Zur Beschreibungsseite auf Commons

Datei:DEU Landkreis Cochem-Zell COA.svg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Originaldatei(SVG-Datei, Basisgröße: 441 × 486 Pixel, Dateigröße: 15 KB)
Commons-logo.svg Diese Datei und die Informationen unter dem roten Trennstrich werden aus dem zentralen Medienarchiv Wikimedia Commons eingebunden. Zur Beschreibungsseite auf Commons Zur Beschreibungsseite auf Commons

Beschreibung[Bearbeiten]

Wappen
English: the German district of Cochem-Zell
Blasonierung
Deutsch: „Schräglinks geteilt von Silber und Schwarz; oben ein durchgehendes rotes Balkenkreuz, mittig belegt mit einem silbernen Hifthorn mit goldenen Zwingen und Riemen, unten ein aus dem unteren Schildrand wachsender rotgekrönter und -bewehrter goldener Löwe.“
English: „Per bend sinister Argent a continuous latin cross Gules, charged with a barry hunting horn Argent with belt Or and Sable, out the base border, a lion issuant rampant Or, crowned, armed and langued Gules.”
Français : „Taillé d'argent et de sable, une croix latine transversale de gueules, chargée d'un cor de chasse d'argent, virolé et lié d'or et un lion issant rampant d'or, couronné, armé et lampassé de gueules.”
Beschreibung
Deutsch: Das Wappen des Landkreises Cochem-Zell wurde am 22. April 1970 vom rheinland-pfälzischen Innenministerium verliehen. Das Kreuz steht für das Kurfürstentum Trier, das Horn für die Herrschaft Braunshorn in Beilstein mit großem Besitz im Kreis und der geminderte Löwe in den staufischen Farben für die Pfalzgrafen von Aachen, die von 866 bis 1150 das Kreisgebiet beherrschten.
English: The arms were granted on April 22, 1970. The arms combine elements from the former two district arms, the cross of Trier and the horn is derived from the arms of the Zell district and the lion of the Pfalzgrafschaft Aachen is derived from the arms of the Cochem district.
Français : L'armoirie du arrondissement de Cochem-Zell a été décernée officiellement le 22 Avril 1970 par le Ministre de l'Intérieur de la Rhénanie-Palatinat. La croix de gueules réprésente l'Électorat de Trèves, le cor de chasse (le huchet) symbolise la Maison de Braunshorn à Beilstein avec une grande possession dans l'arrondissement et le lion issant des couleurs de la Maison de Hohenstaufen derive de l'armoirie des comtes palatins du Rhin qui ont régné sur le domaine de l'arrondissement de 866 à 1150.
Datum Verleihung am
Künstler Alfons Friderichs, Zell (Mosel) für den Landkreis Cochem-Zell
Quelle
NGW Logo.svg This image is taken from www.ngw.nl Heraldry of the World
an international civic heraldry site by Ralf Hartemink. ngw.nl/heraldrywiki/index.php?title=Cochem-Zell

Das Kreiswappen
W3CiDer Quelltext dieser SVG-Datei ist valide.
Inkscape-yes.svg
Diese Vektorgrafik wurde mit Inkscape erstellt.
Andere Versionen


Public domain
Dieses Bild stellt das Wappen einer deutschen Körperschaft des öffentlichen Rechts dar. Nach § 5 Abs. 1 UrhG (Deutschland) sind amtliche Werke wie Wappen gemeinfrei. Zu beachten: Wappen sind allgemein unabhängig von ihrem urheberrechtlichen Status in ihrer Nutzung gesetzlich beschränkt. Ihre Verwendung unterliegt dem Namensrecht (§ 12 BGB), und den öffentlichen Körperschaften dienen sie darüber hinaus als Hoheitszeichen. Weitere Informationen dazu gibt es unter Wikipedia:Wappen, Amtliches Wappen und Wappensatzung.
Wappen Deutschlands

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell16:20, 25. Apr. 2014Vorschaubild der Version vom 25. April 2014, 16:20 Uhr441 × 486 (15 KB)Jürgen Krause== {{int:filedesc}} == {{COAInformation |blasonca= |blasonnement-ca=«…» |ref-ca= |blasoncs= |blasonnement-cs=„…“ |ref-cs= |blasonda= |blasonnement-da=»…« |ref-da= |blasonde=des Landkreises Cochem-Zell, [[Rhe...

Mehr als 100 Seiten verlinken auf diese Datei. Die folgende Liste zeigt nur die ersten 100 Links auf diese Datei. Eine vollständige Liste ist verfügbar.

Globale Dateiverwendung

Metadaten