Arendalsbanen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nelaug–Arensdal
Bahnhof Arendal mit Triebzug des Typs 69
Bahnhof Arendal mit Triebzug des Typs 69
Kursbuchstrecke: NSB 53
Streckenlänge: 37 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 15 kV 16⅔ Hz ~
   
Oslo - km 0
Strecke – geradeaus
Sørlandsbanen von Kristiansand
Bahnhof, Station
281,41 Nelaug (1910/1935) 141 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Sørlandsbanen nach Drammen
   
283,16 Vimmekilen
Haltepunkt, Haltestelle
285,54 Flaten (1910) 140 m
   
286,66 Flatefoss
   
287,22 Kilane
   
288,85 Haugsjå (1910)
   
290,71 Bøylefossbru (1911) 105 m
Brücke über Wasserlauf (groß)
290,75 Bøylefoss bru (über Nidelva) (73 m)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
290,83 Bøylefoss (71 m)
Haltepunkt, Haltestelle
293,28 Bøylestad (1910) 75 m
   
294,72 Langeid
   
295,85 Eivindstad gard
   
297,39 Eivindstad
Haltepunkt, Haltestelle
299,51 Froland (1908) 48 m
Brücke über Wasserlauf (groß)
300,07 Nidelva (108 m)
   
301,06 Horvenes
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
301,16 Hurvenes (42 m)
   
301,79 Hurv
Haltepunkt, Haltestelle
302,50 Blakstad holdeplass (1989) 15 m
   
302,86 Blakstad bru
   
303,51 Blakstad stasjon (1908) 46 m
   
305,40 Messel
Bahnhof, Station
307,44 Rise (1907) 45 m
   
Grimstadbanen
Straßenbrücke
Riksvei 408
   
309,77 Rossedalen (1911)
Haltepunkt, Haltestelle
312,52 Bråstad (1908) 39 m
Brücke (klein)
Riksvei 42 Sørsvannsveien
Haltepunkt, Haltestelle
313,79 Stoa seit August 2008
   
314,69 Stoa
Straßenbrücke
Riksvei 42
Straßenbrücke
Europastraße 18
   
315,26 Solbergvatn
Brücke (klein)
Riksvei 42 Frolandsveien
   
316,23 Torbjørnsbu (1911)
Tunnel
316,42 Barbu (871 m)
   
Gleis zum Bahnbetriebswerk
Straßenbrücke
Riksvei 410 Blødekjærtunnelen
Bahnhof, Station
317,63 Arendal (1908) 8 m
Straßenbrücke
Riksvei 410 Barbudalen
Straßenbrücke
Riksvei 410 Kystveien
   
Gleis zum Eisenbahnkai, (Barbubukt øst)
   
Gleis nach Arendal Güterlager
Dienst-/Güterbahnhof – Streckenende
Arendal Tollbodkaien (Arendal Hafen)

Arendalsbanen oder Arendalslinjen ist eine eingleisige Zweiglinie der Sørlandsbanen im südlichen Norwegen. Sie verläuft zwischen Nelaug und der Stadt Arendal in der Provinz Aust-Agder. 1908 eröffnet, wurde sie 1995 elektrifiziert. In Norwegen wird die Strecke auch als Teil der Arendal–Aamli–Treungenbanen angesehen.[1]

Sie ist die einzige Zweiglinie der Sørlandsbanen, die heute noch in Betrieb ist. Betreiber der Strecke sind die NSB, wobei im Personenverkehr vorwiegend Triebzüge des Typs 69 für die Verbindung nach Oslo mit Umsteigen in Nelaug verwendet werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heute Arendalsbanen genannte Strecke wurde von den NSB als Lokalbahn geplant und in Kapspur errichtet, um Arendal mit den wichtigsten Orten am Nidelva zu verbinden. 1908 wurde das erste Teilstück nach Froland eröffnet, 1910 wurde sie bis nach Åmli verlängert und 1913 erreichte die Strecke Treungen. Die Gesamtstrecke Treungen-Arendal wurde damals Treungenbanen genannt.

Die Zweiglinie vom Bahnhof Rise nach Grimstad wurde privat errichtet, aber später von den NSB übernommen und als Grimstadbanen betrieben. Auf dieser Zweiglinie wurden neben den Personenzügen hauptsächlich Güterzüge mit Bauholz und Erz gefahren.

1935 erreichte die Sørlandsbane Nelaug, die Treungenbane wurde zu einer Zweiglinie. Um die Sørlandsbane als Zwischenlösung in Arendal enden lassen zu können, wurde der Abschnitt Arendal–Nelaug auf Normalspur umgebaut.

Am 9. November 1935 fuhr der erste Zug von Oslo West nach Arendal. Als Gäste fuhren unter anderen König Håkon VII., Kronprinz Olav und Premierminister Johan Nygaardsvold mit.

Während einer Zeitspanne von drei Jahren war Arendal der größte Umsteigepunkt in Südnorwegen: Reisende aus Westnorwegen mussten hier auf dem Weg zur Hauptstadt vom Dampfschiff zur Bahn umsteigen. Weder früher noch später gab es jemals in Arendal so starken Verkehr.

Im Jahre 1986 erhielt die Arendalsbane einen ernsthaften Konkurrenten durch den Buslinienverkehr zwischen Kristiansand und Oslo mit mehreren Fahrten täglich.

2008 wurde drei Kilometer vom Bahnhof Arendal entfernt die Haltestelle Stoa im gleichnamigen Stadtteil Arendals neu eröffnet. Sie liegt 900 m weiter nördlich als eine lange geschlossene Haltestelle gleichen Namens. Die Haltestelle liegt in der Nähe eines Einkaufscenters.

Stationen (Auswahl)[Bearbeiten]

Haltepunkt Flaten[Bearbeiten]

Der Haltepunkt Flaten (norwegisch: Flaten stoppested) ist ein Haltepunkt in der Ortschaft Flaten in der Gemeinde Åmli. Die Entfernung nach Oslo beträgt rund 285 Kilometer. Das Stationsgebäude ist eine einfache Holzhütte. Es wurde im Jahr 1910 eröffnet und liegt auf rund 140 m ü. NN. Der Bahnsteig ist rollstuhlgerecht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arendal–Aamli−Treungenbanen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arendalslinjen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien