Wilmar Roldán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilmar Alexander Roldán Pérez (* 24. Januar 1980 in Amalfi, Antioquia) ist ein kolumbianischer Fußballschiedsrichter.

Werdegang[Bearbeiten]

Roldán ist seit 2003 in der ersten kolumbianischen Liga aktiv und pfeift seit 2008 internationale Spiele.

2011 wurde er für die Copa América nominiert, wo er unter anderem das Spiel um Platz 3 leiten durfte. Außerdem wurde er bei den Olympischen Spielen 2012 und 2014 in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft und der Weltmeisterschaft eingesetzt.

Einsätze bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014[Bearbeiten]

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase
13. Juni 2014
Natal
MexikoMexiko Mexiko
KamerunKamerun Kamerun
1:0 (0:0)
Gruppenphase
22. Juni 2014
Porto Alegre
Korea SudSüdkorea Südkorea
AlgerienAlgerien Algerien
2:4 (0:3)

Beim Spiel Mexiko gegen Kamerun lag Roldán mit zwei Abseitsentscheidungen daneben. Die FIFA suspendierte daraufhin den jeweils verantwortlichen kolumbianischen Linienrichter Humberto Clavijo.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fehlentscheidungen bei WM: Fifa setzt kolumbianischen Linienrichter ab, spiegel.de