Goldene Himbeere 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung, S=Sieg(e)
Film N S
Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 11 7
Der Chaos-Dad 8 2
Battleship 7 1
Madea’s Witness Protection 5 0
Noch Tausend Worte 3 0
Atlas Shrugged II: The Strike 2 0
Ghost Rider: Spirit of Vengeance 2 0
Good Deeds 2 0
Piranha 2 2 0
The Oogieloves in the Big Balloon Adventure 2 0
Was passiert, wenn’s passiert ist 2 0

Die Goldene Himbeere 2013 (englisch 33rd Golden Raspberry Awards) „ehrt“ die schlechtesten Filme des Filmjahres 2012. Anders als im letzten Jahr, als die Preisverleihung am 1. April 2012 stattfand, wurde zur bisherigen Tradition zurückgekehrt und die Preisträger bekamen ihre Razzies am Vorabend der Oscarverleihung, dem 23. Februar 2013, im Magicopolis-Theater im kalifornischen Santa Monica.

Die Nominierungen wurden am 8. Januar 2013 bekanntgegeben.[1] Die Nominierten der schlechtesten Neuverfilmungen oder Fortsetzungen wurden von der breiten Öffentlichkeit über die Kritikerseite Rotten Tomatoes ausgewählt.[2]

Mit elf Nominierungen erhielt der Fantasyfilm Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 in allen zehn Kategorien die meisten Nennungen, von denen er sieben Razzies gewinnen konnte. Die Filmkomödie Der Chaos-Dad wurde in acht Kategorien nominiert und gewann zwei. Der Science-Fiction-Film Battleship wurde in sieben Kategorien nominiert von denen er eine gewann und die Komödie Madea’s Witness Protection erhielt fünf Nominierungen, ohne eine von diesen zu gewinnen.[3]

Preisträger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgt die komplette Liste der Preisträger und Nominierten.

Kategorien Preisträger und Nominierte
Schlechtester Film Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (Summit Entertainment)
Battleship (Universal)
Der Chaos-Dad (Columbia)
Noch Tausend Worte (Paramount/DreamWorks)
The Oogieloves in the Big Balloon Adventure (Kenn Viselman)
Schlechtester Schauspieler Adam Sandler in Der Chaos-Dad
Eddie Murphy in Noch Tausend Worte
Nicolas Cage in Ghost Rider: Spirit of Vengeance und Pakt der Rache
Robert Pattinson in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
Tyler Perry in Alex Cross und Good Deeds
Schlechteste Schauspielerin Kristen Stewart in Snow White and the Huntsman und in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
Barbra Streisand in Unterwegs mit Mum
Katherine Heigl in Einmal ist keinmal
Milla Jovovich in Resident Evil: Retribution
Tyler Perry als „Madea“ in Madea’s Witness Protection
Schlechtester Nebendarsteller Taylor Lautner in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
David Hasselhoff, als er selbst, in Piranha 2
Liam Neeson in Battleship und Zorn der Titanen
Nick Swardson in Der Chaos-Dad
Vanilla Ice, als er selbst, in Der Chaos-Dad
Schlechteste Nebendarstellerin Rihanna in Battleship
Ashley Greene in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
Brooklyn Decker in Battleship und Was passiert, wenn’s passiert ist
Jennifer Lopez in Was passiert, wenn’s passiert ist
Jessica Biel in Kiss the Coach und Total Recall
Schlechtestes Leinwandpaar Mackenzie Foy und Taylor Lautner in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
Adam Sandler und entweder Leighton Meester, Andy Samberg oder Susan Sarandon in Der Chaos-Dad
Beide Darsteller aus Jersey Shore in Die Stooges – Drei Vollpfosten drehen ab
Robert Pattinson und Kristen Stewart in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
Tyler Perry und seine Aufmachung in Frauenklamotten in Madea’s Witness Protection
Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (Summit Entertainment)
Ghost Rider: Spirit of Vengeance (Columbia)
Madea’s Witness Protection (Lionsgate)
Piranha 2 (Dimension)
Red Dawn (FilmDistrict)
Schlechteste Regie Bill Condon für Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
John Putch für Atlas Shrugged II: The Strike
Peter Berg für Battleship
Sean Anders für Der Chaos-Dad
Tyler Perry für Good Deeds und Madea’s Witness Protection
Schlechtestes Drehbuch Der Chaos-Dad (Drehbuch von David Caspe und die nicht im Abspann erwähnten Adam Sandler, Tim Herlihy, Robert Smigel, David Wain und Ken Marino)
Atlas Shrugged II: The Strike (Drehbuch von Duke Sandefur, Brian Patrick O’Toole und Duncan Scott, basierend auf dem Roman von Ayn Rand)
Battleship (Drehbuch von Jon und Erich Hoeber, basierend auf dem Brettspiel von Hasbro)
Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (Drehbuch von Melissa Rosenberg und Stephenie Meyer, basierend auf dem Roman von Stephenie Meyer)
Noch Tausend Worte (Drehbuch von Steve Koren)
Schlechtestes Ensemble Die gesamte Besetzung von Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2
Die gesamte Besetzung von Battleship
Die gesamte Besetzung von Der Chaos-Dad
Die gesamte Besetzung von Madea’s Witness Protection
Die gesamte Besetzung von The Oogieloves in the Big Balloon Adventure

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. William Bibbiani: The 33rd Annual Razzies (Dis)-Honor Twilight: Breaking Dawn: Part 2. In: CraveOnline.com. 8. Januar 2013, abgerufen am 13. Februar 2013 (englisch).
  2. Vote For the Worst Remake, Rip-Off or Sequel. In: Rotten Tomatoes. 26. Dezember 2012, abgerufen am 13. Februar 2013 (englisch).
  3. Dawn Breaks for TWILIGHT, Sandler and Rihanna at 33rd RAZZIE AWARDS. In: Razzie Awards. 24. Februar 2013, abgerufen am 24. Februar 2013 (englisch).