Komitat Komárom-Esztergom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komárom-Esztergom
Komitat Győr-Moson-SopronKomitat VasKomitat ZalaKomitat SomogyKomitat BaranyaKomitat TolnaKomitat Bács-KiskunKomitat CsongrádKomitat BékésKomitat Hajdú-BiharKomitat Szabolcs-Szatmár-BeregKomitat Borsod-Abaúj-ZemplénKomitat NógrádKomitat HevesKomitat Jász-Nagykun-SzolnokKomitat VeszprémKomitat FejérKomitat Komárom-EsztergomKomitat PestBudapestLage des Komitats Komitat Komárom-Esztergom  in Ungarn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Komarom-Esztergom.jpg
Komárom-Esztergom
Komitatssitz: Tatabánya
Fläche: 2.265 km²
Einwohner: 297.914 [1]  Stand: 2016

Komárom-Esztergom [ˈkomaːrom ˈɛstɛrɡom] (deutsch Komorn-Gran) ist ein Komitat (Verwaltungsbezirk) im Norden Ungarns. Es hat eine Fläche von 2.264,35 km² und 297.914 Einwohner (2016). Es ist nach den Städten Komárom und Esztergom benannt und durch Vereinigung ihrer Komitate entstanden, Der Komitatssitz ist jedoch Tatabánya. Im Norden grenzt es an die Slowakei. Seine Nachbarkomitate sind Pest, Fejér, Veszprém und Győr-Moson-Sopron.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Donau bildet die Nordgrenze. Am nordöstlichsten Punkt des Komitats befindet sich das Donauknie, wo sich die Donau scharf nach Süden wendet.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreise im Komitat Komárom-Esztergom

Durch die Regierungsverordnung Nr. 218/2012 vom 13. August 2012 wurden zum 1. Januar 2013 die statistischen Kleinregionen (ung. Kistérség) abgeschafft und durch eine annähernd gleiche Anzahl von Kreisen (ung. Járás) ersetzt. Die Kleingebiete blieben für Planung und Statistikzwecke noch eine Zeitlang erhalten, wurden dann aber am 25. Februar 2014 endgültig abgeschafft. Bis zur Auflösung gab es sieben Kleingebiete im Komitat. Fünf Verwaltungseinheiten blieben durch die Reform in ihren Grenzen unverändert.[2][3]

Ehemalige Einteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Ende 2012 existierten folgende Kleingebiete (Kistérség) im Komitat Komárom-Esztergom.

Code Kleingebiet Verwaltungssitz Einwohner
(31. Dezember 2012)
Fläche
in km²
Anzahl der
Gemeinden
davon
Städte
4101 Dorog Dorog 38.851 232,57 15 1
4102 Esztergom Esztergom 54051 304,69 9 3
4103 Kisbér Kisbér 20221 510,55 17 3
4104 Kómarom Komárom 39559 378,78 9 1
4105 Oroszlány Oroszlány 25973 199,39 6 1
4106 Tata Tata 38742 306,71 10 1
4107 Tatabánya Tatabánya 85054 331,65 10 1

Aktuelle Einteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Komitat Komárom-Esztergom gliedert sich in 6 Kreise (ungarisch Járás) mit 76 Ortschaften: die Stadt Tatabánya mit Komitatsrecht (ungarisch Megyei jogú város), 11 Städte ohne Komitatsrecht (ungarisch Varos), 2 Großgemeinden (ungarisch Nagyközség) und 62 Landgemeinden (Dörfer, ungarisch Község).[1]

Ortschaftstyp Anzahl Fläche (in km²) Bevölkerung am 1. Januar 2016 Bevölkerungs-
dichte (Ew/km²)
absolut anteilig im Durchschnitt absolut anteilig im Durchschnitt
Stadt mit Komitatsrecht 1 91,42 4,04 % 91,42 66.362 22,28 % 66.362 725,9
Städte ohne Komitatsrecht 11 603,15 26,64 % 54,83 133.462 44,80 % 12.133 221,3
Großgemeinden 2 66,26 2,93 % 33,13 6.859 2,30 % 3.430 103,5
Landgemeinden 62 1.503,52 66,40 % 24,25 91.231 30,62 % 1.471 60,7
Kom. Komárom-Esztergom 76 2.264,35 29,79 297.914 3.920 131,6

Die derzeitigen Kreise sind:

Code Kreis Kreissitz Einwohner
(1. Januar 2013)
Fläche
in km²
Anzahl der
Gemeinden
davon
Städte
110 Esztergom Esztergom 92902 537,26 24 4
111 Kisbér Kisbér 20221 510,55 17 1
112 Komárom Komárom 39559 378,78 9 3
113 Oroszlány Oroszlány 25973 199,39 6 1
114 Tata Tata 38742 306,71 10 1
115 Tatabánya Tatabánya 85054 331,65 10 1
Luftaufnahme: Esztergom
Luftaufnahme: Dorog

Größte Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Ortschaften ohne Namenszusatz sind Städte.

Stadt/Gemeinde Deutscher Name Einwohner
(1. Januar 2016)
Tatabánya Totiserkolonie 66.362
Esztergom Gran 27.990
Tata Totis 23.445
Komárom Komorn 18.786
Oroszlány Ohreslahn 17.983
Dorog Drostdorf 11.855
Nyergesújfalu Sattel-Neudorf 7.378
Ács Atsch 6.793
Kisbér Beer 5.357
Tát Taath 5.241
Lábatlan Labeland 4.794
Környe Landgemeinde Kirnau 4.414
Tokod, Großgemeinde Erbstolln 3.981
Bábolna 3.840
Csolnok, Landgemeinde 3.068

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung des Komitats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bemerkenswert ist eine stetige Abnahme der Bevölkerung seit 2006. Fettgesetzte Datumsangaben sind Volkszählungsdaten.[4]

Datum Einwohnerzahl Datum Einwohnerzahl
01.01.19601 270.810 01.01.2007 315.136
01.01.1970 303.000 01.01.2008 314.649
01.01.1980 322.893 01.01.2009 314.450
01.01.1990 316.984 01.01.2010 312.431
01.01.2001 316.998 01.01.2011 311.411
01.02.2001 316.590 01.10.2011 304.568
01.01.2002 317.110 01.01.2012 303.864
01.01.2003 315.515 01.01.2013 302.451
01.01.2004 315.886 01.01.2014 300.677
01.01.2005 315.544 01.01.2015 299.110
01.01.2006 314.783 01.01.2016 297.914

11960: Anwesende Bevölkerung; sonst Wohnbevölkerung

Bevölkerungsentwicklung der Kreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sämtliche Kreise ist eine negative Bevölkerungsbilanz ersichtlich.[4]

Bevölkerungsstand am 1. Januar
Kreisname 2013 2014 2015 2016
Esztergom 92.902 92.341 91.506 91.011
Kisbér 20.221 20.033 19.886 19.828
Komárom 39.559 39.236 39.095 38.970
Oroszlány 25.973 25.750 25.636 25.528
Tata 38.742 38.626 38.565 38.488
Tatabánya 85.054 84.691 84.422 84.089
Komárom-Esztergom 302.451 300.677 299.110 297.914

Geschichte und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die staatliche Direktion der Museen des Komitats Komárom-Esztergom ist Träger von 4 Komitatsmuseen.[5] Komitatssitz ist Tatabánya.

  • Komárom, Festungsmuseum im Fort Sandberg
  • Komárom, György-Klapka-Museum
  • Komárom, Römisches Lapidarium im Fort Igmándi
  • Komárom, Brot-Museum
  • Komárom, Maritimes Museum
  • Oroszlány, Bergbaumuseum
  • Oroszlány, Slowakisches Heimatmuseum
  • Tardos, Lajos Fekete-Museum

* Komitatsmuseum

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2016. In: Minden helység adata. KSH; abgerufen am 7. März 2017 (ungarisch/englisch, auch PDF-Datei).
  2. Detailed Gazetteer of Hungary
  3. Gazetteer of Hungary, 1st January, 2013(ungarisch/englisch)
  4. a b 6.1.1. Resident population by sex, 1st January (2001–) (STADAT table). KSH; abgerufen am 9. Februar 2017 (englisch).
  5. Direktion der Museen des Komitats Komárom-Esztergom, (Komárom-Esztergom Megyei Múzeumok Igazgatósága)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Komitat Komárom-Esztergom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 35′ N, 18° 20′ O