International Opera Awards 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OperaAwards-01.jpg

Die International Opera Awards 2013 nennen alle Nominierungen und alle Preisträger dieses Jahres. Die International Opera Awards wurden in diesem Jahr von Harry Hyman, einem britischen Geschäftsmann und Philanthrop, und von John Allison, Herausgeber der britischen Fachzeitschrift Opera, ins Leben gerufen und werden seither alljährlich im festlichen Rahmen in London verliehen.

Ziele und Zeremonie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Verleihung der International Opera Awards fand am 22. April 2013 im feierlichen Rahmen im Londoner Hilton Hotel statt.[1] Die Struktur der Preisverleihung lehnt sich an die Tradition der Academy Awards an, mit vier bis acht Nominierungen in jeder Kategorie und einem Preisträger, der erst während der Zeremonie bekanntgegeben wird.[2]

Zielsetzung der Preisverleihung ist, hervorragende Leistungen im Bereich der Oper zu fördern und publizistisch herauszustellen. Die Preisverleiher konstatieren, dass es zwar eine Reihe von Musik- und Kulturpreisen gibt, aber bislang keine internationale Auszeichnung speziell für den Bereich des Musiktheaters. Die Preise werden an Künstler verliehen und an Institutionen (Opernhäuser und Festivals). Weiters werden einzelne Produktionen, DVDs und CDs ausgezeichnet. Jeweils ein Sonderpreis gilt dem Lebenswerk einer Persönlichkeit und einem Philanthropen bzw. Sponsor.

Weiters sollen herausragende Talente und Nachwuchskünstler ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden.

Preisträger 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Preisträger Weitere Nominierte
Sänger Jonas Kaufmann
Sängerin Nina Stemme
Dirigent Antonio Pappano
Orchester Metropolitan Opera, New York City
Chor Cape Town Opera
Regie Dmitri Tschernjakow
Bühnenbild Antony McDonald
Kostümbild Buki Shiff
Lichtdesign Paule Constable
Opernhaus Oper Frankfurt
Festival Salzburger Festspiele
Accessibility[3] Metropolitan Opera, New York City
Neuinszenierung Rimski-Korsakow: Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch und von der Jungfrau Fewronija
Wiederentdeckung Charpentier: David et Jonathas
Uraufführung Benjamin: Written on Skin
DVD Puccini: Il trittico
CD (Gesamtaufnahme) Händel: Alessandro
CD (Recital) Christian Gerhaher
Nachwuchskünstler
Dirigent oder Regisseur
Daniele Rustioni
Nachwuchssänger Sophie Bevan
Philanthrop/Sponsor Sir Peter Moores
Reader’s Award
verliehen vom Opera Magazine
Jonas Kaufmann
Lebensleistung Sir George Christie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Our music is for everyone, say stars at new International Opera Awards ceremony. In: Evening Standard (London), 23. April 2013; abgerufen am 23. Juli 2016.
  2. George Loomis: Opera Aims for an Oscar Night of Its Own. In: New York Times, 27. März 2013; abgerufen am 24. Juli 2016.
  3. Der Begriff wurde absichtlich nicht ins Deutsche übertragen, da die wörtliche Übersetzung (Zugänglichkeit) das Ziel des Preises sicherlich nicht trifft.
  4. Julia van der Putten: Nationale Opera wint Music Award. Theaterkrant; abgerufen am 6. August 2016.
  5. La Sonnambula (Die Nachtwandlerin). Online Musik Magazin; abgerufen am 7. August 2016.
  6. Laura Kate Wilson: Opera North present a beautiful, powerful new production of Bellini’s Norma. Bachtrack, 30. Januar 2012; abgerufen am 7. August 2016.
  7. Lulu au Théâtre Royal de la Monnaie (2012). Opera Online. Financial Times (London), 16. Oktober 2012; abgerufen am 7. August 2016.
  8. Shirley Apthorp: Lulu, La Monnaie, Brussels. 16. Oktober 2012; abgerufen am 7. August 2016.
  9. Mark Valencia: Britten’s Peter Grimes from La Scala Milan, John Graham-Hall & Susan Gritton; directed by Richard Jones; conducted by Robin Ticciati; DVD. Classical Source, August 2013; abgerufen am 7. August 2016.
  10. Die Frau ohne Schatten – Teatro alla Scala (2012), Semyon Bychkov, Claus Guth. Opera Online; abgerufen am 7. August 2016.
  11. Opera: David et Jonathas. Brooklyn Academy of Music; abgerufen am 5. August 2016
  12. a b Leonardo Vinci: Artaserse (PDF; 1,5 MB) Parnassus Arts Productions booklet, 2013/14, abgerufen am 7. August 2016.
  13. Fabrice Malkani: L’insoutenable légèreté de Honegger. In: Forum Opera, La magazine du monde lyrique, 14. Dezember 2012; abgerufen am 7. August 2016.
  14. Belisario Gaetano Donizetti. (Memento des Originals vom 7. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.opera-rara.com Opera Rara; abgerufen am 7. August 2016.
  15. Written On Skin – August 2015. Mahler Chamber Orchestra; abgerufen am 6. August 2016.
  16. Written on Skin: Friday 13 January 2017, 8pm. Royal Opera House Covent Garden (London); abgerufen am 6. August 2016.
  17. Oper im Festspielhaus 2012: „Solaris“ von Detlev Glanert. (Memento des Originals vom 24. Juli 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/presse.bregenzerfestspiele.net Bregenzer Festspiele; abgerufen am 24. Juli 2016.
  18. Silent Night, Cast & Creative Team. Minnesota Opera; abgerufen am 24. Juli 2016.
  19. Mittwoch aus Licht, Wednesday from Light. (Memento des Originals vom 23. Juli 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.birminghamopera.org.uk Birmingham Opera Company; abgerufen am 24. Juli 2016.
  20. Babylon: Infos, Besetzung. Bayerische Staatsoper (München); abgerufen am 24. Juli 2016.
  21. Puccini: Il Trittico DVD (The Royal Opera). (Memento des Originals vom 20. April 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.roh.org.uk Royal Opera House Covent Garden (London); abgerufen am 6. August 2016.
  22. Armonia Atenea Biografie Armonia Atenea; abgerufen am 6. August 2016.
  23. Vinci: Artaserse / Fasolis, Jaroussky, Cencic, Behle, Fagioli. ArkivMusic; abgerufen am 7. August 2016.
  24. Jiří Bělohlávek, Smetana: The Bartered Bride. AllMusic; abgerufen am 7. August 2016.
  25. René Jacobs / Freiburger Barockorchester, Mozart: La finta giardiniera. AllMusic; abgerufen am 7. August 2016.
  26. Kristine Opolais / Andris Nelsons, Puccini: Suor Angelica. AllMusic; abgerufen am 7. August 2016.