Ilse Strambowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ilse Strambowski (* 10. Januar 1931 in Hamm) ist eine deutsche Theater- und Filmschauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilse Strambowski lebte nach 1949 in der DDR. Nach Besuch der Staatlichen Schauspielschule Berlin (Diplom 1953) gehörte sie von 1955 bis 1959 zum Ensemble des Staatstheater Cottbus [1]. Hier spielte sie unter anderem das Fräulein Malizewska in der gleichnamigen Tragikomödie von Gabriela Zapolska. Eine Aufführung für das DDR-Fernsehen aus dem Jahr 1958 hat sich offenbar erhalten.[2] Von 1959 bis 1961 spielte sie in Gera. Kurz vor dem Bau der Berliner Mauer siedelte sie nach Westdeutschland um, wo sie von 1961 bis 1965 Ensemble-Mitglied am Staatstheater Braunschweig wurde. Bis 1992 spielte sie in diversen Theatern in Deutschland, u.a. in Aachen, und Österreich. Seit 1993 ist sie nach eigenen Angaben nur noch für Film und Fernsehen tätig. Heute lebt sie in Köln.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.lr-online.de/regionen/cottbus/Kaffee-Kuchen-Cottbuser-Kuenstler;art1049,4739564
  2. http://www.fernsehenderddr.de/index.php?script=dokumentationsblatt-detail&id1=13191