Čečovice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Čečovice
Wappen von Čečovice
Čečovice (Tschechien)
(49° 35′ 6″ N, 13° 6′ 18″O)
Basisdaten
Staat: TschechienTschechien Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Plzeň-jih
Fläche: 454,5752[1] ha
Geographische Lage: 49° 35′ N, 13° 6′ OKoordinaten: 49° 35′ 6″ N, 13° 6′ 18″ O
Höhe: 406 m n.m.
Einwohner: 109 (1. Jan. 2021)[2]
Postleitzahl: 345 62
Kfz-Kennzeichen: P
Verkehr
Straße: MířkovStaňkov
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: František Kácha (Stand: 2021)
Adresse: Čečovice 3
345 62 Holýšov
Gemeindenummer: 566080
Website: www.cecovice.cz
Kirche des hl. Nikolaus

Čečovice (deutsch Zetschowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt neun Kilometer nordöstlich von Horšovský Týn und gehört zum Okres Plzeň-jih.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Čečovice befindet sich im Tal des Baches Chuchla in der Chodská pahorkatina.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte im Jahre 1355.

Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Zetschowitz ab 1850 eine Gemeinde im Pilsener Kreis und Gerichtsbezirk Bischofteinitz. Ab 1868 gehörte die Gemeinde zum Bezirk Bischofteinitz.

Nach dem Münchner Abkommen wurde Zetschowitz dem Deutschen Reich zugeschlagen und gehörte bis 1945 zum Landkreis Bischofteinitz.

1961 wurde Čečovice nach Bukovec eingemeindet, zwischen 1984 und 1990 war das Dorf ein Ortsteil von Holýšov. Zum 1. Januar 2021 wechselte die Gemeinde vom Okres Domažlice in den Okres Plzeň-jih.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/566080/Cecovice
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2021 (PDF; 349 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Čečovice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien