Azad/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Azad – Diskografie

Azad (2006)
Veröffentlichungen
Studioalben 8
Remixalben 1
EPs 1
Singles 29
Musikvideos 28
Mixtapes 2
Remixe 6

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Rappers Azad. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Azad ist die Single Prison Break Anthem (Ich glaub’ an dich) mit rund 150.000 verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2001 Leben 46
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Mai 2001
2003 Faust des Nordwestens 24
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2003
2004 Der Bozz 10
(9 Wo.)
66
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Juni 2004
indiziert
2005 One
Kollaborationsalbum mit Kool Savas
5
(26 Wo.)
32
(4 Wo.)
33
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. März 2005
2006 Game Over 8
(15 Wo.)
48
(1 Wo.)
28
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2006
2007 Blockschrift 37
(5 Wo.)
59
(1 Wo.)
39
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2007
2009 Assassin 31
(3 Wo.)
52
(1 Wo.)
27
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2009
2016 Leben II 1
(6 Wo.)
5
(3 Wo.)
4
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2016

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2009 Azphalt Inferno 24
(3 Wo.)
55
(2 Wo.)
29
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Januar 2009
2010 Azphalt Inferno 2 18
(2 Wo.)
50
(1 Wo.)
19
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. April 2010
Nummer-eins-Alben 1
Alben in den Top 10 4 1 1
Alben in den Charts 10 7 8

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Essential 5: Der Bozz (Remix) – EP

Remixalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Der Bozz – Remix

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2003 A
Faust des Nordwestens
65
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2003
2004 Phoenix
Der Bozz
65
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. August 2004
Kopf hoch
Der Bozz
57
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. September 2004
(feat. Jonesmann)
2005 Monstershit
One
29
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. März 2005
(mit Kool Savas)
All 4 One
One
4
(16 Wo.)
24
(16 Wo.)
85
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2005
(mit Kool Savas)
Guck My Man
One
27
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2005
(mit Kool Savas)
2006 Alarm
Game Over
48
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2006
Eines Tages
Game Over
28
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2006
(feat. Cassandra Steen)
2007 Prison Break Anthem (Ich glaub’ an dich)
Blockschrift
1 Gold
(18 Wo.)
12
(17 Wo.)
13
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2007
Verkäufe: + 150.000; (feat. Adel Tawil)
Zeit zu verstehen (This Can’t Be Everything)
Blockschrift
30
(9 Wo.)
72
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2007
(feat. Gentleman)
2008 Alles Lügen / Ghettobass
Blockschrift
74
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. April 2008
2009 Klagelied (wie lang)
Assassin
92
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2009
(feat. Tino Oac)
2015 Dreh ab
Leben II
92
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. November 2015
RAP
Leben II
83
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Dezember 2015
(feat. MoTrip)

Chartplatzierungen als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2005 Locked Up
Trouble
15
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Januar 2005
(Akon feat. Azad)
Signal
Threeshot – Hip Hop Kingz
52
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2005
(J-Luv feat. Azad)
2006 2 Kaiser
Russia’s No. 1
85
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. November 2006
(Seryoga feat. Azad)
2008 On Top
Tot oder lebendig
78
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Juli 2008
(Kool Savas feat. Azad)
Nummer-eins-Singles 1
Singles in den Top 10 2
Singles in den Charts 18 3 2

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2000 Napalm Katja Kuhl[1]
2001 Gegen den Strom Katja Kuhl[2]
Leben
Mentale Krisen Katja Kuhl[3]
2003 A
2004 Phoenix
Kopf hoch Jeffery Lisk, Bernd Possardt[4]
2005 Locked Up Marco Sohn[5]
Signal Oliver Conrad[6]
Monstershit Katja Kuhl[7]
All 4 One Marc Paap[8]
Guck My Man Marc Paap[9]
2006 Alarm Hinrich Pflug, Patrick Wilfert[10]
Eines Tages Hinrich Pflug[11]
Haters Part II BQ[12]
2 Kaiser
2007 Prison Break Anthem (Ich glaub’ an dich) Siro Micheroli, Roman Peritz[13]
Zeit zu verstehen (This Can’t Be Everything)
2008 Alles Lügen Siro Micheroli[14]
Ghettobass Siro Micheroli[15]
On Top
2009 Klagelied (wie lang) Siro Micheroli[16]
Liberation Time (Blanco Remix) Niels Münter[17]
2010 Fly Away
F**k tha Police
2012 Alle Mann Michael Jackson[18]
2015 Dreh ab Bugi[19]
RAP IMUN[20]

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Moses PelhamMein Glück (Azad Cold World Mix)
  • 2000: J-LuvKomm mit mir (Azad Mix)
  • 2001: ChabsSagen was wir denken (Azad Remix)
  • 2001: Mark B & BladeThe Unknown (Instrumental with Cuts)
  • 2002: GlashausBald (und wir sind frei) (Azad Remix)
  • 2004: RammsteinKeine Lust (Bozz Remix)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Gold record icon.svg Gold Quellen
DeutschlandDeutschland Deutschland 1 musikindustrie.de
Insgesamt 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chartquellen: DE AT CH (Suche erforderlich)
  1. Regisseur von Napalm
  2. Regisseur von Gegen den Strom
  3. Regisseur von Mentale Krisen
  4. Regisseure von Kopf hoch
  5. Regisseur von Locked Up
  6. Regisseur von Signal
  7. Regisseur von Monstershit
  8. Regisseur von All 4 One
  9. Regisseur von Guck My Man
  10. Regisseur von Alarm
  11. Regisseur von Eines Tages
  12. Regisseur von Haters Part II
  13. Regisseure von Prison Break Anthem (Ich glaub’ an dich)
  14. Regisseur von Alles Lügen
  15. Regisseur von Ghettobass
  16. Regisseur von Klagelied (wie lang)
  17. Regisseur von Liberation Time (Blanco Remix)
  18. Regisseur von Alle Mann
  19. Regisseure von Dreh ab
  20. Regisseur von RAP