Greyerzersee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greyerzersee
Lac de la Gruyère
Lac de la Gruyère.jpg
Lage: Kanton Freiburg
Zuflüsse: La Sarine, La Sionge
Abflüsse: La Sarine (dt. Saane)
Grössere Orte am Ufer: La Roche, Broc
Greyerzersee (Freiburg)
Greyerzersee
Koordinaten 573963 / 169859Koordinaten: 46° 40′ 46″ N, 7° 5′ 54″ O; CH1903: 573963 / 169859
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogenstaumauer
Bauzeit: 1948
Höhe des Absperrbauwerks: 83 m
Höhe über Gewässersohle: 75 m
Höhe der Bauwerkskrone: 677 m ü. M.
Kronenlänge: 320 m
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 9,6 km²
Stauseelänge 13,5 km
Speicherraum 180.000.000 m³
Gesamtstauraum: 200.000.000 m³
Einzugsgebiet 954 km²
Besonderheiten:

Längster Speichersee der Schweiz

BFS-Nummer: 9276
Karte Lac de la Gruyère.png

Der Greyerzersee (französisch Lac de la Gruyère) ist ein Schweizer Stausee. Er liegt im Kanton Freiburg zwischen den Städten Bulle und Freiburg. Mit einer Seelänge von 13,5 km ist er der längste Speichersee der Schweiz. Im See liegt die Insel Île d’Ogoz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unter der Leitung von Henri Gicot gebaute Bogenstaumauer Rossens wurde im Jahre 1948 fertiggestellt. Die Vorarbeiten für den Bau der Mauer begannen 1944. Im Jahre 1945 wurde die Baustelle eingerichtet. In den Jahren 1946 bis 1947 waren bis zu tausend Arbeiter auf der Baustelle beschäftigt. Der Baupreis belief sich am Schluss auf 72 Millionen Schweizer Franken (veranschlagt waren 60 Millionen Franken).

Entstehung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Freiburger Zeitung La Liberté führte zu diesem Zweck eine Umfrage durch. Es wurden 1447 Antworten eingesandt;

  • 535 Lac de Thusy
  • 478 Lac de la Gryère
  • 434 Lac d’Ogoz

Der meistgenannte Vorschlag bezog sich auf den Namen der Steinbogenbrücke von 1544 über die Saane (französisch Pont de Thusy), die vom See überschwemmt wurde. Auf Beschluss des Staatsrates vom 6. Juli 1948 wurde der Name Lac de la Gruyère festgelegt.

Am 15. Mai 1948 begann die Flutung des Sees, welcher am 20. September gefüllt war. Die Einweihungsfeier fand am 14. Oktober 1948 statt.

Staumauer

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lac de la Gruyère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien