Balinghem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Balinghem
Wappen von Balinghem
Balinghem (Frankreich)
Balinghem
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Calais
Kanton Calais-2
Gemeindeverband Pays d’Opale
Koordinaten 50° 52′ N, 1° 57′ OKoordinaten: 50° 52′ N, 1° 57′ O
Höhe 2–37 m
Fläche 5,79 km2
Einwohner 1.191 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 206 Einw./km2
Postleitzahl 62610
INSEE-Code
Website <

Kirche Nativité-de-Notre-Dame

Balinghem (ndl.: "Balingem"[1]) ist eine französische Gemeinde mit 1191 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich 16 km südöstlich von Calais (ndl.: "Kales"), an der D228 zwischen Ardres (ndl.: "Aarde") und Guînes (ndl.: "Gizene"). Sie gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palastattrappen von Balinghem. Vorne links Heinrich VIII.

Bis zum 7. Januar 1558 gehörte das Gebiet um Calais bis Balinghem zum Herrschaftsbereich des Königs von England. Vom 7. bis 24. Juni 1520 trafen sich auf dem Camp du Drap d’Or, Franz I. von Frankreich und Heinrich VIII. von England. Auf der Gastgeberseite hatte das Treffen Thomas Wolsey vorbereitet, welcher in Personalunion apostolischer Nuntius und Lordkanzler von England war. Die französischen Gäste betonten die Rolle von Galiot de Genouillac als Organisator.

1995 war Jean-Claude Vandenbergue Bürgermeister.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 511
  • 1968 : 525
  • 1975 : 539
  • 1982 : 530
  • 1990 : 763
  • 1999 : 829
  • 2006 : 1.006

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Balinghem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969