Kawasaki 1400GTR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawasaki
2010 Kawasaki Concours 14 at the 2009 Seattle International Motorcycle Show 3.jpg
1400GTR Modell 2010, Candy Neptune Blue/Flat Super Black
1400GTR, Typ: ZGT40A, ZGT40C (ab 2010), ZGT40E (ab 2015)
Hersteller: Kawasaki Heavy Industries Ltd.
Produktionszeitraum 2007 bis heute
Klasse Motorrad
Bauart Sporttourer
Motordaten
Viertaktmotor, flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-Reihenmotor, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, zwei oben liegende kettengetriebene Nockenwellen, 2 Ausgleichswellen, Nasssumpfschmierung, elektronische Benzineinspritzung 40 mm, geregelter Katalysator, EURO 3
Hubraum (cm³) 1.352
Leistung (kW, PS) 114 / 155 bei 8.800/min, 117,6 / 160 mit Ram Air[1]
Drehmoment (N m) 136 bei 6.200/min
Höchst­ge­schwin­dig­keit (km/h) 260
Getriebe 6-Gang, Primärübersetzung=1,556 (84/54), 1.Gang=3,333 (50/15), 2.Gang=2,412 (41/17), 3.Gang=1,900 (38/20), 4.Gang=1,545 (34/22), 5.Gang=1,292 (31/24), 6.Gang=1,074 (29/27), Endübersetzung=2,036 (14/22 x 32/10)
ZGT40E: 1.Gang=3,538 (46/13)[2]
Antrieb Kardanantrieb mit Tetralever-Momentabstützung
Bremsen vo. 2 x 310 mm Scheibenbremse, 4-Kolben-Festsättel
hi. 270 mm, 2-Kolben-Festsattel
ABS
Radstand (mm) 1.520
Maße (L × B × H, mm): 2.170 x 760 x 1.170
Sitzhöhe (cm) 81,5
Leergewicht (kg) 308 (ZGT40A)
312 (ZGT40C)
305 (ZGT40E)
Vorgängermodell Kawasaki GTR1000
Nachfolgemodell keines

Die Kawasaki 1400GTR ist ein Motorrad der Kategorie Sporttourer des japanischen Herstellers Kawasaki.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1400GTR - Modell bis 2009

Die 1400GTR ist Nachfolger der Kawasaki GTR 1000 und wird seit 2007 angeboten. Auf dem US-amerikanischen Markt wird die Kawasaki 1400GTR als Concours 14 angeboten. Sowohl das Kardan-System mit Tetralever-Momentabstützung als auch ein modernes Motormanagement (basierend auf dem Motor der ZZR1400) inkl. variabler Steuerung der Einlass-Nockenwelle bilden die Eckdaten dieses Motorrads. Außerdem wurde ein „KIPASS“ genanntes Schlüsselsystem integriert, bei welchem der Schlüssel im Motorrad verbleiben kann sowie das Motorrad nur gestartet, bzw. der Schlüssel nur abgezogen werden kann, wenn ein spezieller Transponder in Reichweite ist.[3] Weiterhin verfügt die 1400GTR über eine Anti-Hopping-Kupplung, elektrisch verstellbares Windschild, serienmäßiges Koffersystem, Reifendruckkontrollsystem, ABS, Warnblinkanlage und 12-V-Anschluss. Der 6. Gang dieses Motorrads ist ähnlich einem Overdrive Getriebe mit langer Übersetzung ausgelegt, um die Drehzahlen bei hohen Geschwindigkeiten niedrig zu halten. Deshalb wird die Höchstgeschwindigkeit im 5. Gang erreicht. In den Gängen 1 bis 4 wird die Leistung elektronisch reduziert, um die Fahrbarkeit zu erhöhen.

Modellpflege 2010 (ZGT40C)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Anfang 2010 wurde die 1400GTR unter der Typenbezeichnung ZGT40C überarbeitet angeboten.[4] Änderungen:

  • Elektronisch gesteuerte Traktionskontrolle (Kawasaki KTRC)
  • Größeres Windschild (7 cm höher sowie breiter)
  • Höhergelegte Rückspiegel
  • veränderte Verkleidung mit wesentlich größeren Luftauslasskanälen
  • Beheizbare Lenkergriffe, dreistufig wählbar
  • Kombi-Bremssystem mit K-ACT ABS mit zwei vom Fahrer umschaltbaren Modi.
  • Benzinsparmodus mit ECO-Anzeige (Umschaltbares Mapping der Benzineinspritzung), um normal oder benzinsparend (Fuel Economy Assistant Mode) zu fahren. Hierbei wird das Gemisch wesentlich magerer eingestellt.
  • Außentemperaturanzeige im Bordcomputer
  • Hitzeschild am Auspuffkrümmer
  • Bordcomputer Modusumschaltung am Lenker (bisher nur am Bordcomputer vorne im Dashboard mittels zweier Taster umschaltbar)
  • KIPASS Schlüssel im Scheckkartenformat
  • bisheriges Tankfach ersatzlos gestrichen, stattdessen zwei Haken zur Anbringung eines Tankrucksacksystems
  • in der linken Seitenverkleidung elektrisch verschließbares, während der Fahrt nicht zu öffnendes Fach

Modellpflege 2015 (ZGT40E)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Modelljahr 2015 erhielt die 1400GTR ein überarbeitetes Windschild, eine geänderte Sitzbank sowie ein anders abgestimmtes ABS.[5] Der erste Gang wurde 6 % kürzer übersetzt.[2][6] Das Leergewicht wurde um 7 kg reduziert.[1]

Zubehör[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die 1400GTR wird von Kawasaki umfangreiches modellspezifische Zubehör angeboten, u. a. Kofferinnentaschen, Topcase, Navigationsgeräte-Halter, größeres Windschild etc.[1]

1400GTR Grand Tourer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausstattungsvariante „1400GTR Grand Tourer“ enthält Kofferinnentaschen, Topcase, Navigationsgeräte-Halter und diverse Folierungen zum Kratzschutz.[7]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modelljahr Typenbezeichnung Listenpreis[1]
(inkl. MwSt, Deutschland)
Farben[1][8]
2008 ZGT40A 15.750,00 € Neutron Silver (Silber)
Metallic Diablo Black (Schwarz)
2009 ZGT40A 16.250,00 € Metallic Midnight Sapphire Blue (Blau)
Metallic Moondust Gray (Grau)
2010 ZGT40C 16.995,00 € Metallic Magnesium Gray/Flat Super Black (Grau/Schwarz)
Candy Neptune Blue/Flat Super Black (Blau/Schwarz)
2011 ZGT40C 16.995,00 € Ebony Black (Schwarz)
Metallic Dark Green/Flat Super Black (Grün/Schwarz)
2012 ZGT40C 16.995,00 € Candy Arabian Red/Flat Super Black (Rot/Schwarz)
Metallic Midnight Sapphire Blue/Flat Super Black (Blau/Schwarz)
2013 ZGT40C 17.495,00 € Metallic Sparc Black (Schwarz)
Pearl Meteor Gray/Flat Super Black (Grau/Schwarz)
2014 ZGT40C 17.495,00 € Metallic Sparc Black (Schwarz)
Metallic Graphite Gray/Flat Super Black (Grau/Schwarz)
2015 ZGT40E 17.495,00 € Metallic Spark Black / Metallic Flat Spark Black (Schwarz)
Metallic Moondust Gray/Metallic Carbon Gray (Grau/Grau)
2016 ZGT40E 17.495,00 € Metallic Moondust Gray/Metallic Carbon Gray (Grau/Grau)

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kraftstoff: Superbenzin, bleifrei Verbrauch: ca. 6l/100km Tankvolumen: 22 inkl. Reserve
Bohrung: 84,0 mm Hub: 61,0 mm Verdichtung: 10,7:1
Bereifung vorne: 120/70 ZR-17 auf 3.50 x 17" Bereifung hinten: 190/50 ZR-17 auf 6.00 x 17" Zuladung: 200 kg
Wartungsintervall: 6000km
Fahrwerk:
vorne:
43 mm Upsideddown Gabel
Zugstufendämpfung und Federbasis einstellbar.
hinten:
Alu-Zweiarmschwinge mit Gasdruckfederbein
Zugstufendämpfung stufenlos einstellbar, Federbasis voll einstellbar.

Aluminium-Monocoque-Rahmen
Lenkkopfwinkel: 63,9°
Nachlauf: 112 mm
Ähnliche Modelle: Yamaha FJR1300, BMW K 1600 GT, BMW K 1200 GT, BMW K 1300 GT, Honda ST1300 Pan European Besonderheiten: Monocoque-Rahmen, ABS, radial befestigte Bremssättel vorn, Tetralever, Reifendruckkontrollsystem, Koffersystem serienmäßig in Motorradfarbe

Reifenfreigaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serienmäßig ist der Bridgestone Battlax BT021 verbaut. Nachdem es Beschwerden wegen einer geringen Laufleistung des original BT021 Vorderreifens gab (Kennung "VDB"), wurde ab Anfang 2008 von Bridgestone eine verbesserte Version auf den Markt gebracht. (Battlax BT021 120/70ZR17TL Kennung "VDD", Artikel Nr. 2273).

Reifenhersteller Reifentyp Vorderreifen Hinterreifen Freigegeben seit Freigabe für
Bridgestone Battlax BT021[9] 120/70 ZR17 M/C (58W) tl BT021F (*) Sport Touring
(*) Unterschiedl. Bezeichnungen: ohne, E, U
190/50 ZR17 M/C (73W) tl BT021R (*) Sport Touring
(*) Unterschiedl. Bezeichnungen: ohne, E, U
Serienfreigabe ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E


Bridgestone Battlax BT023[9] 120/70 ZR17 M/C (58W) tl BT023F GT Sport Touring 190/50 ZR17 M/C (73W) tl BT023R Sport Touring 5/2010, 12/2015 (ZGT40E) ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E
Bridgestone Battlax T30 Touring[9] 120/70 ZR17 M/C (58W) tl Sport Touring T30F GT 190/50 ZR17 M/C (73W) tl Sport Touring T30R 7/2013, 12/2015 (ZGT40E) ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E
Bridgestone Battlax T30 Touring[9] 120/70 ZR17 M/C (58W) tl Sport Touring T30F EVO GT 190/50 ZR17 M/C (73W) tl Sport Touring T30R EVO 12/2015 ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E
Pirelli Angel ST[10] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL ANGEL STA Front 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL ANGEL ST 7/2013, 1/2016 (ZGT40E) ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E
Pirelli Angel GT[10] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Angel GT A Fr 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Angel GT A 7/2013, 1/2016 (ZGT40E) ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E
Michelin Pilot Power[11] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Pilot Power B 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Pilot Power W 10/2009 (Produktion 2014 eingestellt) ZGT40A, ZGT40C
Michelin Pilot Power 3[11] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Pilot Power 3 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Pilot Power 3 8/2013 ZGT40A, ZGT40C
Michelin Pilot Road 2[11] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Pilot Road 2 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Pilot Road 2 8/2013 ZGT40A
Michelin Pilot Road 3[11] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Pilot Road 3 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Pilot Road 3 8/2013 ZGT40A
Michelin Pilot Road 4 GT[11] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Pilot Road 4 GT 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Pilot Road 4 GT 1/2014 (ZGT40A), 6/2014 (ZGT40C) ZGT40A, ZGT40C
AVON Storm 2 Ultra[12] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL AV 55 Storm 2 Ultra 190/50 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL AV 56 Storm 2 Ultra 2/2012, 7/2015 (ZGT40E) ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E
AVON 3D Ultra Sport[12] 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL AV 79 3D Ultra, Sport 190/50 ZR 17 M/C (73W) TL AV 80 3D Ultra, Sport 2/2012, 7/2015 (ZGT40E) ZGT40A, ZGT40C, ZGT40E

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kawasaki 1400GTR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e 1400GTR. Kawasaki Heavy Industries, abgerufen am 16. März 2014.
  2. a b Werkstatthandbuch Kawasaki 1400GTR ZG1400EF (ZGT40E)
  3. KIPASS. Kawasaki Motors Europe N.V. Niederlassung Deutschland, abgerufen am 2. April 2016.
  4. Im Test: Kawasaki 1400GTR. Motorrad, 8. Februar 2010, abgerufen am 10. März 2014.
  5. Neuvorstellung Kawasaki 1400 GTR auf der EICMA 2014 - Tourenflaggschiff aufgefrischt. Motorrad, 4. November 2014, abgerufen am 7. Februar 2016.
  6. 2015 Kawasaki Concours 14 – First Ride. cycleworld.com, 5. Dezember 2014, abgerufen am 12. Februar 2016.
  7. 1400GTR Grand Tourer. Kawasaki Heavy Industries, abgerufen am 16. März 2014.
  8. Corby Kawasaki EPC. Corby Kawasaki Centre Ltd, abgerufen am 10. März 2014.
  9. a b c d Bridgestone Reifenfreigaben 1400GTR
  10. a b Pirelli Reifenfreigaben
  11. a b c d e Michelin Reifenfreigaben
  12. a b AVON Reifenfreigaben