Landkreis Yilan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Landkreis Ilan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landkreis Yilan
宜蘭縣
Yilan County Montage.png
Staat: TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Koordinaten: 24° 45′ N, 121° 45′ OKoordinaten: 24° 45′ 0″ N, 121° 45′ 0″ O
Höhe: 0 — 3535 m
Fläche: 2.143,6 km²
 
Einwohner: 457.133 (Mai 2017)
Bevölkerungsdichte: 213 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Standardzeit)
Telefonvorwahl: (+886) 03
Postleitzahl: 260 – 272
ISO 3166-2: TW-ILA
 
Kreishauptstadt: Yilan
Gliederung: eine Großstadt (市),
3 Stadtgemeinden (鎮),
8 Landgemeinden (鄉)
Landrat: Wu Tze-cheng (吳澤成)
Webpräsenz:
 
Kreisblume: Cymbidium faberi (Orchideenart)
Kreisbaum: Taiwanischer Regenbaum (Koelreuteria elegans)
Karte von Taiwan, Position von Landkreis Yilan hervorgehoben

Der Landkreis Yilan, auch Landkreis Ilan (chinesisch 宜蘭縣 / 宜兰县, Pinyin Yílán Xiàn, Tongyong Pinyin Yílán Siàn, W.-G. I2-lan2 Hsien4, Pe̍h-oē-jī Gî-lân-kōan), ist einer von 11 Landkreisen der Republik China (Taiwan). Er befindet sich im Nordosten der Insel Taiwans. Seine Hauptstadt ist die Stadt Yilan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reisfelder in der Lanyang-Ebene bei Jiaoxi

Der Großteil der etwa 460.000 Einwohner lebt in der Mündungsebene des Flusses Lanyang entlang der Pazifikküste im Nordosten des Landkreises. Etwa 10 km vor der Küste liegt die Vulkaninsel Guishan Dao („Schildkrötenberginsel“), die heute unbewohnt und als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist.

Geografisch hat der Landkreis eine ungefähr dreieckige Form. Nach Süden hin wird er durch die Ausläufer des Chungyang-Gebirges (Taiwanischen Zentralgebirges) begrenzt und die westliche Grenze bildet die Bergkette des Xueshan-Gebirges. Beide Gebirge reichen in ihren Ausläufern bis ans Meer. Östlich schließt der Kreis mit der Pazifikküste ab. Der höchste Punkt ist mit 3.535 Metern der Nanhubeishan (南湖北山) an der Grenze zur Stadt Taichung.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima Yilans ist feucht und stark durch den Nordwestmonsun beeinflusst. Durchschnittlich regnet es am mehr als 200 Tagen im Jahr und der Jahresniederschlag liegt bei durchschnittlich 2.700 mm. Der Niederschlag ist während der Taifunsaison von September bis Dezember verstärkt. Die Flüsse, die in der Regel von Westen nach Osten fließen, transportieren erhebliche Mengen an Sediment zur Küste. Der im Winter von Nordwesten wehende Monsun hat im Laufe der Jahrtausende dazu geführt, dass sich entlang der Küste ein etwa 23 Kilometer langer, 10 Meter hoher und 200 bis 700 Meter breiter Sand- und Sedimentwall aufgetürmt hat. Dieser bietet einen Schutz gegen starke Monsun- und Taifunwinde, hat aber in der Vergangenheit dazu geführt, dass Flüsse nicht mehr geradlinig ins Meer mündeten, sondern entlang des Sandwalls mäanderten, bis sie eine Mündungsstelle fanden. In der Vergangenheit kam es mehrfach zu Überschwemmungskatastophen.[1]

Yilan (Landkreis Yilan)
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
145
 
19
13
 
 
124
 
19
13
 
 
175
 
21
15
 
 
131
 
24
18
 
 
239
 
27
21
 
 
214
 
30
23
 
 
174
 
31
25
 
 
234
 
31
24
 
 
334
 
30
23
 
 
418
 
26
20
 
 
281
 
23
18
 
 
215
 
20
15
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: de.climate-data.org
Klima in der Stadt Yilan
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 18,8 19,0 20,9 24,2 27,2 29,5 31,4 31,1 29,7 26,1 23,2 20,3 Ø 25,1
Min. Temperatur (°C) 13,2 13,4 15,2 18,0 21,1 23,3 24,5 24,4 23,3 20,4 17,7 14,8 Ø 19,1
Niederschlag (mm) 145 124 175 131 239 214 174 234 334 418 281 215 Σ 2.684
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
18,8
13,2
19,0
13,4
20,9
15,2
24,2
18,0
27,2
21,1
29,5
23,3
31,4
24,5
31,1
24,4
29,7
23,3
26,1
20,4
23,2
17,7
20,3
14,8
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
145
124
175
131
239
214
174
234
334
418
281
215
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von Bergen und dem Meer umschlossene Lanyang-Ebene um Yilan ist nur durch wenige Straßen mit dem übrigen Taiwan verbunden. Seit der Eröffnung des 13 km langen Hsuehshan-Tunnels 2006 verbindet die Autobahn 5 den Landkreis mit der knapp 50 km nordwestlich gelegenen Hauptstadt Taipeh. Die einzigen Straßenverbindungen nach Süden sind die entlang einer Steilküste am Pazifik nach Hualien verlaufende Provinzstraße (Highway) 9 und die Provinzstraße 7, die eine durch das Gebirge führende Verbindung zur südwestlich gelegenen Stadt Taichung herstellt.

Die entlang der Ostküste verlaufende Strecke der taiwanischen Eisenbahn verläuft ebenfalls durch den Landkreis Yilan.

Wichtigste Hafenstadt des Kreises Yilan ist Su’ao am südlichen Ende der Lanyang-Ebene.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Badestrand am Pazifik bei Toucheng

Der Landkreis Yilan ist ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem für Bewohner des nahe gelegenen Großraums Taipeh. Wichtigstes touristisches Zentrum ist der für seine heißen Quellen bekannte Ort Jiaoxi im Norden. Weitere heiße Quellen gibt es in den westlichen Gebirgsregionen des Landkreises, bekannt ist auch die kalte Mineralquelle von Su’ao.

Rund um die Insel Guishan Dao werden Fahrten zur Wal- und Delfinbeobachtung angeboten, an der Pazifikküste gibt es mehrere Badestrände.

In den Bergen gibt es eine Reihe von Wanderwegen, vor allem in den touristisch erschlossenen Waldgebieten Taipingshan, Qilan und Mingchi in der Gemeinde Datong im Westen des Landkreises.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreisstadt Yilan ist die einzige Großstadt (, Shì) des Landkreises. Daneben gibt es drei Stadtgemeinden (, Zhèn) und acht Landgemeinden (, Xiāng).

Gemeinde chin. Wade-Giles Hanyu Pinyin Taiwanisch (POJ)
Stadt Yilan 宜蘭市 Ilan Yílán Gî-lân
3 Stadtgemeinden
Luodong 羅東鎮 Lotung Luódōng Lô-tong
Su’ao 蘇澳鎮 Su-ao Sū’ào So·-Ò
Toucheng 頭城鎮 Toucheng Tóuchéng Thâu-siâⁿ
6 Landgemeinden
Datong 大同鄉 Tatung Dàtóng Tāi-tông
Dongshan 冬山鄉 Tungshan Dōngshān Tang-soaⁿ
Zhuangwei 壯圍鄉 Chuangwei Zhuàngwéi Chòng-ûi
Jiaoxi 礁溪鄉 Chiaohsi Jiāoxī Ta-khe
Sanxing 三星鄉 Sanhsing Sānxīng Saⁿ-chheⁿ/chhiⁿ
Wujie 五結鄉 Wuchieh Wǔjiē Gō·-kiat
Yuanshan 員山鄉 Yuanshan Yuánshān Îⁿ-soaⁿ
2 Landgemeinden der indigenen Einwohner
Datong 大同鄉 Tatung Dàtóng Tāi-tông
Nan’ao 南澳鄉 Nan-ao Nán’ào Lâm-ò

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographic Environment. Webseite des Landkreises, abgerufen am 2. Oktober 2017 (englisch).