Licques

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Licques
Wappen von Licques
Licques (Frankreich)
Licques
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Calais
Kanton Guînes
Gemeindeverband Communauté de communes des Trois Pays
Koordinaten 50° 47′ N, 1° 56′ OKoordinaten: 50° 47′ N, 1° 56′ O
Höhe 52–176 m
Fläche 18,36 km²
Einwohner 1.597 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 87 Einw./km²
Postleitzahl 62850
INSEE-Code
Website http://www.licques.fr/

Mairie in Licques

Licques (ndl.: "Lieke"[1]) ist eine französische Gemeinde mit 1597 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais; sie gehört zum Arrondissement Calais und zum Kanton Guînes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Licques liegt etwa 19 Kilometer südsüdöstlich von Calais am Lauf des Hem, einem kleinen Zufluss des Aa. Der Ort befindet sich im Gebiet des Regionalen Naturparks Caps et Marais d’Opale.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort kann seine Wurzeln bis in das Mittelalter zurückverfolgen: Die Prämonstratenserabtei von Licques ist im 12. Jahrhundert begründet und erst mit der französischen Revolution aufgehoben worden. Der Donjon von Licques ist auch nur noch als Ruine erhalten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 1.296
  • 1968: 1.307
  • 1975: 1.389
  • 1982: 1.387
  • 1990: 1.351
  • 1999: 1.440
  • 2006: 1.510

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowohl die Abtei als auch die Kirche der Abtei sind sehenswert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Licques – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969


Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Guînes 15,7 km | Licques | Nächster Ort: Wisques 23,9 km →