Banogne-Recouvrance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Banogne-Recouvrance
Wappen von Banogne-Recouvrance
Banogne-Recouvrance (Frankreich)
Banogne-Recouvrance
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Rethel
Kanton Château-Porcien
Gemeindeverband Pays Rethélois
Koordinaten 49° 34′ N, 4° 8′ OKoordinaten: 49° 34′ N, 4° 8′ O
Höhe 80–162 m
Fläche 19,01 km2
Einwohner 157 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 08220
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Banogne-Recouvrance

Banogne-Recouvrance ist eine französische Gemeinde mit 157 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015: Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Rethel, zum Kanton Château-Porcien sowie zum Gemeindeverband Pays Rethélois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umgeben wird Banogne-Recouvrance von den Nachbargemeinden Saint-Quentin-le-Petit im Nordwesten, Hannogne-Saint-Rémy im Norden, Saint-Fergeux im Osten, Condé-lès-Herpy im Südosten, Saint-Germainmont im Süden sowie Le Thour im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den letzten Kriegswochen des Jahres 1918 war das Dorf Schauplatz heftiger Kämpfe an der Hindenburglinie. Am 25. Oktober 1918 eroberte die französische Armee die Hundingstellung, den letzten Abschnitt zwischen Saint-Quentin und dem Tal der Aisne. Von den 125 Häusern des Ortes standen nach den Kämpfen nur noch zehn. Das Dorf und die Kirche wurden in den 1920er Jahren wieder aufgebaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 265 216 194 166 128 139 157 164 157
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Simon
Kirche Saint-Simon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Banogne-Recouvrance – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien