Altare (Ligurien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altare
Wappen
Altare (Italien)
Altare
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Savona (SV)
Koordinaten 44° 20′ N, 8° 21′ OKoordinaten: 44° 20′ 0″ N, 8° 21′ 0″ O
Höhe 398 m s.l.m.
Fläche 11,74 km²
Einwohner 2.108 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 180 Einw./km²
Postleitzahl 17041
Vorwahl 019
ISTAT-Nummer 009005
Volksbezeichnung Altaresi
Schutzpatron Rochus von Montpellier
Website www.comune-altare.com
Rathaus in Altare
Rathaus in Altare

Altare (im Ligurischen: Artâ) ist eine Gemeindemit 2108 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Region Ligurien. Politisch liegt sie in der Provinz Savona.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Altstadt von Altare

Altare liegt im Val Bormida des Ligurischen Apennins. Auf dem Territorium der Gemeinde befindet sich, am Ende der Viale de Caroli, die Bocchetta di Altare. Diese markiert die Grenze zwischen den Ligurischen Alpen und dem Apennin. Von der Provinzhauptstadt Savona ist Altare circa 14 Kilometer entfernt. Der höchste Punkt des Gemeindegebiets ist der Bric Baraccone mit 821 Metern über dem Meeresniveau. Ein weiterer wichtiger Höhenpunkt ist der Monte Burot (745 Meter) auf dessen Gipfel sich eine Festung aus dem 19. Jahrhundert befindet. In der Nähe von Altare fließt die Bormida, ein Nebenfluss der Tanaro.

Die Gemeinde gehört zu der Comunità Montana Alta Val Bormida.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde die Gemeinde der Zone 4 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich Altare in einer seismisch wenig aktiven Zone befindet[2].

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie E klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 2264 besitzt. Das heißt, die in Italien gesetzlich geregelte Heizperiode liegt zwischen dem 15. Oktober und dem 15. April für jeweils 14 Stunden pro Tag[3].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Altare – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003
  3. Daten von Confedilizia