Broderick Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Broderick Thompson Ski Alpin
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 19. April 1994 (24 Jahre)
Geburtsort Whistler, Kanada
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Kombination
Verein Whistler Mountain Ski Club
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 29. November 2014
 Gesamtweltcup 76. (2017/18)
 Abfahrtsweltcup 45. (2017/18)
 Kombinationsweltcup 10. (2017/18)
letzte Änderung: 13. Mai 2018

Broderick Thompson (* 19. April 1994 in Whistler, British Columbia) ist ein kanadischer Skirennläufer. Er ist auf die Disziplinen Abfahrt und Super-G spezialisiert. Seine ältere Schwester Marielle Thompson ist eine erfolgreiche Skicrosserin.[1]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thompson nahm ab Dezember 2009 im Alter von 15 Jahren an FIS-Rennen teil, wobei er zunächst in allen Disziplinen an den Start ging. Ein Jahr später hatte er sein Debüt im Nor-Am Cup. 2011 und 2012 gewann er insgesamt drei FIS-Rennen, alle in der Disziplin Slalom. Allmählich zeigte sich aber, dass seine Stärken in den schnellen Disziplinen liegen. Nachdem er sich in der Saison 2013/14 im Nor-Am Cup etablieren konnte, folgte am 29. November 2014 der erste Einsatz im Weltcup: In der Abfahrt von Lake Louise kam er jedoch nicht ins Ziel. Zweieinhalb Wochen später stand er am 14. Dezember erstmals auf dem Podest eines Nor-Am-Rennens, dem Super-G von Panorama. Der erste Nor-Am-Sieg gelang ihm am 19. Februar 2015 in Nakiska, womit er die Super-G-Disziplinenwertung der Saison 2014/15 für sich entschied.

Seinen ersten Weltcuppunkt holte Thompson am 16. Januar 2015 mit Platz 30 in der Kombination am Lauberhorn in Wengen. Während er sich im Winter 2015/16 zwei weitere Male in Kombinationen in den Punkterängen klassieren konnte, blieben zählbare Ergebnisse im Winter 2016/17 aus. Am 29. Dezember 2017 überraschte er mit dem achten Platz in der Kombination von Bormio, seinem bis dahin besten Weltcupergebnis.[2] Damit sicherte er sich die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1 Platzierung unter den Top 10

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Gesamt Abfahrt Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
2014/15 151. 1 42. 1
2015/16 146. 7 42. 7
2017/18 76. 62 45. 16 10. 46

Nor-Am Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Land Disziplin
9. Februar 2015 Nakiska Kanada Abfahrt
6. Februar 2016 Copper Mountain USA Abfahrt
2. März 2018 Copper Mountain USA Super-G

Juniorenweltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christina Newberry: Golden Girl. skicanada.org, 2018, abgerufen am 13. Mai 2018 (englisch).
  2. Broderick Thompson 8e du combiné de Bormio, Pinturault l'emporte. Radio-Canada, 29. Dezember 2017, abgerufen am 13. Mai 2018 (französisch).