Wilfried Peeters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilfried Peeters

Wilfried Peeters (* 10. Juli 1964 in Mol, Belgien) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer. Seine Karriere begann er im Jahre 1986 und war bis 2001 als Profi aktiv. 2002 kehrte er als sportlicher Leiter des Radsportteams Domo-Farm Frites in den Radsport zurück und wechselte 2003 zu Quick Step.

Peeters nahm neun Mal an der Tour de France teil und beendete diese 1998 als 68. Der größte Erfolg des Klassiker-Jägers war der Sieg bei Gent–Wevelgem im Jahr 1994. Peeters galt als Lieblings-Helfer von Johan Museeuw.

Teams[Bearbeiten]

Rennfahrer[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]