Blue (Da Ba Dee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blue (Da Ba Dee)
Eiffel 65
Veröffentlichung 15. Januar 1999 (IT)
28. Juni 1999 (DE)
Länge 3:29 (Single-Version)
4:43 (Album-Version)
Genre(s) Italodance
Text Massimo Gabutti
Maurizio Lobina
Musik Maurizio Lobina
Gianfranco Randone
Auszeichnung(en) siehe Abschnitt Erfolg
Album Europop
Coverversionen
2009 Flo Rida: Sugar
2012 Michael Mind Project feat. Dante Thomas: Feeling So Blue
2019 Nea: Some Say
2020 Shiva & Eiffel 65: Auto blu

Blue (Da Ba Dee) ist ein Eurodance-Lied der italienischen Musikgruppe Eiffel 65. Es wurde von Jeffrey Jey, Maurizio Lobina und Massimo Gabutti im Jahr 1998 geschrieben und produziert. Das Lied wurde im Frühjahr/Sommer 1999 zunächst als Single, später dann auf dem Debütalbum Europop veröffentlicht. Es ist die erfolgreichste Single-Veröffentlichung der Gruppe und belegte in über 15 Ländern teils mehrere Wochen den ersten Platz der Verkaufscharts.[1]

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 1998 spielte Maurizio Lobina die Melodie auf dem Klavier in den Studios der Bliss Corporation, daraufhin schlug der Inhaber des Labels und Produzent Massimo Gabutti vor, einen Dance-Song daraus zu entwickeln. Jeffrey Jey steuerte den Liedtext bei.[2] Die Farbe Blau steht dabei laut Jey für den Lebensstil einer Person, der alle ihr wichtigen Dinge umfasst (girlfriend, car, house).[3] Die Textzeile „Da Ba Dee“ wurde verwendet, da sie sprachen- und länderübergreifend verständlich ist.[4]

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blue wurde 1999 an einige Radiosender und DJs verschickt und verschwand in der Versenkung. Erst als Blue im April 1999 in die italienische Radio-Rotation kam, entwickelte der Song sich zu einem Verkaufsschlager. Schnell gab es Lizenzierungsanfragen, im Juli 1999 wurde Blue dann nahezu europaweit veröffentlicht. Daraufhin dominierte das Lied für einige Wochen, zum Teil Monate, die Hitparaden und stieg in über 15 Ländern bis auf Platz eins. In Deutschland belegte Blue (Da Ba Dee) ab August 1999 für neun Wochen Platz 1, in Großbritannien für drei Wochen. Mit einiger Verzögerung nahm die führende New Yorker Radiostation Z100 den Song in ihr Programm und verhalf damit der Band 2000 auch in den USA zum Durchbruch. In den Billboard-Charts stieg die Single bis auf Platz 6.

Für den Song gab es die

  • Goldene Schallplatte in Italien, den Niederlanden und Kanada
  • Platin-Schallplatte in Österreich und Großbritannien
  • Multi-Platin-Schallplatte in Deutschland, der Schweiz, Schweden und Australien
  • Diamantene Schallplatte in Frankreich

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Charts Höchst­platzie­rung Wo­chen
Chart­plat­zie­rungen
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[1] 1 (29 Wo.) 29
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[1] 1 (23 Wo.) 23
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[1] 1 (35 Wo.) 35
Vereinigtes Königreich (OCC) Vereinigtes Königreich (OCC)[1] 1 (26 Wo.) 26
Vereinigte Staaten (Billboard) Vereinigte Staaten (Billboard)[1] 6 (20 Wo.) 20
Italien (FIMI) Italien (FIMI)[1] 3 (13 Wo.) 13
Jahrescharts
Charts (1999) Platzie­rung
Jahres­charts (1999)
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[5] 2
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[5] 4
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[5] 2
Vereinigtes Königreich (OCC) Vereinigtes Königreich (OCC)[5] 4
Jahrescharts
Charts (2000) Platzie­rung
Jahres­charts (2000)
Vereinigte Staaten (Billboard) Vereinigte Staaten (Billboard)[6] 49

Neuauflagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Jahr 2008 veröffentlichten die Bandmitglieder Jeffrey und Maury Lobina unter dem Namen Bloom 06 eine neue Version des Songs, sie erschien in Italien auf der EP Club Test 01 und in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Bonustrack auf der Single Being Not Like You. Seit der Wiedervereinigung Eiffel 65s im Jahr 2010 wird sie auch bei Liveauftritten der Band gespielt.[7]
  • Bandmitglied Gabry Ponte veröffentlichte 2009 zusammen mit den DJs from Mars anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Lieds einige Remixe unter dem Titel Eiffel 65 – (A Decade In) Blue (Da Ba Dee) – Remix 2009
  • Zwischen 2016 und 2018 wurden eine Reihe offizieller Remixe veröffentlicht, darunter von Boostedkids & Monkey Bros, Luis Rodriguez und Da Tweekaz, Code Black und Adrenalize als Team Blue.

Coverversionen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus & Klaus nahmen 1999 eine deutsche Version mit dem Titel Schön Blau (Da Ba Dee) auf.
  • Max Raabe sang 2001 mit dem Palast Orchester seine Version des Liedes für das Album Superhits.[8]
  • Der Rapper Flo Rida coverte den Refrain in seinem Song Sugar (2009).[9]
  • Das deutsche DJ-Projekt Michael Mind Project nahmen zusammen mit dem US-amerikanischen Sänger Dante Thomas 2012 den Song als Grundlage für den Song Feeling So Blue.[10]
  • Der kanadische DJ und Produzent Dzeko coverte Blue (Da Ba Dee) gemeinsam mit dem kolumbianischen Duo F4ST in einer Future-House-Version.
  • Alex Christensen und The Berlin Orchestra veröffentlichten 2018 gemeinsam mit Bars and Melody eine Orchester-Version des Liedes.
  • Die schwedische Sängerin Nea benutzte 2019 die Melodie des Refrains in ihrem Lied Some Say. Das Lied wurde 2020 vom deutschen DJ Felix Jaehn geremixt.
  • Der italienische Rapper Shiva veröffentlichte 2020 das Lied Auto blu, das auf einem Sample von Blue aufbaut. Eiffel 65 sind als zusätzliche Interpreten genannt.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu dem Lied produzierte die Medienabteilung der Bliss Corporation BlissCoMedia 1999 ein Musikvideo, für das unter anderem das Programm 3ds Max verwendet wurde. Auf YouTube verzeichnet das Musikvideo über 190.000.000 Aufrufe und mehr als 1.400.000 Likes.(Stand: September 2019)[11] Die Geschichte für das Musikvideo wurde von Jeffrey Jey und BlissCo-Mitarbeiter Davide La Sala entworfen. Es zeigt zu Beginn die Mitglieder der Band auf verschiedenen Monitoren, die über bewegliche, sich rotierende Roboterarme verfügen, abgebildet. Während eines Konzert wird Jey von den zwei blauen Aliens Zorotl und Sayok6 entführt und auf ihren Planeten Tukon4 verschleppt. Lobina und Ponte steigen daraufhin in ihr eigenes Raumschiff und verfolgen die Entführer. In der nächsten Szene kämpfen sie gegen die Aliens, während Jey vom Raumschiff auf eine Bühne, die sich vor einem Alienpublikum befindet, teleportiert wird. Kurz darauf wird er von seinen Bandkollegen wieder eingesammelt und zusammen reisen sie zurück zur Erde. Die Tukon4-Bewohner fordern sie daraufhin auf bald wieder zurückzukommen, woraufhin sie umkehren und ein Konzert spielen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 wurde ein Ausschnitt von Blue in der Eröffnungsszene des Films Iron Man 3 verwendet. Für die Veröffentlichung in China wurde von Jeffrey Jey eigens das Intro des Songs auf Mandarin neu eingesungen.[12]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Chartquellen: Weltweit; Guido Racca: Top 100 FIMI Singoli. Lulu, 2013.
  2. YouTube - Offizielle Bloom 06 Video-Biografie
  3. Interview bei NBC GIGA, Juli 1999
  4. jam! - The colour of money is Blue, 25. März 2000
  5. a b c d Jahrescharts 1999: DE AT CH UK US
  6. Jahrescharts 2000: US
  7. Eiffel 65 - Blue (Da Ba Dee) Live in der Discothek Indie, 13. August 2010
  8. Max Raabe & Palastorchester - Superhits (deutsch) Das Palast Orchester - Musiker, Max Raabe & Partner. Archiviert vom Original am 10. Juli 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.palast-orchester.de Abgerufen am 9. Juli 2015.
  9. Bloom 06.com - “BLUE” PART OF THE NEW FLO RIDA SINGLE
  10. Feeling So Blue bei Technobase.fm
  11. YouTube - Offizielles Musikvideo
  12. Blue (Da Ba Dee) from Eiffel65 in Marvel’s “IRON MAN 3”, eiffel65.com, abgerufen am 28. Februar 2015