Frei Schnauze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Frei Schnauze XXL)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelFrei Schnauze (XXL)
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)2005–2008
Produktions-
unternehmen
Hurricane Fernsehproduktion
Länge60 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
Samstags
GenreImprovisationscomedy (Stegreifkomödie)
TitelmusikFranz FerdinandDo You Want To?
Moderation
Erstausstrahlung7. Januar 2005 auf RTL

Frei Schnauze bzw. Frei Schnauze XXL war eine deutsche Improvisationscomedy (Stegreifkomödie), die von 2005 bis 2008 auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlt wurde.

Konzept und Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vier Komiker bekommen vom Spielleiter Aufgaben gestellt und müssen ihr Improvisationstalent unter Beweis stellen. Es gibt kein Drehbuch und die Komiker wissen nicht, welche Aufgaben sie erwarten.

Zu den wiederkehrenden Spielen gehören unter anderem das Frage-Spiel, bei dem sich die Komiker ausschließlich in Frageform unterhalten dürfen und das A bis Z-Spiel, in dessen Verlauf zwei der Komiker einen Dialog führen müssen, wobei die einzelnen Sätze beginnend mit A jeweils mit dem nächsten Buchstaben im Alphabet beginnen müssen. Besondere Schwierigkeiten bereiten dabei die Buchstaben X und Y, wobei dann die Sätze häufig mit Namen (z.B. Xanthippe), englischen (yes) oder falsch „geschriebenen“ deutschen Wörtern (ya) beginnen. Oftmals wird auch eine Art Herzblatt gespielt, bei dem drei der Komiker eine Rolle zugewiesen bekommen und der Vierte (durch die vielen männlichen Komiker meist eine Frau) letztendlich zu erraten hat, wer oder was die „Kandidaten“ sind. Relativ häufig wird auch ein Lied improvisiert, welches von Helmut Zerlett auf dem Keyboard begleitet wird.

Anregungen für die Themen der Spiele (zum Beispiel das Thema des Dialogs beim A bis Z-Spiel) holt sich der Spielleiter im Publikum.

Seit Oktober 2006 wurde Frei Schnauze in einer XXL-Variante eine ganze Stunde statt wie zuvor nur 30 Minuten lang samstags ausgestrahlt. Produziert wurde die Impro-Comedy von der Hurricane Fernsehproduktion GmbH in den MMC Studios in Hürth-Kalscheuren.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfangs gab Mike Krüger den Spielleiter, wurde jedoch nach seiner Meinung aufgrund seines für die Show zu hoch gehaltenen Alters in der zweiten Staffel durch Dirk Bach ersetzt.[1] Daneben waren Barbara Schöneberger und Mirco Nontschew in der ersten Staffel meist Bestandteile des Ensembles, das durch zwei weitere Komiker ergänzt wurde. Dieses Konzept wurde in der zweiten Staffel geändert, sodass es keine „Stammbesetzung“ mehr gab.

Wiederkehrende Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gäste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Unvollständige Liste)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Vorbild der Sendung ist die britische Show Whose Line Is It Anyway?, die auch bereits erfolgreich für das amerikanische Fernsehen adaptiert wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mike Krüger ist nicht mehr «Frei Schnauze» (Memento vom 16. Januar 2010 im Internet Archive) in der Netzeitung vom 21. Oktober 2005