Marcus Gärtner: „Die Rezeption der klassischen Deutschen Literatur im »Dritten Reich« und im Exil“, In: Hansers Sozialgeschichte der Literatur. Bd. 9. Nationalsozialismus und Exil 1933-1945. Hrsg. v. Wilhelm Haefs. München: DTV (2009), S. 194-207. Laut Albert und Gärtner eignete sich mit der Ausnahme des Faust kaum eins der Werke Goethes zur Vereinnahmung durch die NS-Ideologie. Autoren wie Max Kommerell hätten allerdings in Goethe einen „Vertreter“ (S. 206) ihrer nach innerer Distanzierung zum NS-Staat strebenden, aber offenen Widerstand ablehnenden Position gefunden. Baldur von Schirach zitierte überdies gelegentlich öffentlich Goethe. -- Tocchet22 (Diskussion) 13:56, 17. Feb. 2015 (CET)
Aw: Danke für den Hinweis! S. oben meine Aw an Mautpreller. --14:05, 17. Feb. 2015 (CET)

Nuja, man könnte von Rosenberg ebenso auch zitieren: "Sinn und Tat. Goethes Germanische Wesenheit", ein Aufsatz des Herrn im Völkischen Beobachter im Goethejahr 1932 (22. März). Eine Spezialstudie, schon etwas älter, die ich kenne, ist Schwerte: Faust und das Faustische. Ja, ein reichlich problematischer Verfasser (recte Hans Ernst Schneider), aber ein hochinteressantes Buch. Man kann aber auch einen Blick in Hiltrud Häntzschels Aufsatz zum Goethe-Jahr 1932 werfen: [1]. Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, näher auf die Frage einzugehen, aber gerade darum bezweifle ich, dass ein starkes Urteil eines Einzelnen hier angebracht ist.--Mautpreller (Diskussion) 14:21, 17. Feb. 2015 (CET)

Aw: Ist der neuformulierte Passus - mit der gebotenen Kürze -nun akzeptabel? --FelMol (Diskussion) 18:05, 17. Feb. 2015 (CET)
Jo, kann man so lassen. Um mal gegen meine eigenen Prinzipien zu sündigen, sage ich den absolut verbotenen Satz: Ich würde das anders machen ... Aber es ist jedenfalls im Rahmen und durchaus informativ. Muss mir jetzt mal in Ruhe den Gesamtartikel reinpfeifen.--Mautpreller (Diskussion) 20:03, 17. Feb. 2015 (CET)

Ich frage mich, ob der Abschnitt Lyrik (2.3) angesichts der Bedeutung von Goethes Lyrik und trotz separatem Hauptartikel nicht zu kurz ist...--Stegosaurus (Diskussion) 17:28, 17. Feb. 2015 (CET)

Aw: Könnte, wenn weitere Benutzer die Frage bejahen, ebenfalls bedient werden. --FelMol (Diskussion) 22:42, 17. Feb. 2015 (CET)
Nach meinem Verständnis mit der vorgenommenen Ergänzung: erledigt Erledigt --FelMol (Diskussion) 00:38, 19. Feb. 2015 (CET)

Insgesamt finde ich den Artikel hervorragend. Man merkt ihm an, dass er mit viel Sorgfalt und Aufwand geschrieben wurde. Ich fühle mich sehr gut informiert. Der Grad der Ausführlichkeit ist angesichts des Themas angemessen. Aus diesen Gründen würde ich gern mit Exzellent stimmen, wegen meiner obigen Frage bzgl. des Abschnitts Lyrik stimme ich aber vorerst mit  Abwartend. Nun noch zwei Kleinigkeiten, die nicht maßgeblich sind: 1) An manchen, wenigen Stellen im Text gibt es Zitate, bei denen der Urheber nicht genannt wird (z. B. im ersten Satz von Abschnitt Zeichnungen).

Einschub Aw: Boyle I, S. 84 f. - das ist der Nachweis für den ganzen Satz. - FelMol

2) Im Abschnitt Goethe als Namensstifter könnte man trotz Hauptartikelverweis noch wenigstens die wichtigsten nennen und/oder abbilden. erledigt Erledigt Dieser Abschnitt wirkt in Bezug auf die Denkmäler nicht ganz treffend betitelt, denn bei den Denkmälern ist ja eigentlich das Gedenken wichtiger als die bloße Namensgebung.--Stegosaurus (Diskussion) 14:15, 18. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Der Artikel ist äußerst umfassend, man muss nur einmal einen Blick auf die Bibliografie werfen, um zu sehen, wieviel Arbeit darin steckt. Ich muss gestehen, dass ich nicht geschafft habe, ihn von Anfang bis Ende zu lesen. Ich bin auch kein Experte zum Thema. Aber alles, was ich gesehen habe, hat einen gut geschriebenen und sorgfältig recherchierten Eindruck gemacht. Ein kleines Detail ist mir aufgefallen: das Junge Deutschland ist verlinkt, da ist aber nicht klar, was gemeint ist, der Link führt auf eine Begriffsklärung. --Furfur Diskussion 13:13, 19. Feb. 2015 (CET) erledigt Erledigt - Vielen Dank für Deine Bewertung und Deine sinnvollen Korrekturen bei den Verlinkungen. --FelMol (Diskussion) 14:32, 19. Feb. 2015 (CET)
Texas Instruments TI-99/4A - Du hast es besser! --FelMol (Diskussion) 00:06, 20. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Dem Urteil von Furfur schließe ich mich an. Mit dem Abschnitt Lyrik bin ich nun zufrieden. Großes Lob für die Recherche- und Schreibarbeit! Das ist wirklich ein beachtlicher Artikel. Ich finde es auch schade (nicht nur in Bezug auf diese Kandidatur), dass hier bei KALP die Beteiligung mal wieder so gering ist.--Stegosaurus (Diskussion) 07:55, 20. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent kann auch ich nur sagen wobei mir solche Abschnitte:

»1809 entwarf Goethe das Schema für die Abfassung einer großen Autobiographie, die später den Titel Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit erhielt. Er begann mit deren Ausarbeitung im Januar 1811. Er hatte Bettina Brentano gebeten, ihm bei der Lebensbeschreibung behilflich zu sein, denn sie hatte mit seiner Mutter vor deren Tod Kontakt mit ihr aufgenommen und ihre Erzählungen über Goethes Kindheit und Jugend aufgezeichnet. Bettina besuchte Goethe 1811 in Weimar. Nach einem Streit zwischen ihr und Christiane brach Goethe mit ihr.[122] Die ersten drei Teile der Autobiographie erschienen zwischen 1811 und 1814. Der vierte Teil erschien erst nach seinem Tod 1833. Die ursprüngliche Konzeption war eine als Metamorphose stilisierte Bildungsgeschichte des Dichters mit der Betonung der „Naturhaftigkeit der ästhetischen und dichterischen Fähigkeiten und Anlagen“. Eine Krise während der Arbeit am dritten Teil ließ sie ihn als unangemessen erscheinen und an ihre Stelle das Dämonische als „Chiffre […] des übermächtig gewordenen Natur- wie Geschichtszusammenhang“ setzen« 

zu sehr aufgebläht erscheinen. Ist es wichtig, dass er 1809 ein Schema für die spätere Biografie entworfen hat? Für mich würde genügen:

1809 begann er seine Autobiografie, deren erste 3 Teile von 1811-1814 erschienen. Dabei war ihm Bettina Brentano behilflich, die Aufzeichnungen von Goethes Mutter besaß, die über dessen Kindheit und Jugend berichteten. Der vierte Teil erschien erst nach seinem Tod 1833. Die ursprüngliche Konzeption war eine als Metamorphose stilisierte Bildungsgeschichte des Dichters mit der Betonung der „Naturhaftigkeit der ästhetischen und dichterischen Fähigkeiten und Anlagen“. [bitte Signatur nachtragen] nicht unterschriebener Eintrag vom 20. Februar 2015 13:08 (siehe hier) von Goldmull
Aw: Etwas in Deinem Sinne gekürzt. --FelMol (Diskussion) 13:27, 20. Feb. 2015 (CET)

Lesenswert auf jeden Fall, ob exzellent, weiß ich noch nicht so richtig, muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen. Eine mutige und verdienstvolle Sache, so einen Monsterartikel "durchzuschreiben", und das Ergebnis ist sehr ordentlich. Ich hab einiges gelernt.

Die Einleitung ist eigentlich ganz gelungen, leidet aber ein wenig unter problematischen Selektionskriterien. Man kann sicher geteilter Meinung sein, was Goethes wichtigste Beiträge zur Literatur sind, aber Faust und Wilhelm Meister dürfen da auf keinen Fall fehlen. erledigt Erledigt völlig berechtigter Hinweis. --FelMol (Diskussion) 23:20, 20. Feb. 2015 (CET)
Das Leben ist der beste Teil, schwungvoll geschrieben und sehr informationsreich, an vielen Stellen ein Augenöffner. Zu Charlotte von Stein: Ich hab mich ganz gut amüsiert, wie hier die Frage (die ja tatsächlich auch jeden interessiert) "hamse oder hamse nicht" hin- und hergewogen wird; merkwürdig erscheint mir der Satz: "Das Verhältnis endete mit Goethes heimlicher Abreise nach Italien 1786, welche die tiefverletzte Frau von Stein ihm nicht verzeihen konnte." Er schrieb ihr aber doch nach wie vor Briefe, schickte ihr den Egmont etc., der Ton ist da ein bisschen vorsichtiger und manchmal fremder, aber es klingt nicht so arg, wie man hier erwarten würde. AW: Das Verhältnis wurde von ihr, nicht von ihm aufgekündigt (in Italien ahnte er noch nichts davon). --FelMol (Diskussion) 00:11, 21. Feb. 2015 (CET) Überhaupt ist mir da ein bisschen viel Küchenpsychologie aus der Lit. übernommen ("Sie, deren ganzes Leben und Selbstverständnis auf der Verleugnung der Sinnlichkeit gründete ...", ach was). Bei "Goethe und Schiller" bin ich ein bisschen unschlüssig. Es ist gar nicht so schlecht getroffen, aber ein wenig dünn. Schiller war ein ausgesprochen umtriebiger Kerl und vor allem der weitaus geschicktere Theatermann, er hat zum Beispiel auf Bitten Goethes den Egmont theaterfähig gemacht (allerdings dabei auch nicht wenig verstümmelt). Es fehlt auch ein bisschen das Bemerkenswerte dieser stabilen Arbeitsbeziehung in dem Nest Weimar, wo sich die zahlreichen Künstler ganz schnell und leicht spinnefeind wurden.
Mehr Vorbehalte hab ich beim Werk-Teil. Das Religionskapitel ist ja ganz nett und teilweise witzig, ließe sich aber ganz gut kürzen. Das Kapitel über das ästhetische Selbstverständnis hingegen könnte noch einiges brauchen (zumal mir hier die "Folie" Schiller auf die Nerven geht, gar so schlicht war dieser "Ideendramatiker" nun auch wieder nicht). Vor allem fehlen mir aber Züge in dem Bild Goethes, die ausgesprochen wirkungsmächtig geworden sind: das "Naive" (Schiller, Über naive und sentimentalische Dichtung); die Neigung zum Untragischen (Goethes klassische Werke enden lieber mit Entsagung als mit Katastrophe, ein sehr charakteristischer Zug); und so einiges andere jahrzehntelang Diskutierte mehr. Hier scheinen mir auch die Gewichte nicht so ganz zu stimmen. Aw Da läßt sich noch Einiges ergänzen. --FelMol (Diskussion) 00:54, 21. Feb. 2015 (CET) --- Ich hoffe, der neue Absatz kann Dein Desiderat einlösen. --FelMol (Diskussion) 15:24, 21. Feb. 2015 (CET)
"Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen". Mir bringt der Artikel eine Menge. Das frühere Coffeetable-Buch der Wikipedia ist jetzt ein aufs Ganze gesehen wirklich gelungener Artikel.--Mautpreller (Diskussion) 21:27, 20. Feb. 2015 (CET)
Noch zu C.v.Stein: Ja, das kann natürlich sein. Glaubt man Goethes Bericht in der Italienischen Reise, so scheint er aber von ihr Antworten zum Egmont erhalten zu haben, die zwar auf eine gewisse Irritation schließen lassen, aber nicht auf ein Zerwürfnis. Nun kann es natürlich sein, dass Goethe, der ja auch ganz groß darin war, seine eigene Persönlichkeit zurechtzustilisieren, dies so dargestellt hat, wie es ihm in den Kram passte; Steins Briefe sind ja nicht erhalten. Gerdae darum wüsste ich aber ganz gern, wie die von Dir konsultierten Biografen ihre Interpretation begründen.--Mautpreller (Diskussion) 16:18, 21. Feb. 2015 (CET)
Frau von Stein - so nach Boyle - hatte Goethe die verheimlichte Abreise nach Italien sehr übel genommen und verhielt sich nach seiner Rückkehr äußerst reserviert ihm gegenüber; vollends konnte sie seine Verbindung mit der Vulpius nicht akzeptieren. Sie forderte ihre Briefe nach Goethes Rückkehr zurück. Für eine kurze Zeit hatte Goethe geglaubt, mit beiden "Rivalinnen" leben zu können. --FelMol (Diskussion) 22:33, 21. Feb. 2015 (CET)

Ich sehe das wie Benutzer:Mautpreller (Lesenswert auf jeden Fall, ob exzellent, weiß ich noch nicht so richtig, muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.). Übrigens zu der Aussage von Benutzer:Stegosaurus Rex über die geringe Beteiligung. Diesen komplexen Artikel kann man nicht mal ebenso in fünf Minuten lesen, reviewn und am Ende vernünftig beurteilen. Das nimmt echt viel Zeit in Anspruch. --Armin (Diskussion) 19:26, 22. Feb. 2015 (CET)

@Armin P.: Das verstehe ich. Ich war nur in Sorge (und das nicht zum ersten Mal), dass die Kandidatur eines Artikels, der so viel Arbeit gemacht hat, dann wegen zu wenigen Teilnehmern scheitert oder nicht gut genug beurteilt wird.--Stegosaurus (Diskussion) 19:41, 22. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Gut gegliedert, gut belegt, gut und flüssig zu lesen - in Summe wirklich ein sehr guter Artikel, der mir als jemand, der mit Goethe intensiv zuletzt zu Schulzeiten zu tun hatte (Werther, Faust, das übliche halt), einen fundierten Gesamteindruck dieses sehr vielschichtigen Menschen vermittelt. --Wdd (Diskussion) 20:25, 22. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent, danke für die ganze Arbeit. Louis Wu (Diskussion) 16:10, 25. Feb. 2015 (CET)

Ich gebe zu bedenken, dass der Artikel schlicht zu lang ist. Eine exzellente Arbeit sollte sich m.E. auch damit beschäftigen, welche Inhalte sinnvoll ausgelagert werden können. Da diese Privatmeinung höchstvermutlich nicht konsensfähig ist, gebe ich -auch aus Respekt vor der Arbeit, die im Artikel steckt- kein Votum ab. Gruß, Siechfred (Diskussion) 13:26, 26. Feb. 2015 (CET)

Lieber Siechfried, Deine Anmerkung in Ehren. Aber selbst bei ausgelagerten Artikeln haben Benutzer mich gebeten, es in den betreffenden Abschnitten nicht bei kurzen Hinweisen auf die Hauptartikel zu belassen (so bei den Abschnitten "Lyrik", "Übersetzungen", "Goethe als Namensgeber"). Man kann es nicht allen recht machen! (könnte fast von Goethe sein). Nichts für ungut. Gruß --FelMol (Diskussion) 16:12, 26. Feb. 2015 (CET)

17. Februar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 27. Februar/9. März.

24 (Staffel 4)[Bearbeiten]

Die vierte Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie 24 wurde in den Vereinigten Staaten von Januar bis Mai 2005 erstmals ausgestrahlt, in Deutschland, Österreich und der Schweiz zwischen November 2005 und März 2006. Sie handelt im Wesentlichen von den Bemühungen der fiktiven US-Antiterrorbehörde CTU, arabischstämmige Terroristen aufzuspüren und von Terroranschlägen abzuhalten, zu denen Kernschmelzen in Atomkraftwerken und die Explosion eines Nuklearsprengkopfes gehören. Zur Handlung gehören zudem die Entführung und Befreiung des US-Verteidigungsministers und ein terroristischer Luftangriff auf das US-Präsidentenflugzeug Air Force One. Vor Staffelbeginn wurde ein neues Innenset für die CTU geschaffen und die Hauptbesetzung zu einem großen Teil erneuert. Charakteristisch für die Staffel ist der verglichen mit anderen Staffeln häufigere Einsatz von Folter als Verhörmethode durch die CTU. Thematisierung und Darstellung von Folter wurden kontrovers diskutiert und kritisiert. Die Produzenten und der US-Fernsehsender FOX wurden von islamischen und türkischen Interessenvertretungen für die Porträtierung von Muslimen und Türken als Terroristen negativ kritisiert.

Diesen Artikel habe ich beginnend Anfang Dezember 2014 stark ausgebaut. Hauptmotivation dabei war es, die Folter-Kontroverse zu dieser Staffel näher widerzugeben, als es im Artikel 24 (Fernsehserie) (wegen Platzmangels) möglich gewesen wäre. Beim Schreiben des Serienartikels vor ca. zwei Jahren war mir bereits aufgefallen, dass es zu dieser Staffel im Vergleich zu den anderen Staffeln mehr zu schreiben gibt. Mit Blick auf das Thema Folter hat mich beim Schreiben des Artikels überrascht, dass die diesbezüglichen Meinungen in der Presse bei weitem nicht nur negativ sind. Ich denke, dass der Tenor zu dem Thema Folter, das in der Rezeption der Serie so wesentlich ist wie kein anderes, in einer Weise widergegeben wird, dass er einen Erkenntnisgewinn für die Leser des Artikels darstellt. Vorsorglich noch ein Wort zur Länge des Abschnitts Handlung: Es liegt in der Natur dieser Serie, dass in kurzer Zeit sehr viel mehr passiert als in anderen Fernsehserien. Zudem ist die Handlung sehr vernetzt, es gibt keine Episoden mit alleinstehender Handlung. Deswegen ist es aus meiner Sicht richtig, wenn der Artikel die Handlung in dieser Ausführlichkeit widergibt.--Stegosaurus (Diskussion) 20:42, 17. Feb. 2015 (CET)

Wie schon im Review geschrieben ist der Artikel sehr gut, mit anderen Worten  Exzellent. Ich würde nur noch den Abschnitt DVD in DVD-Veröffentlichung umbenennen und die farbige Hinterlegung von deutschsprachigen Erstausstrahlung entfernen. --Chewbacca2205 Gamepad.svg 18:01, 18. Feb. 2015 (CET)

Danke, aber DVD als Überschrift ist passender, weil es da ja nicht nur um die Veröffentlichung, sondern auch um den Inhalt der DVD-Box geht.--Stegosaurus (Diskussion) 19:09, 18. Feb. 2015 (CET)

Grundsätzlich ist der Artikel  Exzellent. Für mich stellt sich bei so langen Handlungen, die für Insider sicher wichtig sind, weil sie Details "nachschlagen" können, nur immer die Frage, ob nicht über einen gestrafften Handlungsüberblick, dem allgemein Interessierten kürzere Texte angeboten werden können. Ich könnte mir vorstellen, die ursprüngliche Handlung von Benutzer: J. Bauer zu belassen und die ausführliche Variante in einem Klappkasten mit den entsprechenden Uhrzeiten zu verbergen. Sollte vielleicht mal ausprobiert werden.....Ansonsten: gute Arbeit.!!! VG--Goldmull (Diskussion) 13:29, 20. Feb. 2015 (CET)

i Info: Dem Vorschlag von Benutzer:Goldmull folgend, habe ich nun die ausführliche Handlungswiedergabe in einen ausklappbaren Kasten gesteckt sowie eine wesentlich kürzere Handlungszusammenfassung oberhalb des Kastens eingefügt. Die Zusammenfassung sollte für das Verständnis des restlichen Artikels ausreichen. Der Leser ist somit nicht mehr gezwungen, die ausführliche Handlung zu lesen, um die Rezeptionsabschnitte zu verstehen. Falls der Abschnitt Handlung in dieser Form Anklang findet, würde ich es auch bei den anderen 24-Staffeln so machen.--Stegosaurus (Diskussion) 10:08, 21. Feb. 2015 (CET)

Also mir gefällt das sehr gut. Ein Nachteil der versteckten Information ist wohl, dass dieser text dann im Falle eines gewünschten Ausdrucks nicht mit erscheint. Aber wer das wirklich für sich kopiert haben möchte, kann es ja separat tun. Ich denke auch nicht, dass sich jemand Filmartikel komplett ausdruckt. Wie gesagt, mir gefällt es und macht den Artikel überschaubarer. VG--Goldmull (Diskussion) 11:15, 21. Feb. 2015 (CET)
Das gilt nur für die PDF-Ansicht. In der Druckansicht kann man den Kasten aufklappen, sodass er dann mitgedruckt würde.--Stegosaurus (Diskussion) 12:50, 21. Feb. 2015 (CET)
Bitte nehmt diese elende Klappbox raus! Das widerspricht jeder Barrierefreiheit, auch wenn es vielleicht etwas besser aussehen mag (was ich persönlich nicht unbedingt finde). Ansonsten ist der Artikel  Exzellent--Der Checkerboy Je suis Charlie 16:31, 21. Feb. 2015 (CET)
Danke für dein Votum! Ich habe die Ausklappfunktion nun entfernt, die Box ist noch drin. (Die Box dient aber nicht dem Aussehen, sondern soll den Leser vor zu vielen und zu komplexen Informationen aufs Mal schützen.) Andere Meinungen zu diesem Aspekt würden mich interessieren.--Stegosaurus (Diskussion) 17:18, 21. Feb. 2015 (CET)
Das hatte ich schon verstanden. Mit dem Aussehen spielte ich nur auf Goldmulls Meinung an. Das Problem ist das viele Leser nicht wissen wie eine solche Box aufgeklappt wird (der Hinweis „Aufklappen“ ist dafür viel zu klein und kann bei größeren Bildschirmen leicht übersehen werden. Bei kleineren Bildschirmen hingegen kann es passieren dass er gar nicht wahrgenommen wird, da der Hinweis in der Box so klein ist). Da Wikipedia auch Oma-tauglich sein soll ist es besser auf solche Klappboxen verzichten.--Der Checkerboy Je suis Charlie 18:00, 21. Feb. 2015 (CET)
Na ja, die Box jetzt wirkt etwas „unentschlossen“ und ist im Grunde unnötig. Eine doppelte Inhaltsangabe (kurz und lang) ist hier sicher sinnvoll und auch gut gelöst, aber zwei gewöhnliche Abschnitte reichen doch schon zur Unterteilung! Zur Klappbox kann ich dem Checkerboy nur zustimmen.--XanonymusX (Diskussion) 14:27, 22. Feb. 2015 (CET)
OK, habe die Box entfernt. Ich lasse in dem Abschnitt Ausführliche Wiedergabe die Behelfsüberschriften stehen, damit sie nicht im Inhaltsverzeichnis auftauchen und sich der Leser davon nicht erschlagen fühlt.--Stegosaurus (Diskussion) 14:46, 22. Feb. 2015 (CET)

Nochmal der Hinweis: Mit der kürzlich neu eingefügten Handlungszusammenfassung oberhalb der ausführlichen Handlungsbeschreibung habe ich beabsichtigt, dass der Leser wahlweise diese oder die lange Handlungszusammenfassung liest, jenachdem wieviele Informationen ihm wichtig sind. Während die kurze Zusammenfassung wie gesagt für das Verständnis des Rest-Artikels ausreichen sollte, dient die lange Beschreibung eher zum Nachlesen der Handlung nach dem Anschauen der Staffel und dem Verständnis episodenübergreifender Handlungsstränge.--Stegosaurus (Diskussion) 09:28, 24. Feb. 2015 (CET)

Dieser dreistufige Aufbau der Inhaltsangaben (Einleitung, kurz, ausführlich) ist eine gute Lösung (ohne Box). Die Unterteilung in Uhrzeiten würde ich aber wieder mit Wiki-Überschriften vornehmen. Die jetzige Form ist für Bearbeitungen der einzelnen Abschitte umständlich. Andere Überschriften (inhaltsbezogene) sind bei dieser Serie wohl schwer zu finden. Bei einer Unterteilung in 3x acht Stunden sehe ich auch kein Problem mit willkürlich gesetzten Abschnitten. --Chewbacca2205 Gamepad.svg 11:10, 24. Feb. 2015 (CET)
Ok, erledigt.--Stegosaurus (Diskussion) 14:21, 24. Feb. 2015 (CET)

Es gibt bisher erst drei Stimmen. Das ist ziemlich wenig. Bitte noch mit abstimmen!!--Stegosaurus (Diskussion) 13:04, 25. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent, keine Frage. Leiglich einige Wikilinks müssten noch umgebogen werden. Louis Wu (Diskussion) 16:09, 25. Feb. 2015 (CET)

Was ist mit umbiegen gemeint? BKLs sind keine mehr vorhanden.--Stegosaurus (Diskussion) 16:35, 25. Feb. 2015 (CET)
Weiterleitungen sind noch da. Louis Wu (Diskussion) 23:18, 27. Feb. 2015 (CET)

 Exzellent Gut gegliedert, gut geschrieben; hat die Auszeichnung verdient. --Horst Gräbner (Diskussion) 12:11, 1. Mär. 2015 (CET)

26. Februar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 8. März/18. März.

Fraktursonografie[Bearbeiten]

Die Fraktursonographie ist ein spezielles Anwendungsgebiet der medizinischen Ultraschalldiagnostik (Sonografie) zum Nachweis von Knochenbrüchen (Frakturen). Die Sonografie selbst ist ein weit verbreitetes und nahezu nebenwirkungsfreies Diagnoseverfahren, das von einem Großteil der Ärzte und Kliniken angewendet wird. Das Einsatzgebiet reicht von der Vorsorge über die Akutdiagnostik bis zur Nachbehandlung. Seit der Einführung des medizinischen Ultraschalls in den 1950er Jahren wurde die Technik zur Beurteilung von Weichteilen wie Haut, Organen und Gefäßen genutzt. Die intensive Forschung der letzten 10 Jahre erlaubt nun auch den sicheren Einsatz der Fraktursonographie zur Darstellung eines Knochenbruchs in der Erstdiagnostik und Verlaufsbeurteilung. Dadurch kann die Strahlenbelastung von Patienten reduziert werden.

Ich habe den Artikel nun im Review überarbeitet und komplettiert. Ich stelle ihn jetzt zur Wahl. --DerWikinutzer1 (Diskussion) 09:09, 26. Feb. 2015 (CET)

  •  Exzellent ein schöner, übersichtlicher Artikel der es auf den Punkt bringt. Ich finds gut. (nicht signierter Beitrag von 88.76.236.115 (Diskussion) vom 26. Feb. 2015, 09:36:13)
  • Einige Anmerkungen: 1) Der Abschnitt Geschichte und Entwicklung der Fraktursonografie wirkt zu knapp gehalten. Es fehlen genauere zeitliche Angaben zur Fraktursonografie.erledigt Erledigt Auf jeden Fall sollte dieser Abschnitt nach ganz oben verschoben werden, weil er offensichtlich einen einleitenden Charakter besitzt.erledigt Erledigt 2) In der Einleitung fehlt die Erwähnung, dass sich die aktuelle Anwendung bei Knochenbrüchen auf Kinder konzentriert.erledigt Erledigt 3) Aus diesem Grunde können aktuell die knöchernen Gelenkflächen nicht mit ausreichender Genauigkeit abgebildet werden. Was bedeutet aktuell? Das kann nicht so stehen bleiben, denn in Zukunft wird es womöglich veraltet sein. erledigt ErledigtAuch im Satz An der Wirbelsäule ist die Ultraschalldiagnostik bisher nicht erforscht. sollte hinsichtlich der Zeitangabe nachgebessert werden, erledigt Erledigtggf. Angabe eines Stands. 4) @DerWikinutzer1: Bitte das Review auf der Artikel-Diskussionsseite archivieren und nicht auf deiner Benutzer-Disk.erledigt Erledigt!--Stegosaurus (Diskussion) 20:34, 26. Feb. 2015 (CET)
  • Vielen Dank für die Vorschläge. 1) ist um Jahrszahlen der Entwicklung ergänzt; eine noch detailliertere Beschreibung ist m.E. für den Leser nicht relevant. 2) ist erledigt, 3) ich habs umformuliert; beide Anwendungen werden auf absehbare Zeit nicht einsatzreif werden, ich habe es daher klarer formuliert. Danke für das Umschieben der Artikel-Diskussionssseite ! --DerWikinutzer1 (Diskussion) 09:43, 27. Feb. 2015 (CET)

Mir fällt auf, dass bei den Online-Einzelnachweisen die Daten fehlen. Als Neuling verwendet man dazu am besten die Vorlage. erledigt Erledigt--M ister     Eiskalt 21:03, 26. Feb. 2015 (CET)

  • Auch Dir danke. Der Einwand ist korrekt, ich habe die Links ergänzt und alle noch einmal überprüft, so dass der heutige Stand wiedergegeben ist. --DerWikinutzer1 (Diskussion) 09:43, 27. Feb. 2015 (CET)
  •  Exzellent Hat mir schon im Review gefallen, ein paar Kleinigkeiten habe ich gleich selbst korrigiert (einheitliche Schreibweise mit f wie im Lemma). Die Einleitung könnte im Sinne einer Kurzzusammenfassung noch etwas ausgebaut werden erledigt Erledigt (Grenzen des Verfahrens). Ansonsten: schöne Arbeit. Uwe G. ¿⇔? RM 11:59, 27. Feb. 2015 (CET)
  • Danke, auch für die Anregung; ich habe das in der Einleitung jetzt noch etwas konkretisiert. --DerWikinutzer1 (Diskussion) 13:00, 27. Feb. 2015 (CET)
  •  Exzellent Kleiner, feiner Artikel zu einem noch jungen Randgebiet der Sonografie. Dazu noch sehr verstaendlich geschrieben. Danke! Mme Mim 22:56, 27. Feb. 2015 (CET)

 Abwartend. Einige Anmerkungen und Fragen:

  • Ziel der Maßnahme
  • Die Kausalkette passt hier nicht: Da nur die Knochenoberfläche abgebildet wird, sind nur bestimmte Knochenbruchformen für die Ultraschalldiagnostik geeignet. - doch ehr: Da nur die Knochenoberfläche abgebildet wird, ist die Ultraschalldiagnostik nur für bestimmte Knochenbruchformen geeignet. ?!
  • Hier liegt m.E. kein Widerspruch vor; man kann das von beiden Seiten sehen; ich bevorzuge die Sichtweise vom Patienten aus,es geht aber natürlich auch andersherum.
  • Daher ist die Anwendung für die Erstdiagnostik nur bei Kindern sinnvoll, da Gelenkfrakturen im Wachstumsalter selten sind - hier sei die Frage erlaubt, wenn sie auch selten sind, so doch nicht unmöglich und sind Gelenkfrakturen von außen erkennbar um die Wahl zw. Ultraschall- und Röntgendiagnostik zu treffen? (hatt sich in den folgenden Abschnitten für mich aufgeklärt, aber es sollte hier irgendwie erwänht werden, dass in unklaren Fällen ein Röntgenbild angefertigt wird)
  • ich würde das so lassen wie es ist, um Wiederholungen zu vermeiden
  • Beim erwachsenen Skelett kann die Sonografie zur Stellungskontrolle eingesetzt werden. - Stellungskontrolle ist denke ich für den Laien auf den ersten Blick unklar und sollte hier an dieser Stelle erklärt werden (später liest man ja was von Abkippung oder Verschiebung der Bruchfragmente)erledigt Erledigt
  • guter Hinweis, habe ich korrigiert
  • Geschichte und Entwicklung der Fraktursonografie
  • Hier wird nicht klar was mit Sicherheit gemeint ist: Diese ermöglichten mit dem Nachweis einer vergleichbaren Sicherheit von Ultraschall und Röntgendiagnostik eine weitere Verbreitung der Fraktursonografie.
  • Dies wird bei den einzelnen Einsatzgebieten anhand von Sensitivität und Spezifität konkretisiert. Der Abschnitt folgt direkt im Anschluss, daher würde hier auf eine ermüdende Wiederholung verzichten
  • Risiken und Nebenwirkungen
  • Das keine Strahlenbelastung entsteht scheint mir entbehrlich, sonst müssten auch alle anderen nicht auftretenden Gefahren genannt werden?! Sollte es allerdings nachweislich von Patienten aus Unwissenheit zu dieser Fehleinschätzung kommen, dann sollte es auch genau so erwähnt werden.
  • Die explizite Erwähnung erfolgt, weil die Sonografie bei der Bildgebung in direkter Konkurrenz zur Röntgendiagnostik steht und diese teilweise verdrängen kann; auf der anderen Seite ist sie aber nicht so universell einsetzbar wie das Röntgen und mit Aufwand für den Arzt verbunden, da ja spezielle Einsatzgebiete usw zu beachten sind, es muss also einen Grund für den Einsatz des Sonos geben; da der Hauptvorbehalt beim Röntgen die Strahlenbelastung ist, wird diese Gefahr besonders erwähnt, da die Vermeidung von Strahlenbelastung eben der Hauptvorteil der Sonografie ist; man kann diskutieren, ob dies in den Teil Technik gehört, ich finde es vom Sinn her aber besser hier aufgehoben
  • Einzelnachweise und weiterführende Literatur
  • Diese Überschrift ist ungeeignet und unüblich. Es ist nicht klar was was ist und wenn hier angegegebene Literatur über die zitierten Textstellen hinaus weiterführende Informationen bereitstellt, so sollten diese Werke in einem eigenen Abschnitt Literatur genannt werden.erledigt Erledigt
  • Diese Überschrift hatte ich aus einem anderen exzelleten Artikel so übernommen. Ich finde sie auch gar nicht so schlecht, weil ja die Literatur auch stets weiterführend ist. Aus Gründen der Exaktheit ist der Einwand aber berechtigt, ich habe die Überschrift geändert.
  • Weiterhin könnte der Artikel noch den einen oder anderen Wiki-Link vertragen.erledigt Erledigt
  • ich hatte am Anfang deutlich mehr Wiki-links drin, die mir zT wieder rausgestrichen wurden. Trotzdem ist der Einwand sicher sinnvoll, ich habe jetzt noch einmal einige Links ergänzt.

MfG--Krib (Diskussion) 07:49, 28. Feb. 2015 (CET)

  • Besten Dank für die Anregungen, die ich wie oben angegeben umgesetzt habe. --DerWikinutzer1 (Diskussion) 12:39, 28. Feb. 2015 (CET)
Danke für die Antworten, leider bin ich nicht vollends überzeugt für exzellent und die OMA bleibt mir machmal auf der Strecke. Ich vergebe ein soliedes  Lesenswert und lasse mich gerne überstimmen (sollte mein Votum Zünglein an der Wage sein, so ändere ich es gerne in neutral). MfG--Krib (Diskussion) 13:13, 28. Feb. 2015 (CET)
wahrscheinlich blöde Frage: was ist OMA ?? --DerWikinutzer1 (Diskussion) 13:51, 28. Feb. 2015 (CET)
Hilfe:Glossar#O, die Oma-Tauglichkeit ist so'n Ausdruck der allg. für die Laienverständlichkeit benutzt wird. Also wenn ich z.B. nicht in der Einleitung den Zusammenhang Strahlenbelastung<->Röntgen hergestellt hätte (im restlichen Artikel nicht vorhanden), so wüsste die Oma nicht (vermeintlich!) was damit gemeint ist bzw. wo diese herkommt ;). MfG--Krib (Diskussion) 13:59, 28. Feb. 2015 (CET)
Noch eine Sache die mir aufgefallen ist: Das Format der Einzelnachweise ist uneinheitlich und nicht entsp. WP:Literatur und Hilfe:Einzelnachweise, weiterhin ist WP:Datumskonventionen zu beachten (sollte auch für lesenswert korr. werden).
  • Manfred Musterautor: Neue Uranus-Monde. In: Populäre Wissenschaft. Nr. 12, 2005, S. 12–13.
  • John Doe: Wikipedia. Wesen, Wert und Gefahr. Wikipedia-Press, Musterstadt 2001, ISBN 3-12-123453-2, S. 53–98.
  • Dr. Angela Merkel, CDU/CSU – Biografie. Website des Deutschen Bundestags. Abgerufen am 18. Februar 2015.
MfG--Krib (Diskussion) 14:17, 28. Feb. 2015 (CET)
Ich war so frei und habe das mit dem Format korr., aber dabei sind einige Ungereimtheiten aufgetreten:
  • 3: Günter Schmidt, Christian Görg: Kursbuch Ultraschall - nach den Richtlinien der DEGUM und der KBV. Georg Thieme Verlag, 2008, ISBN 978-3-131-19105-2. - hier fehlt die Seitenangabe! erledigt Erledigt
  • 10: Kolja Eckert et al: Ultrasound Evaluation of elbow fractures in Children. In: Journal of medical ultrasonics. Nr. 40, 2013, ISSN 1346-4523. - hier ebenso! erledigt Erledigt
  • 12: Ole Ackermann, Kolja Eckert: Sonographische Frakturdiagnostik im Kindesalter. In: Rupprecht (Hrsg): Pädiatrische Ultraschalldiagnostik. 31. Ergänzungslieferung, Ecomed-Verlag, Landsberg 2014, ISBN 978-3-609-71602-2. - hier auch und ich kann zu dieser ISBN keinen Hrsg. Rupprecht ausmachen?! erledigt Erledigt
MfG--Krib (Diskussion) 15:22, 28. Feb. 2015 (CET)
Vielen Dank für das Anpassen der Formate ! Ich habe die fehlenden Seitenangaben eingetragen. Beim letzten Punkt ist Rupprecht aber wirklich der Herausgeber: siehe hier. Nochmals Dank & Freundliche Grüße, --DerWikinutzer1 (Diskussion) 17:28, 28. Feb. 2015 (CET)
Alles klar, Danke. MfG--Krib (Diskussion) 17:40, 28. Feb. 2015 (CET)

Normalerweise wird bei Ultraschalluntersuchungen ein Gel auf die Haut aufgetragen und darin die Sonde mit etwas Druck über die fraglichen Partien geführt. Ist das bei bestimmten Knochenbrüchen nicht schmerzhaft? Oder habe ich was falsch verstanden (der Artikel schweigt sich zur genauen Anwendung leider aus...)erledigt Erledigt Knurrikowski (Diskussion) 09:03, 28. Feb. 2015 (CET)

  • Auch hier Danke für den Hinweis, ich habe einen Abschnitt am Anfang der Anwendungsgebiete eingefügt. --DerWikinutzer1 (Diskussion) 12:39, 28. Feb. 2015 (CET)

Noch einige Anmerkungen/Fragen:

  • Impedanzunterschied zwischen Knochen und Weichteilen Der Begriff Impedanz ist hier falsch verlinkt.erledigt Erledigt
  • die Anmerkung ist natürlich korrekt, habe ich korrigiert
  • vollständige Reflexion der Schallwellen an der Kortikalis Vollständig? Es gibt keinerlei Dämpfungsverluste? Glaube ich nicht. Muss die Sonde bewegt werden, damit man ein vollständiges Bild von einer einzelnen Stelle erhält oder reicht einmal draufhalten?
  • physikalisch gibt es selbstverständlich Verluste, nicht nur durch Dämpfung. Die sind aber für das Verständnis der Technik und für die Untersuchung ohne Relevanz; entscheidend ist, dass hinter der Kortikalis keine Strukturen mehr dargestellt werden können; die Dämpfung wird durch geräteinterne Filter und ausgeprägte elektronische Nachbearbeitung vollständig ausgeglichen; ich glaube, hier trägt eine formale Präzisierung nicht zur besseren Verständlichkeit bei.
  • auch wird der Schallkopf bewegt, wie immer in der sonographischen Untersuchung; das ist inhärent; auch hier trägt aber eine genauere Beachreibung m.E. nicht zum besseren Verständnis bei; der Laie erhält keine wesentliche Mehrinformation und der Spezialist weiss das sowiso.
  • Kann man mit Weichteilsonden auch Knochen untersuchen? Oder müssen irgendwelche Parameter des Ultraschallsignals oder der nachfolgenden Signalverarbeitung/Bilderstellung geändert werden?
  • aktuell gibt es m.W. keine speziellen Knochensonden, das wird alles über die Geräteeinstellungen gesteuert. Man kann die Garäteeinstellungen natürlich optimieren, das ist aber von Gerät zu Gerät unterschiedlich und nur für ausgesprochene Spezialisten verständlich (und interessant).
  • trotzdem Danke für die Nachfragen und die Beschäftigung mit dem Text. Ich hoffe ich konnte die Punkte klären. --DerWikinutzer1 (Diskussion) 22:52, 28. Feb. 2015 (CET)

Mir fehlen an zahlreichen Stellen die Quellen/Einzelnachweise: Zahlreiche Abschnitte kommen stellenweise ohne einen einzigen EN klar - bitte an diesen Stellen noch die ENs nachreichen.erledigt Erledigt --M ister     Eiskalt

Liste der Brücken über die Untere Havel-Wasserstraße[Bearbeiten]

Die Liste der Brücken über die Untere Havel-Wasserstraße, amtliches Kürzel UHW, führt vorhandene und ehemalige Brücken über die Untere Havel-Wasserstraße auf. Die gut 148 Kilometer lange Bundeswasserstraße liegt in den deutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Ich habe diese Brückenliste erstellt in der Tradition ähnlicher Listen und möchte sie hier vorstellen. -- Biberbaer (Diskussion) 20:17, 26. Feb. 2015 (CET)

1. März[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 11. März/21. März.