Doissin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doissin
Doissin (Frankreich)
Doissin
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement La Tour-du-Pin
Kanton Le Grand-Lemps
Gemeindeverband Les Vals du Dauphiné
Koordinaten 45° 30′ N, 5° 25′ OKoordinaten: 45° 30′ N, 5° 25′ O
Höhe 411–661 m
Fläche 8,45 km2
Einwohner 891 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 105 Einw./km2
Postleitzahl 38730
INSEE-Code
Website http://www.doissin.fr/

Doissin ist eine französische Gemeinde mit 891 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört administrativ zum Arrondissement La Tour-du-Pin und ist Teil des Kantons Le Grand-Lemps (bis 2015: Kanton Virieu). Die Einwohner werden Doissinois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doissin befindet sich etwa 54 Kilometer ostsüdöstlich von Lyon. Umgeben wird Doissin von den Nachbargemeinden Montagnieu im Norden und Nordosten, Chélieu im Osten und Nordosten, Panissage im Osten, Blandin im Süden und Südosten, Montrevel im Süden und Südwesten, Biol im Westen sowie Torchefelon im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
434 406 394 461 581 616 767 863
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • alte Ziegelei Bertrand

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Doissin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien