Kanton Envermeu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Envermeu
Region Haute-Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Hauptort Envermeu
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 17.758 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 71 Einw./km²
Fläche 249,37 km²
Gemeinden 30
INSEE-Code 7618

Der Kanton Envermeu war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dieppe, im Département Seine-Maritime und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort war Envermeu. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 (wiedergewählt 2008) Gérard Picard (UMP).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Envermeu war 249,37 km² groß und hatte (2006) 16.846 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 68 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 90 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 0 m in Biville-sur-Mer und 196 m in Notre-Dame-d'Aliermont.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus dreißig Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Assigny 384 (2013) 6,05 63 Einw./km² 76027 76630
Auquemesnil 278 (2013) 6,34 44 Einw./km² 76037 76630
Avesnes-en-Val 261 (2013) 16,51 16 Einw./km² 76049 76630
Bailly-en-Rivière 531 (2013) 20,06 26 Einw./km² 76054 76630
Bellengreville 458 (2013) 7,67 60 Einw./km² 76071 76630
Biville-sur-Mer 792 (2013) 5,3 149 Einw./km² 76098 76630
Brunville 255 (2013) 3,92 65 Einw./km² 76145 76630
Dampierre-Saint-Nicolas 522 (2013) 3,94 132 Einw./km² 76210 76510
Douvrend 509 (2013) 17,96 28 Einw./km² 76220 76630
Envermeu 2.127 (2013) 14,58 146 Einw./km² 76235 76630
Freulleville 371 (2013) 11,13 33 Einw./km² 76288 76510
Glicourt 231 (2013) 4,58 50 Einw./km² 76301 76630
Gouchaupre 197 (2013) 4,34 45 Einw./km² 76310 76630
Greny 134 (2013) 4,06 33 Einw./km² 76326 76630
Guilmécourt 342 (2013) 7,92 43 Einw./km² 76337 76630
Les Ifs 66 (2013) 4,03 16 Einw./km² 76371 76630
Intraville 275 (2013) 4,66 59 Einw./km² 76376 76630
Meulers 619 (2013) 6,67 93 Einw./km² 76437 76510
Notre-Dame-d’Aliermont 718 (2013) 13,31 54 Einw./km² 76472 76510
Penly 431 (2013) 4,06 106 Einw./km² 76496 76630
Ricarville-du-Val 162 (2013) 5,62 29 Einw./km² 76526 76510
Saint-Aubin-le-Cauf 911 (2013) 10,11 90 Einw./km² 76562 76510
Saint-Jacques-d’Aliermont 370 (2013) 7,86 47 Einw./km² 76590 76510
Petit-Caux 9.042 (2013) 6,85 1320 Einw./km² 76618 76370
Saint-Nicolas-d’Aliermont 3.616 (2013) 15,53 233 Einw./km² 76624 76510
Saint-Ouen-sous-Bailly 222 (2013) 5,32 42 Einw./km² 76630 76630
Saint-Quentin-au-Bosc 103 (2013) 3,5 29 Einw./km² 76643 76630
Saint-Vaast-d’Équiqueville 724 (2013) 14,04 52 Einw./km² 76652 76510
Sauchay 410 (2013) 5,74 71 Einw./km² 76665 76630
Tourville-la-Chapelle 589 (2013) 7,71 76 Einw./km² 76704 76630

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
11.724 12.776 13.327 14.581 15.958 15.710 16.846 17.589

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]