Goldene Himbeere 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung, S=Sieg(e)
Film N S
Jack und Jill 12 10
Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 8 0
Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes 8 0
Bucky Larson: Born to be a Star 6 0
Meine erfundene Frau 5 2
Happy New Year 5 0
Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion 3 0
Arthur 2 0
Der letzte Tempelritter 2 0
Drive Angry 2 0
Hangover 2 2 0
Trespass 2 0

Die Goldene Himbeere 2012 (englisch 32nd Annual Razzie Awards) wurde am 1. April 2012 in Hollywood verliehen. Abweichend der Tradition wurde die Goldene Himbeere erstmals seit 1984 nicht am Vorabend der Oscarverleihung verliehen, sondern am April Fools’ Day. Lediglich die Nominierungen wurden am Vorabend der Oscarverleihung, am 25. Februar 2012, bekanntgegeben.

Der Streifen Jack und Jill erhielt im Vorfeld zwölf Nominierungen für den Negativpreis. Adam Sandler bzw. seine Filme im Filmjahr 2011 wurden mit insgesamt elf Nominierungen bedacht. Nie zuvor war ein Schauspieler so häufig in einem Jahr nominiert.[1] Außerdem stellte der Film bis dato einen weiteren Rekord auf: Bei der Verleihung wurde der Film in jeder Kategorie ausgezeichnet, was sonst noch keinem Film gelang.[2]

Preisträger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgt die komplette Liste der Preisträger und Nominierten.

Kategorien Preisträger und Nominierte
Schlechtester Film Jack und Jill[3]
Bucky Larson: Born to be a Star
Happy New Year
Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes
Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1
Schlechtester Schauspieler Adam Sandler in Jack und Jill (als Jack) und Meine erfundene Frau
Russell Brand in Arthur
Nicolas Cage in Drive Angry, Der letzte Tempelritter und Trespass
Taylor Lautner in Atemlos – Gefährliche Wahrheit und Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1
Nick Swardson in Bucky Larson: Born to be a Star
Schlechteste Schauspielerin Adam Sandler in Jack und Jill (als Jill)
Martin Lawrence (als Big Momma) in Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion
Sarah Palin (als sie selbst) in The Undefeated
Sarah Jessica Parker in Der ganz normale Wahnsinn – Working Mum und Happy New Year
Kristen Stewart in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1
Schlechtester Nebendarsteller Al Pacino in Jack und Jill
Patrick Dempsey in Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes
James Franco in Your Highness
Ken Jeong in Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion, Hangover 2, Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes und Der Zoowärter
Nick Swardson in Jack und Jill und Meine erfundene Frau
Schlechteste Nebendarstellerin David Spade (als Monica) in Jack und Jill
Katie Holmes in Jack und Jill
Rosie Huntington-Whiteley in Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes
Brandon T. Jackson (als Charmaine) in Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion
Nicole Kidman in Meine erfundene Frau
Schlechtestes Leinwandpaar Adam Sandler und entweder Katie Holmes, Al Pacino oder Adam Sandler in Jack und Jill
Nicolas Cage und jeder, der mit ihm in einem seiner drei Filme 2011 zu sehen war in Drive Angry, Der letzte Tempelritter und Trespass
Shia LaBeouf und das Unterwäschemodel (Rosie Huntington-Whiteley) in Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes
Adam Sandler und entweder Jennifer Aniston oder Brooklyn Decker in Meine erfundene Frau
Kristen Stewart und entweder Taylor Lautner oder Robert Pattinson in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1
Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung Jack und Jill
Arthur
Bucky Larson: Born to be a Star
Hangover 2
Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1
Schlechteste Regie Dennis Dugan für Jack und Jill und Meine erfundene Frau
Michael Bay für Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes
Tom Brady für Bucky Larson: Born to be a Star
Bill Condon für Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1
Garry Marshall für Happy New Year
Schlechtestes Drehbuch Jack und Jill von Adam Sandler, Ben Zook, Steve Koren und Robert Smigel
Bucky Larson: Born to be a Star von Adam Sandler, Allen Covert und Nick Swardson
Happy New Year von Katherine Fugate
Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes von Ehren Kruger
Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 von Melissa Rosenberg
Schlechtestes Ensemble Die gesamte Besetzung von Jack und Jill
Die gesamte Besetzung von Bucky Larson: Born to be a Star
Die gesamte Besetzung von Happy New Year
Die gesamte Besetzung von Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes
Die gesamte Besetzung von Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elf Nominierungen für Adam Sandler (stern.de). Abgerufen am 27. Februar 2012.
  2. http://www.giga.de/events/oscar/news/goldene-himbeere-2012-die-gewinner-der-anti-oscars/
  3. http://www.giga.de/events/oscar/news/goldene-himbeere-2012-die-gewinner-der-anti-oscars/