Labruyère (Côte-d’Or)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Labruyère
Wappen von Labruyère
Labruyère (Frankreich)
Labruyère
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Brazey-en-Plaine
Gemeindeverband Communauté de communes Rives de Saône
Koordinaten 47° 3′ N, 5° 9′ OKoordinaten: 47° 3′ N, 5° 9′ O
Höhe 176–183 m
Fläche 7,28 km2
Einwohner 226 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 21250
INSEE-Code
Website http://www.mairie-labruyere.fr/

Labruyère ist eine französische Gemeinde mit 226 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Burgund). Sie gehört zum Kanton Brazey-en-Plaine (bis 2015 Seurre) und zum Arrondissement Beaune.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Labruyère liegt etwa 34 Kilometer südsüdöstlich von Dijon an der Saône. Die Gemeinde grenzt im Norden an Lechâtelet, im Osten und Nordosten an Pagny-la-Ville, im Osten an Pagny-le-Château, im Süden und Südosten an Chamblanc, im Süden an Seurre sowie im Westen an Glanon.

Am Südrand der Gemeinde führt die Autoroute A36 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 201 179 162 146 174 167 198 207 22&
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Sébastien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Labruyère (Côte-d'Or) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien