Kanton Maromme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Maromme
Region Haute-Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Hauptort Maromme
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 26.013 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 1.203 Einw./km²
Fläche 21,62 km²
Gemeinden 2
INSEE-Code 7636

Der Kanton Maromme war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Rouen, im Département Seine-Maritime und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort war Maromme. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2004 bis 2015 David Lamiray (PS).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Maromme war 21,62 km² groß und hatte (2006) 26.071 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 1206 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 107 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 2 m und 138 m jeweils in Canteleu.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus zwei Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Canteleu 14.621 (2013) 17,61 830 Einw./km² 76157 76380
Maromme 11.188 (2013) 4,01 2790 Einw./km² 76410 76150

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
18.260 23.522 25.796 27.707 28.834 27.841 26.071

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]