Ellenz-Poltersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Ellenz-Poltersdorf
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Ellenz-Poltersdorf hervorgehoben

Koordinaten: 50° 7′ N, 7° 14′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Cochem-Zell
Verbandsgemeinde: Cochem
Höhe: 95 m ü. NHN
Fläche: 7,42 km2
Einwohner: 821 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 111 Einwohner je km2
Postleitzahl: 56821
Vorwahl: 02673
Kfz-Kennzeichen: COC, ZEL
Gemeindeschlüssel: 07 1 35 025
Adresse der Verbandsverwaltung: Ravenéstraße 61
56812 Cochem
Website: www.ellenz-poltersdorf.de
Ortsbürgermeister: Heinz Wolfgang Dehren
Lage der Ortsgemeinde Ellenz-Poltersdorf im Landkreis Cochem-Zell
Kalenborn (bei Kaisersesch)Eppenberg (Eifel)Laubach (Eifel)LeienkaulMüllenbach (bei Mayen)HaurothUrmersbachMasburgDüngenheimKaiserseschLandkernIllerichEulgemHambuchGamlenZettingenKaifenheimBrachtendorfUlmen (Eifel)AlflenAuderathFilz (Eifel)WollmerathSchmittBüchel (Eifel)Wagenhausen (Eifel)GillenbeurenGevenichWeiler (bei Ulmen)LutzerathBad BertrichUrschmittKlidingBeuren (Eifel)MoselkernMüden (Mosel)Treis-KardenLützLiegRoesMöntenichForst (Eifel)DünfusBrohlBinningen (Eifel)WirfusBriedenKailPommern (Mosel)BriedelAltlayPeterswald-LöffelscheidHaserichSosbergForst (Hunsrück)AltstrimmigReidenhausenMittelstrimmigBlankenrathPanzweilerWalhausenSchauren (bei Blankenrath)TelligHesweilerLiesenichMoritzheimGrenderichZell (Mosel)NeefBullaySankt AldegundAlf (Mosel)PünderichGreimersburgKlottenFaidDohrBremmBruttig-FankelSenheimNehren (Mosel)Ediger-EllerMesenichValwigErnst (Mosel)Beilstein (Mosel)Ellenz-PoltersdorfBriedernCochemLandkreis VulkaneifelLandkreis Bernkastel-WittlichLandkreis Mayen-KoblenzRhein-Hunsrück-KreisKarte
Über dieses Bild
Ortsteil Ellenz, gegenüber Beilstein

Ellenz-Poltersdorf ist ein Weinort im Landkreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz. Die Ortsgemeinde gehört der Verbandsgemeinde Cochem an.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ellenz-Poltersdorf liegt an einer Moselschleife im Zentrum des Cochemer Krampens. Die Ortslage befindet sich auf einem Gleithang, der in südöstlicher Richtung flach zur Mosel hin abfällt.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreisstadt Cochem, die zugleich Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung ist, liegt etwa 7 km flussabwärts. Nach Mayen sind es etwa 30 km, Koblenz liegt in 50 km Entfernung. Direkt gegenüber auf der anderen Moselseite liegt der kleine Ort Beilstein, eine Gierseilfähre verbindet beide Orte miteinander.

Ausdehnung des Gemeindegebiets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während sich die Gemarkung Ellenz-Poltersdorf besonders durch ihre großen Waldgebiete zu beiden Seiten der Mosel erstreckt, liegen die beiden räumlich getrennt liegenden Ortsteile Ellenz und Poltersdorf linker Hand der Mosel. Hier befindet sich auch der überwiegende Teil der Rebflächen und somit Weinlagen, die zum Gemeindegebiet gehören. Die bekannteste hiervon ist das Ellenzer Goldbäumchen.

Die Flächennutzung stellt sich wie folgt dar (Stand 31. Dezember 2018):[2]

Fläche in ha in %
Siedlung 35 4,7
Verkehr 38 5,1
Vegetation 633 85,4
Gewässer 36 4,9
Gesamt 742 100

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ellenz wird erstmals um 1100 in einem Güterverzeichnis des Stifts Karden erwähnt. Die erste urkundliche Erwähnung Poltersdorfs stammt aus dem Jahr 1178. Bis in das frühe 14. Jahrhundert hatte die Reichsvogtei Ellenz-Poltersdorf Bestand. Die nachfolgende Herrschaft Kurtriers erlosch im Jahr 1794 mit der Besetzung durch die französische Revolutionsarmee, bis 1814 gehörte Ellenz zur Mairie Eller im Kanton Cochem. 1815 wurde Ellenz-Poltersdorf auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet und gehörte bis 1945 zur Rheinprovinz. Seit 1946 ist die Ortsgemeinde Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat in Ellenz-Poltersdorf besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[3]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinz Dehren wurde am 21. Juni 2019 Ortsbürgermeister von Ellenz-Poltersdorf. Da bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 kein Bewerber angetreten war, oblag die Neuwahl des Bürgermeisters gemäß Gemeindeordnung dem Rat. Dieser wählte Dehren in das Amt.[4][5]

Dehrens Vorgänger Dietmar Schausten hatte das Amt 15 Jahre ausgeübt.[5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Historisches Rathaus in Fachwerkbauweise von 1541 (Inschrift) im Ortsteil Ellenz
  • St.-Andreas-Kirche im Ortsteil Poltersdorf

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Ellenz-Poltersdorf

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 500 m flussabwärts der Ortslage von Ellenz befindet sich an der Staustufe Fankel die Zentralwarte der RWE Power AG. Von hier werden alle Wasserkraftwerke entlang von Mosel und Saar gesteuert.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Engelen (* nach 1460–1523), Geistlicher, Prämonstratenser, Prior in Niederehe sowie Stiftspropst in St. Gerlach (Houthem bei Maastricht)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ellenz-Poltersdorf – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2021, Kreise, Gemeinden, Verbandsgemeinden (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: Mein Dorf, meine Stadt. Abgerufen am 30. Juli 2019.
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen. Abgerufen am 30. Juli 2019.
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen 2019. siehe Cochem, Verbandsgemeinde, achte Ergebniszeile. Abgerufen am 3. Oktober 2020.
  5. a b Dietmar Schausten: Liebe Bürgerinnen und Mitbürger! In: Stadt- und Landbote, Ausgabe 27/2019. Linus Wittich Medien GmbH, abgerufen am 3. Oktober 2020.