Komitat Heves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das aktuelle Komitat „Heves“, für eine Beschreibung des gleichnamigen historischen Komitats siehe Komitat Heves (historisch).
Heves
Komitat Győr-Moson-Sopron Komitat Vas Komitat Zala Komitat Somogy Komitat Baranya Komitat Tolna Komitat Bács-Kiskun Komitat Csongrád Komitat Békés Komitat Hajdú-Bihar Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén Komitat Nógrád Komitat Heves Komitat Jász-Nagykun-Szolnok Komitat Veszprém Komitat Fejér Komitat Komárom-Esztergom Komitat Pest BudapestLage des Komitats Komitat Heves  in Ungarn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Coa Hungary County Heves.svg
Heves
Komitatssitz: Eger
Fläche: 3.637 km²
Einwohner: 299.219 [1]  Stand: 2016

Das Komitat Heves [ˈhɛvɛʃ] (deutsch Hewesch) ist ein Komitat (Verwaltungsbezirk) in Nordungarn. Es grenzt an die Komitate Nógrád, Borsod-Abaúj-Zemplén, Jász-Nagykun-Szolnok und Pest. Es hat eine Fläche von 3.637,17 km² und 299.219 Einwohner (2016). Der Komitatssitz ist Eger (Erlau), andere wichtige Städte sind Heves, Gyöngyös und Hatvan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Norden geht die Landschaft in das Karpatenvorland (mit der Mátra) über, während der größte Teil des Komitates in der Großen Ungarischen Tiefebene liegt. Die Südostgrenze ist an der Theiß. Die Gegend ist bekannt für ihren Weinbau, besonders um die Stadt Eger (Cuvée Egri Bikavér, „Erlauer Stierblut“).

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Regierungsverordnung Nr. 218/2012 vom 13.08.2012 wurden zum 1. Januar 2013 die statistischen Kleinregionen (ung. Kistérség) abgeschafft und durch eine annähernd gleiche Anzahl von Kreisen (ung. Járás) ersetzt. Die Kleingebiete blieben für Planung und Statistikzwecke noch eine Zeitlang erhalten, wurden dann aber am 25.02.2014 endgültig abgeschafft. Bis zur Auflösung gab es sieben Kleingebiete im Komitat. Fünf Verwaltungseinheiten blieben durch die Reform in ihren Grenzen unverändert.[2][3]

Ehemalige Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Ende 2012 existierten folgende Kleingebiete (kistérség) im Komitat Heves.

Code Kleingebiet Verwaltungssitz Einwohner
(31. Dezember 2012)
Fläche
in km²
Anzahl der
Gemeinden
davon
Städte
4001 Eger Eger 82911 522,88 17 1
4002 Heves Heves 35.116 697,68 17 2
4003 Füzesabony Füzesabony 30.396 578,55 16 1
4004 Gyöngyös Gyöngyös 73.460 750,78 25 1
4005 Hatvan Hatvan 50.872 352,16 13 2
4006 Pétervására Pétervására 21.381 475,07 20 1
4007 Bélapátfalva Bélapátfalva 12.200 260,06 13 1

Aktuelle Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Komitat Heves gliedert sich in 7 Kreise (ungarisch Járás) mit 121 Ortschaften: die Stadt Eger mit Komitatsrecht (ungarisch Megyei jogú város), 10 Städte ohne Komitatsrecht (ungarisch Varos), 4 Großgemeinden (ungarisch Nagyközség) und 106 Landgemeinden (Dörfer, ungarisch Község).[4]

Die Kreise des Komitats Heves
Ortschaftstyp Anzahl Fläche (in km²) Bevölkerung am 1. Januar 2016 Bevölkerungs-
dichte (Ew/km²)
absolut anteilig im Durchschnitt absolut anteilig im Durchschnitt
Stadt mit Komitatsrecht 1 92,21 2,54 % 54.480 18,21 % 590,8
Städte ohne Komitatsrecht 10 543,65 14,95 % 54,37 87.791 29,34 % 8.779 161,5
Großgemeinden 4 160,47 4,41 % 40,12 11.684 3,90 % 2.921 72,8
Landgemeinden 106 2.840,84 78,11 % 26,80 145.264 48,55 % 1.370 51,1
Komitat Heves gesamt 121 3.637,17 30,06 299.219 2.473 82,3

Die derzeitigen Kreise sind:

Code Kreis Kreissitz Einwohner
(1. Januar 2013)
Fläche
in km²
Anzahl der
Gemeinden
davon
Städte
103 Bélapátfalva Bélapátfalva 8.870 180,89 8 1
104 Eger Eger 86.241 602,05 22 2*
105 Füzesabony Füzesabony 30.396 578,55 16 1
106 Gyöngyös Gyöngyös 73.460 750,78 25 2*
107 Hatvan Hatvan 50.872 352,16 13 2
108 Heves Heves 35.116 697,68 17 2
109 Pétervására Pétervására 21.381 475,07 20 1

* Gyöngyöspata und Verpelét erhielten Mitte 2013 das Stadtrecht.

Größte Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luftaufnahme: Eger

Alle Ortschaften ohne Namenszusatz sind Städte.

Stadt/Gemeinde Deutscher Name Einwohner
(1. Januar 2016)
Eger Erlau 54.480
Gyöngyös Gengeß 29.920
Hatvan Hottwan 20.250
Heves Hewesch 10.475
Füzesabony Wabing 7.257
Lőrinci 5.446
Verpelét 3.800
Hort, Großgemeinde 3.602
Felsőtárkány, Landgemeinde 3.544
Kál, Großgemeinde 3.457
Erdőtelek, Landgemeinde 3.200
Nagyréde, Landgemeinde 3.150
Ecséd, Landgemeinde 3.109
Bélapátfalva 2.979

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung des Komitats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bemerkenswert ist eine stetige Abnahme der Bevölkerung seit 2001. Lediglich in den Jahren 2010 und 2011 stieg die Einwohnerzahl wieder leicht an.
Fettgesetzte Datumsangaben sind Volkszählungsdaten.[1]

Datum Einwohnerzahl Datum Einwohnerzahl
01.01.1960 347.856 01.01.2007 319.460
01.01.1970 340.146 01.01.2008 316.874
01.01.1980 350.360 01.01.2009 314.441
01.01.1990 334.408 01.01.2010 311.454
01.01.2001 327.733 01.01.2011 307.985
01.02.2001 325.727 01.10.2011 308.882
01.01.2002 326.800 01.01.2012 309.175
01.01.2003 325.029 01.01.2013 306.336
01.01.2004 323.769 01.01.2014 303.503
01.01.2005 322.756 01.01.2015 301.296
01.01.2006 320.886 01.01.2016 299.219

Bevölkerungsentwicklung der Kreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sämtliche Kreise ist eine negative Bevölkerungsbilanz ersichtlich. [1]

Bevölkerungsstand am 1. Januar
Kreisname 2013 2014 2015 2016
Bélapátfalva 8.870 8.742 8.570 8.485
Eger 86.241 85.679 85.588 85.529
Füzesabony 30.396 30.129 29.846 29.480
Gyöngyös 73.460 72.700 71.847 71.303
Hatvan 50.872 50.426 50.035 49.633
Heves 35.116 34.767 34.662 34.399
Pétervására 21.381 21.060 20.748 20.390
 Komitat Heves 306.336 303.503 301.296 299.219

Geschichte und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die staatliche Direktion der Museen des Komitats Heves ist Träger von 8 Komitatsmuseen.[5] Komitatssitz ist die Stadt Eger.

  • Bodony, Heimatmuseum (Helytörténeti Múzeum)
  • Boldog, Heimatmuseum* (Helytörténeti Múzeum)
  • Detk, Archäologisches Museum
  • Eger, István-Dobó-Burgmuseum* (Vármúzeum)
  • Eger, Géza-Gárdonyi-Gedenkmuseum
  • Eger, Apothekenmuseum (Patikamúzeum)
  • Eger, Feuerwehrmuseum
  • Eger, Sportmuseum*
  • Eger, István-Keller und Weinmuseum
  • Rátka, Deutsches Heimatmuseum
  • Recsk, Bergbaumuseum
  • Recsk, Heimatmuseum (Helytörténeti Múzeum)
  • Szihalom, Heimatmuseum (Helytörténeti Múzeum)
  • Szilvásvárad, Forstwirtschaftliches Freilichtmuseum
  • Szilvásvárad, Lipizzaner Pferdemuseum*
  • Szilvásvárad, Orbán-Haus
  • Tarnaméra, Polizeimuseum

* Komitatsmuseum

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c 6.1.1. Resident population by sex, 1st January (2001–) (STADAT table). KSH, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  2. Gazetteer of Hungary, 1st January, 2013. KSH, abgerufen am 13. Februar 2017 (PDF, ungarisch/englisch, auch XLS-Datei).
  3. Detailed Gazetteer of Hungary. KSH, abgerufen am 13. Februar 2017 (ungarisch/englisch).
  4. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2016. In: Minden helység adata. KSH, abgerufen am 7. März 2017 (ungarisch/englisch, auch PDF-Datei).
  5. Direktion der Museen des Komitats Heves HMMI (Heves Megyei Múzeumok Igazgatósága)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Komitat Heves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 50′ N, 20° 16′ O