Biševo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biševo
Private Luftbildaufnahme von Biševo(Anm.: Süden ist links im Bild)
Private Luftbildaufnahme von Biševo
(Anm.: Süden ist links im Bild)
Gewässer Adriatisches Meer
Geographische Lage 42° 58′ 26″ N, 16° 0′ 39″ OKoordinaten: 42° 58′ 26″ N, 16° 0′ 39″ O
Biševo (Kroatien)
Biševo
Fläche 5,92 km²
Höchste Erhebung Straženica
239 m
Einwohner 15 (2011)
2,5 Einw./km²

Biševo ist eine kroatische Insel in der Adria. Sie liegt fünf Kilometer südwestlich der Insel Vis und ist 5,92 km² groß.[1]

Auf Biševo wird Weinanbau betrieben. Auf der ökologisch weitgehend unversehrten Insel Biševo gedeiht ausschließlich die Rebsorte Plavac mali. Wie auf den Inseln Hvar, Brač und Vis ist dieser Wein sehr üppig, hat eine dunkle rubinrote Farbe und einen hohen Alkoholanteil sowie ein ausgeprägtes Aroma, das vom leicht bitteren Geschmack und dem üppigen Bouquet gekennzeichnet wird.

Interessant sind die vielen Höhlen der weit auf der offenen See liegenden Insel. Ihre Eingänge liegen zum Teil unter der Meeresoberfläche. Die bekannteste Höhle ist die Modra špilja (blaue Grotte), die auf der Insel Biševo liegt. Besonders schön sind dort die Lichteffekte, die durch die Brechung der Sonnenstrahlen an der Wasseroberfläche entstehen.

Biševo und kleine umliegende Inseln waren lange Zeit das letzte Rückzugsgebiet der Mönchsrobbe (Monachus monachus) in der Adria. Seit der Öffnung des Archipels für den Massentourismus gingen die ohnehin sehr kleinen Bestände immer mehr zurück.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tea Duplančić Leder, Tin Ujević, Mendi Čala: Coastline lengths and areas of islands in the Croatian part of the Adriatic Sea determined from the topographic maps at the scale of 1 : 25 000 (PDF; 378 kB). In: Geoadria 9, Nr. 1, 2004, S. 5–32.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biševo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien