Aksjonowo-Silowskoje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung städtischen Typs
Aksjonowo-Silowskoje
Аксёново-Зиловское
Föderationskreis Sibirien
Region Transbaikalien
Rajon Tschernyschewski
Frühere Namen Alexejewskoje
Silowo
Siedlung städtischen Typs seit 1930
Bevölkerung 3443 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 670 m
Zeitzone UTC+9
Telefonvorwahl (+7) 30265
Postleitzahl 673496
Kfz-Kennzeichen 75, 80
OKATO 76 248 554
Geographische Lage
Koordinaten 53° 4′ N, 117° 30′ OKoordinaten: 53° 4′ 15″ N, 117° 30′ 0″ O
Aksjonowo-Silowskoje (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Aksjonowo-Silowskoje (Region Transbaikalien)
Red pog.svg
Lage in der Region Transbaikalien

Aksjonowo-Silowskoje (russisch Аксёново-Зи́ловское) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Region Transbaikalien in Russland mit 3443 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt knapp 300 km Luftlinie ostnordöstlich der Regionshauptstadt Tschita zwischen dem etwa 1000 m hohen Aleurkamm im Süden und dem gut 1500 m hohen Chorkowykamm im Norden. Er befindet sich am Bely Urjum (Weißer Urjum), dem rechten Quellfluss des Schilka-Zuflusses Tschornaja.

Aksjonowo-Silowskoje gehört zum Rajon Tschernyschewski und befindet sich etwa 70 km nordöstlich von dessen Verwaltungszentrum Tschernyschewsk. Die Siedlung ist Sitz der Stadtgemeinde Aksjonowo-Silowskoje gorodskoje posselenije, zu der außerdem die Stationssiedlungen Artschikoi (8 km westsüdwestlich) und Sudyra (20 km östlich) gehören.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand 1908 unweit der Siedlung Alexejewski im Zusammenhang mit der Bau der Amureisenbahn Kuenga – Chabarowsk 1908. Die Bahnstation und die zugehörige Siedlung trugen zunächst den Namen Silowo. 1930 erhielt der Ort den heutigen Namen nach den von dort stammenden Brüdern Aksjonow, die im Russischen Bürgerkrieg im Kampf gegen die Truppen Grigori Semjonows starben, und den Status einer Siedlung städtischen Typs.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1913 761
1923 1.809
1939 11.917
1959 7.783
1970 6.048
1979 6.598
1989 5.904
2002 4.283
2010 3.443

Anmerkung: ab 1959 Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aksjonowo-Silowskoje liegt an der Transsibirischen Eisenbahn (Stationsname Silowo, Streckenkilometer 6670 ab Moskau), die bis dort aus westlicher Richtung 1990 elektrifiziert wurde. Mit der Fertigstellung des 130 km langen Abschnitt Silowo  – Ksenjewskaja 1992–1994 wurde die Elektrifizierung der gesamten Transsibirischen Eisenbahn westlich von Chabarowsk abgeschlossen (die letzte Lücke von etwa 600 km Länge zwischen Kruglikowo bei Chabarowsk und Ussurijsk wurde 1996–2002 geschlossen).

Etwa 5 km südlich des Ortes führt die Fernstraße R297 Amur (bis 2017 auch M58) vorbei, die Tschita mit Chabarowsk verbindet und Teil der transkontinentalen Straßenverbindung ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Aksjonowo-Silowskoje in der Enzyklopädie Transbaikaliens (russisch)