Biol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biol
Biol (Frankreich)
Biol
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement La Tour-du-Pin
Kanton Le Grand-Lemps
Gemeindeverband Les Vals du Dauphiné
Koordinaten 45° 30′ N, 5° 23′ OKoordinaten: 45° 30′ N, 5° 23′ O
Höhe 438–691 m
Fläche 15,51 km2
Einwohner 1.398 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 90 Einw./km2
Postleitzahl 38690
INSEE-Code
Website http://www.biol.fr/

Biol ist eine französische Gemeinde mit 1.398 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Biol gehört zum Arrondissement La Tour-du-Pin und zum Kanton Le Grand-Lemps. Die Einwohner werden Biolois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biol liegt etwa 42 Kilometer nordwestlich von Grenoble. Umgeben wird Biol von den Nachbargemeinden Succieu im Norden und Nordwesten, Torchefelon im Nordosten, Doissin im Osten, Montrevel im Südosten, Belmont im Süden, Eclose-Badinières im Westen und Südwesten sowie Châteauvilain im Nordwesten.

Am Ostrand der Gemeinde führt die Autoroute A48 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
629 644 724 857 1.171 1.434 1.446 1.405
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche aus dem 19. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Paul
  • Schlossruine Montmartin

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der italienischen Gemeinde Izano in der Provinz Cremona (Lombardei) besteht über den Gemeindeverband eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien