Gilad Erdan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erdan 2007

Gilad Menashe Erdan (hebräisch גלעד מנשה אֶרְדָן, * 30. September 1970 in Aschkelon) ist ein israelischer Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seines Wehrdienstes bei den Israelischen Streitkräften erlangte er den Rang eines Hauptmanns. Danach studierte er Jura an der Bar-Ilan University, erhielt den LL.B. und begann als Rechtsanwalt zu arbeiten. Seit 2003 ist er Knesset-Abgeordneter der Likud. Von 2009 bis 2013 war er Umweltschutzminister. Von 2013 bis 2014 war er Minister für Kommunikation.[1][2][3][4][5][6][7][8][9] Seit Mai 2015 ist er Minister für Öffentliche Sicherheit. Er lebt in Aschkelon, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach Unruhen auf dem Tempelberg im September 2015 forderte er den Schießbefehl gegen Steinewerfer für die Israelische Polizei auf dem Tempelberg. Außerdem schlug er vor, nur noch Richter zu befördern, die harte Urteile gegen Palästinensische Steinewerfer sprechen.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Likud primary results for February 10th national elections. In: Haaretz, 9 December 2008. 
  2. Netanyahu sworn in as Israel's prime minister Haaretz, 1 April 2009.
  3. 'Israel does not take orders from Obama'. The Hindu. Published 7 April 2009.
  4. 'Erdan: We're Not the 51st State'. Israel National News. Published 6 April 2009.
  5. MK Erdan: Let's boost Evangelical ties@1@2Vorlage:Toter Link/fr.jpost.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. The Jerusalem Post, 10 May 2007
  6. Knesset panel to discuss 'red cards' for smokers@1@2Vorlage:Toter Link/fr.jpost.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. The Jerusalem Post, 26 February 2007
  7. MK proposes permanently revoking licenses of serial traffic offenders Haaretz, 9 October 2006
  8. 'Disloyalty' bill passes first hurdle@1@2Vorlage:Toter Link/fr.jpost.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. The Jerusalem Post, 10 January 2007
  9. Bishara flings obscenities at Erdan@1@2Vorlage:Toter Link/fr.jpost.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. The Jerusalem Post, 6 December 2006
  10. Tagesschau: Gewalt am Tempelberg - Israelischer Minister fordert Schießbefehl. Abgerufen am 16. September 2015.