Bahnhof Meerbusch-Osterath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meerbusch-Osterath
Bahnhof-Osterath hinten.jpg
Ehemaliges Empfangsgebäude, im Vordergrund die Bahnsteige
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung KMBO
IBNR 8004694
Kategorie 5
Eröffnung 26. Januar 1856
1980 (Umbenennung in Meerbusch-Osterath)
Lage
Stadt/Gemeinde Meerbusch
Ort/Ortsteil Osterath
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 16′ 8″ N, 6° 37′ 33″ OKoordinaten: 51° 16′ 8″ N, 6° 37′ 33″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16i18

Der Bahnhof Meerbusch-Osterath ist der einzige Bahnhof in Meerbusch. Er befindet sich im Stadtteil Osterath und liegt an der Linksniederrheinischen Bahnstrecke und an der Bahnstrecke Osterath–Dortmund Süd.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Meerbusch-Osterath wurde am 26. Januar 1856 an der Linksniederrheinischen Bahnstrecke als Bahnhof Osterath eröffnet. Seit 1866 war er auch Anfangspunkt der Bahnstrecke Osterath–Dortmund Süd. 1980 wurde er im Zuge der Gründung der Stadt Meerbusch in Meerbusch-Osterath umbenannt.

Am 5. Dezember 2017 kam es hier zum Eisenbahnunfall von Meerbusch-Osterath.

Lage und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof befindet sich am östlichen Rand von Osterath an der Verbindungsstraße Meerbusch–Willich. Das Empfangsgebäude wird inzwischen als Restaurant genutzt.

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Osterath wird von zwei Regional-Express-Linien bedient. Der RE 7 verbindet ihn mit Krefeld, Neuss und Köln, der RE 10 mit Kleve, Krefeld und Düsseldorf.

Linie Verlauf Takt
RE 7 Rhein-Münsterland-Express:
Rheine – Emsdetten – Greven – Münster Hbf – Münster-Hiltrup – Drensteinfurt – Hamm (Westf) – Bönen – Unna – Holzwickede – Schwerte – Hagen Hbf – Ennepetal (Gevelsberg) – Schwelm – Wuppertal-Oberbarmen – Wuppertal Hbf – Solingen Hbf – Opladen – Köln Messe/Deutz – Köln Hbf – Dormagen – Neuss Hbf – Meerbusch-Osterath – Krefeld-Oppum – Krefeld Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2015
60 min
RE 10 Niers-Express:
Kleve – Bedburg-Hau – Goch – Weeze – Kevelaer – Geldern – Nieukerk – Aldekerk – Kempen (Niederrhein) – Krefeld Hbf – Krefeld-Oppum – Meerbusch-Osterath – Düsseldorf Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2015
30 min

Busverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Busverkehr ist der Bahnhof über die Bushaltestellen Osterath Bf und Osterath, Bahnhofsweg erreichbar. Diese beiden Haltestellen werden von drei Buslinien bedient, SB52, 071 und 832. Die Linie 071 ist von regionaler Bedeutung und verbindet in Richtung Westen den Bahnhof mit Viersen und Willich, in östlicher Richtung mit dem U-Bahnhof Meerbusch Haus Meer, wo Anschluss an die Stadtbahn Düsseldorf besteht. Die Linie 832 ist von innerstädtischer Bedeutung und verbindet den Bahnhof mit Meerbusch-Strümp und Meerbusch-Lank-Latum. Der SB52 verkehrt vom Bahnhof aus in dieselbe Richtung wie die Linie 832 und stellt darüber hinaus eine schnelle Verbindung nach Düsseldorf-Stockum her.

Linie Linienweg
SB 52 Meerbusch-Osterath Bf Deutsche Bahn AG-Logo.svg – Osterath, Wienenweg – Kapellenstraße – Hoterheide Stadtbahn.svg – Reha-Klinik – Strümp, Kirche – Lank-Latum, Schillerstraße1 – Stockum, Plüschowstraße2 – Freiligrathplatz Stadtbahn.svg MetroBus Düsseldorf.png – Messe Ost/Stockumer Kirchstr. Stadtbahn.svg – Nordpark/Aquazoo Stadtbahn.svg
HVZ alle 20 min, Mo–Fr alle 30 min, Sa alle 60 min; Abschnitt 1–2 über die A 44/Flughafenbrücke.
071
Meerbusch Haus Meer Stadtbahn.svgOsterath, BahnhofswegWillich-Anrath Kirche – Viersen ZOB
832 Osterath, Viersener Straße ← Osterath Bf – Osterath, Bahnhofsweg – Hoterheide Stadtbahn.svg – Strümp – Lank, Hauptstraße – Lank, Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Meerbusch-Osterath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NRWbahnarchiv von André Joost: