Amtshauptmannschaft Auerbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amtshauptmannschaft Auerbach
Basisdaten[1]
Kreishauptmannschaft Zwickau
Verwaltungssitz Auerbach
Fläche 431 km² (1939)
Einwohnerzahl 125.592 (1939)
Bevölkerungsdichte 291 Einw./km² (1939)
Lage der Amtshauptmannschaft Auerbach 1905
Lage der Amtshauptmannschaft Auerbach 1905
Siegelmarke Königlich Sächsische Amtshauptmannschaft Auerbach

Die Amtshauptmannschaft Auerbach war ein Verwaltungsbezirk im Königreich Sachsen. Das Verwaltungsgebiet bestand auch im nachfolgenden Freistaat, Gau bzw. Land bis 1952. Sein Gebiet gehört heute zum Vogtlandkreis in Sachsen. Von 1939 bis 1952 hieß der Verwaltungsbezirk Landkreis Auerbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1874 gegründete Amtshauptmannschaft ging aus den Gerichtsamtsbezirken Auerbach/V., Falkenstein, Lengenfeld, Klingenthal, Schöneck und Treuen hervor. Sie hatte ihren Verwaltungssitz in Auerbach.[2]

Der Begriff Amtshauptmannschaft wurde 1939 in die reichseinheitliche Bezeichnung Landkreis überführt.

1952 wurde der Landkreis Auerbach durch die DDR-Kreisreform aufgelöst. Nachfolger wurden am 25. Juli 1952 die neuen Kreise Auerbach, Reichenbach und Klingenthal.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Verwaltungsgebiet gehörten die Städte Auerbach/V., Falkenstein, Lengenfeld und Treuen sowie 67 Dörfer. 1910 lebten 127.250 Einwohner im Verwaltungsgebiet.[3][4]

Amtshauptleute und Landräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Klein: Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815–1945. Reihe B: Mitteldeutschland. Band. 14: Sachsen. Johann-Gottfried-Herder-Institut, Marburg/Lahn 1982, ISBN 3-87969-129-0, S. 391–393.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Amtshauptmannschaft Auerbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andreas Oettel: Zur Verwaltungsgliederung Sachsens im 19. und 20. Jahrhundert. In: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen (Hrsg.): Statistik in Sachsen. 175 Jahre amtliche Statistik in Sachsen (Festschrift). Nr. 1, 2006, ISSN 0949-4480, S. 69–98 (Online [PDF; 6,3 MB; abgerufen am 23. Dezember 2012]).
  2. Amtshauptmannschaft Auerbach/V. (Memento vom 21. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)
  3. Michael Rademacher: Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990. auerbach.html. (Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006).
  4. Auerbach auf gemeindeverzeichnis.de