Cerisiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cerisiers
Wappen von Cerisiers
Cerisiers (Frankreich)
Cerisiers
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Sens
Kanton Brienon-sur-Armançon
Gemeindeverband Vanne et du Pays d’Othe
Koordinaten 48° 8′ N, 3° 29′ OKoordinaten: 48° 8′ N, 3° 29′ O
Höhe 119–192 m
Fläche 25,78 km2
Einwohner 988 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 89320
INSEE-Code

Platz vor dem Rathaus von Cerisiers

Cerisiers ist eine französische Gemeinde mit 988 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Cerisiers gehört administrativ zum Arrondissement Sens und zum Kanton Brienon-sur-Armançon (bis 2015: Kanton Cerisiers).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cerisiers liegt etwa 16 Kilometer ostsüdöstlich vom Stadtzentrum von Sens. Umgeben wird Cerisiers von den Nachbargemeinden Les Vallées de la Vanne im Norden, Vauderus im Osten, Villechétive im Süden, Dixmont im Südwesten sowie Vaumort im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 5 (heutige D905).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 847 811 823 860 889 900 875 985
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • romanische Kapelle des Johanniterordens der früheren Komtur
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cerisiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien