Équihen-Plage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Équihen-Plage
Wappen von Équihen-Plage
Équihen-Plage (Frankreich)
Équihen-Plage
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Boulogne-sur-Mer
Kanton Outreau
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Boulonnais
Koordinaten 50° 41′ N, 1° 34′ OKoordinaten: 50° 41′ N, 1° 34′ O
Höhe 0–96 m
Fläche 3,81 km2
Einwohner 2.804 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 736 Einw./km2
Postleitzahl 62224
INSEE-Code
Website http://www.ville-equihen-plage.fr/

Weg zum Strand

Équihen-Plage (niederländisch: Ekingem[1]) ist eine französische Gemeinde mit 2.974 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Boulogne-sur-Mer und ist Teil des Kantons Outreau. Die Einwohner werden Équihennois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Équihen-Plage liegt an der Opalküste zum Ärmelkanal. Nachbargemeinden von Équihen-Plage sind Boulogne-sur-Mer im Norden und Nordosten, Outreau im Nordosten, Saint-Étienne-au-Mont im Osten und Südosten sowie Neufchâtel-Hardelot im Süden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts blieb Équihen ein kleines Fischerdorf mit Hafen. 1939 wurde es zu einer eigenständigen Gemeinde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 2.530 2.592 2.868 3.164 3.067 2.934 2.944 2.919

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die sog. Schiffshäuser
  • Die Schiffshäuser (auch „Luftkegel“ – quilles en l’air): ehemalige Schiffe, die umgedreht zu Häusern umgebaut wurden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Équihen-Plage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969