Brazzers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brazzers
Logo von Brazzers.com
Offizielle Website
Motto Worlds Best Porn Site
Beschreibung Unternehmen
Registrierung ja
Sprachen Englisch
Eigentümer Mindgeek
Urheber Mindgeek
Erschienen 2005
Mitglieder Stephane Manos, Ouissam Youssef, Matt Keezer[1]
Status aktiv

Brazzers ist ein Netzwerk aus 33 pornografischen Websites, die von Mindgeek (vormals Manwin) vertrieben werden.

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand August 2019 enthielt dieses Netzwerk 9206 Videos in 28 Kategorien mit rund 1800 Darstellerinnen. Brazzers zählt damit zu den größten kommerziellen Angeboten der Pornografie im Internet. Alexa Internet führte die Website brazzers.com Mitte 2019 mit dem Rang 1357 weltweit nach Seitenaufrufen im Dreimonatszeitraum.[2] Quantcast führte Brazzers.com in der Rangliste der stärksten 100 US-Websites im Jahr 2011 mit etwa 18 Millionen monatlichen Einzelbesuchen zeitweise auf Platz 35.[3] Die auf den Websites des Brazzers-Netzwerks gezeigten Sexvideos werden unter dem Titel der jeweiligen Website auf DVD vermarktet.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 AVN Awards – Best Adult Website[4]
  • 2009 AVN Award – Best New Video Production Company
  • 2009 AVN Award – Best Big Bust Release (Big Tits at School)
  • 2009 XBIZ Award – Affiliate Program of the Year[5]
  • 2010 AVN Award – Best Big Bust Series (Big Tits at School)[6]
  • 2011 AVN Award – Best Membership Site Network[7]
  • 2011 AVN Award – Best Big Bust Series (Big Tits at School)[7]
  • 2011 AVN Award – Best Vignette Release (Pornstar Punishment)[8]
  • 2012 AVN Award – Best Big Bust Series[9]
  • 2012 AVN Award – Best Membership Website[9]
  • 2013 XBIZ Award nominee – Vignette Release of the Year (Big Tits in Sports Vol 9 and Day With a Pornstar); Vignette Series of the Year (Big Tits in Sports and MILFs Like it Big); All-Girl Series of the Year (Hot and Mean)[10]
  • 2014 XBIZ Award – Studio Site of the Year (Brazzers.com)[11]
  • 2015 XBIZ Award – Adult Site of the Year – Multi-Genre (Brazzers.com)
  • 2016 XBIZ Award – Adult Site of the Year – Video (Brazzers.com)
  • 2017 XBIZ Award – Best Art Direction for Storm of Kings
  • 2018 AVN Award – Best Membership Site Network
  • 2019 XBIZ Award – Marketing Campaign of the Year for Brazzers House

Darstellerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brazzers veröffentlicht alle Videos in sogenannten Serien (Eigenschreibweise "Sites"). Diese erscheinen in unregelmäßigen Abständen. Derzeit (Stand: August 2019) gibt es folgende Serien:

Asses In Public, Baby Got Boobs, Big Butts Like it Big, Big Tits At School, Big Tits At Work, Big Tits In Sports, Big Tits In Uniform, Big Wet Butts, Brazzers Extra, Brazzers Live, Brazzers Vault, Busty And Real, Bustyz, Butts And Blacks, Day With A Pornstar, Dirty Masseur, Doctor Adventures, Hot and Mean, Hot Chicks Big Asses, MILFs Like It Big, Mommy Got Boobs, Moms in control, Pornstars Like It Big, Racks And Blacks, Real Wife Stories, Sex Pro Adventures, She's Gonna Squirt, Teens Like It Big, ZZ Series

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Geek-Kings of Smut. New York LLC. Abgerufen am 27. August 2017.
  2. Brazzers.com Site Info. alexa.com. Abgerufen am 12. August 2019.
  3. Quantcast-Angaben für brazzers.com, abgerufen am 28. Februar 2011
  4. 2009 winners. Archiviert vom Original am 8. Juni 2012. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  5. 2009 XBIZ Award winners. XBIZ. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  6. 2010 AVN Award winners. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  7. a b 2011 AVN Award winners. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  8. 2011 Award winners. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  9. a b 2012 Award winners. Abgerufen am 21. November 2012.
  10. XBIZ Nominees 2013 , XBIZ, January 2013
  11. Dan Miller: 2014 XBIZ Award Winners Announced. XBIZ. 24. Januar 2014. Abgerufen am 25. Januar 2014.