Saint-Inglevert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Inglevert
Wappen von Saint-Inglevert
Saint-Inglevert (Frankreich)
Saint-Inglevert
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Boulogne-sur-Mer
Kanton Desvres
Gemeindeverband Terre des Deux Caps
Koordinaten 50° 53′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 50° 53′ N, 1° 45′ O
Höhe 85–163 m
Fläche 6,6 km2
Einwohner 768 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km2
Postleitzahl 62250
INSEE-Code

Saint-Inglevert (flämisch: Santingeveld)[1] ist eine Gemeinde im Département Pas-de-Calais in der französischen Region Hauts-de-France.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Inglevert liegt etwa 19 Kilometer nördlich von Boulogne-sur-Mer, an der Kreuzung der Straße D244 mit der Autobahn A16. Die Gemeinde befindet sich nur wenige Kilometer vom Ärmelkanal entfernt und gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Luftschlacht um England lag zwischen Saint-Inglevert und Pihen-lès-Guînes ein wichtiger Feldflugplatz der deutschen Luftwaffe.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
405 433 450 420 502 539 683
Bevölkerungszählung startete 1962 ohne doppelte Auflistungen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Barnabé
  • Kirche von St.Barnabé aus dem sechzehnten Jahrhundert
  • Spuren eines alten Abtei-Krankenhauses
  • Saint-Inglevert Flugplatz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Inglevert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969