Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 25. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden vom 27. Februar bis 1. März 1998 im Palacio Velódromo Luis Puig in Valencia statt.

Während der Wettkämpfe wurden zwei Weltrekorde aufgestellt: durch Anschela Balachonowa im Stabhochsprung und durch Ashia Hansen im Dreisprung. Insgesamt erzielten die Athleten in Valencia 17 nationale Rekorde.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Angelos Pavlakakis GriechenlandGriechenland GRE 6,55
2 Jason Gardener Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,59
3 Stéphane Cali FrankreichFrankreich FRA 6,60
4 Marcin Krzywański PolenPolen POL 6,61
5 Ryszard Pilarczyk PolenPolen POL 6,64
6 Georgios Theodoridis GriechenlandGriechenland GRE 6,68
7 Andrea Amici ItalienItalien ITA 6,70
8 Patrik Lövgren SchwedenSchweden SWE 6,71

Datum: 28. Februar

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Serhij Ossowytsch UkraineUkraine UKR 20,40
2 Anninos Markoullidis Zypern 1960Zypern CYP 20,65
3 Allyn Condon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,68
4 Julian Golding Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,84
5 Douglas Turner Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 21,51
6 Prodromos Katsantonis Zypern 1960Zypern CYP 22,49

Datum: 1. März

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Ruslan Maschtschenko RusslandRussland RUS 45,90
2 Ashraf Saber ItalienItalien ITA 45,99
3 Robert Maćkowiak PolenPolen POL 46,00
4 Tomasz Czubak PolenPolen POL 47,18
5 Carlos Silva PortugalPortugal POR 47,32
6 Sean Baldock Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 50,05

Datum: 1. März

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Nils Schumann DeutschlandDeutschland GER 1:47,02
2 Marko Koers NiederlandeNiederlande NED 1:47,20
3 Vebjørn Rodal NorwegenNorwegen NOR 1:47,40
4 James Nolan IrlandIrland IRL 1:47,81
5 David Matthews IrlandIrland IRL 1:48,37
6 Iwan Komar Weissrussland 1995Weißrussland BLR 1:50,94

Datum: 1. März

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Rui Silva PortugalPortugal POR 3:44,57
2 Kader Chekhamani FrankreichFrankreich FRA 3:44,89
3 Andrei Sadoroschni RusslandRussland RUS 3:44,93
4 Andrés Manuel Díaz SpanienSpanien ESP 3:45,18
5 Leszek Zblewski PolenPolen POL 3:45,67
6 Branko Zorko KroatienKroatien CRO 3:45,83
7 Antonio Travassos PortugalPortugal POR 3:46,00
8 José Antonio Redolat SpanienSpanien ESP 3:48,74

Datum: 28. Februar

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 John Mayock Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7:55,09
2 Manuel Pancorbo SpanienSpanien ESP 7:55,23
3 Alberto García SpanienSpanien ESP 7:55,24
4 Isaac Viciosa SpanienSpanien ESP 7:55,45
5 Serhij Lebid UkraineUkraine UKR 7:55,62
6 Ovidiu Olteanu RumänienRumänien ROU 7:56,09
7 Massimo Pegoretti ItalienItalien ITA 7:56,27
8 Bouabdellah Tahri FrankreichFrankreich FRA 7:59,17

Datum: 1. März

60 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Igors Kazanovs LettlandLettland LAT 7,54
2 Tomasz Ścigaczewski PolenPolen POL 7,56
3 Mike Fenner DeutschlandDeutschland GER 7,58
4 Jonathan Nsenga BelgienBelgien BEL 7,59
5 Dan Philibert FrankreichFrankreich FRA 7,60
6 Jewgeni Petschonkin RusslandRussland RUS 7,66
7 Andy Tulloch Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,66
8 Ronald Mehlich PolenPolen POL 7,68

Datum: 1. März

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Artur Partyka PolenPolen POL 2,31
2 Wjatscheslaw Woronin RusslandRussland RUS 2,31
3 Tomáš Janků TschechienTschechien CZE 2,29
4 Jan Janků TschechienTschechien CZE 2,26
5 Lambros Papakostas GriechenlandGriechenland GRE 2,26
6 Elvir Krehmić Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina BIH 2,22
Dragutin Topić Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien YUG 2,22
8 Dimitris Kokotis GriechenlandGriechenland GRE 2,22

Datum: 1. März

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Tim Lobinger DeutschlandDeutschland GER 5,80
2 Michael Stolle DeutschlandDeutschland GER 5,80
3 Daniel Ecker DeutschlandDeutschland GER 5,75
4 Montxu Miranda SpanienSpanien ESP 5,70
5 Javier García SpanienSpanien ESP 5,60
6 Martin Voss DanemarkDänemark DEN 5,60
7 Ilijan Efremow BulgarienBulgarien BUL 5,60
8 Romain Mesnil FrankreichFrankreich FRA 5,50
Jean Galfione FrankreichFrankreich FRA 5,50

Datum: 28. Februar

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Oleksij Lukaschewytsch UkraineUkraine UKR 8,06
2 Carlos Calado PortugalPortugal POR 8,05
3 Emmanuel Bangué FrankreichFrankreich FRA 8,05
4 Alexei Musichin RusslandRussland RUS 8,00
5 Yago Lamela SpanienSpanien ESP 7,95
6 Romuald Ducros FrankreichFrankreich FRA 7,84
7 Kader Klouchi FrankreichFrankreich FRA 7,84
8 Konstandinos Koukodimos GriechenlandGriechenland GRE 7,74

Datum: 28. Februar

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jonathan Edwards Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 17,43
2 Charles Friedek DeutschlandDeutschland GER 17,15
3 Serge Hélan FrankreichFrankreich FRA 17,02
4 Rogel Nachum IsraelIsrael ISR 16,93
5 Raúl Chapado SpanienSpanien ESP 16,87
6 Jurij Ossypenko UkraineUkraine UKR 16,86
7 Wjatscheslaw Taranow RusslandRussland RUS 16,75
8 Francis Agyepong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 16,57

Datum: 1. März

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Oliver-Sven Buder DeutschlandDeutschland GER 21,47
2 Mika Havari FinnlandFinnland FIN 20,59
3 Arsi Harju FinnlandFinnland FIN 20,53
4 Dragan Perić Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien YUG 20,21
5 Roman Wirastjuk UkraineUkraine UKR 20,19
6 Manuel Martínez SpanienSpanien ESP 20,09
7 Oleksandr Bahatsch UkraineUkraine UKR 19,89
8 Michael Mertens DeutschlandDeutschland GER 20,17

Datum: 28. Februar

Der ursprünglich Sechstplatzierte Tscheche Miroslav Menc (20,17 m) wurde wegen Dopings nachträglich disqualifiziert.

Siebenkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Sebastian Chmara PolenPolen POL 6415
2 Dezső Szabó UngarnUngarn HUN 6249
3 Lew Lobodin RusslandRussland RUS 6226
4 Tomáš Dvorák TschechienTschechien CZE 6175
5 Jón Arnar Magnússon IslandIsland ISL 6170
6 Alexander Awerbuch RusslandRussland RUS 6144
7 Indrek Kaseorg EstlandEstland EST 6055
8 Javier Benet SpanienSpanien ESP 6044

Datum: 28. Februar und 1. März

Der Siebenkampf besteht aus den Disziplinen 60-Meter-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 60-Meter-Hürdenlauf, Stabhochsprung und 1000-Meter-Lauf.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Melanie Paschke DeutschlandDeutschland GER 7,14
2 Frédérique Bangué FrankreichFrankreich FRA 7,18
3 Odiah Sidibé FrankreichFrankreich FRA 7,22
4 Ekaterini Thanou GriechenlandGriechenland GRE 7,23
5 Ekaterini Koffa GriechenlandGriechenland GRE 7,24
6 Iryna Pucha UkraineUkraine UKR 7,28
7 Andrea Philipp DeutschlandDeutschland GER 7,28
8 Alenka Bikar SlowenienSlowenien SLO 7,40

Datum: 28. Februar

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Swetlana Gontscharenko RusslandRussland RUS 22,46
2 Melanie Paschke DeutschlandDeutschland GER 22,50
3 Ekaterini Koffa GriechenlandGriechenland GRE 22,86
4 Birgit Rockmeier DeutschlandDeutschland GER 23,24
5 Donna Fraser Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 23,53
6 Natalja Woronowa RusslandRussland RUS 24,29

Datum: 1. März

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Grit Breuer DeutschlandDeutschland GER 50,45
2 Ionela Târlea RumänienRumänien ROU 50,56
3 Helena Fuchsová TschechienTschechien CZE 51,22
4 Ester Goosens NiederlandeNiederlande NED 51,82
5 Irina Rossichina RusslandRussland RUS 52,73
6 Hana Benešová TschechienTschechien CZE 54,89

Datum: 1. März

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ludmila Formanová TschechienTschechien CZE 2:02,30
2 Malin Ewerlöf SchwedenSchweden SWE 2:03,61
3 Judit Varga UngarnUngarn HUN 2:03,81
4 Stella Jongmans NiederlandeNiederlande NED 2:01,50
5 Petja Straschilowa BulgarienBulgarien BUL 2:05,74
6 Stephanie Graf OsterreichÖsterreich AUT 2:07,99

Datum: 1. März

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Theresia Kiesl OsterreichÖsterreich AUT 4:13,62
2 Lidia Chojecka PolenPolen POL 4:14,93
3 Violeta Szekely RumänienRumänien ROU 4:15,54
4 Sylvia Kühnemund DeutschlandDeutschland GER 4:15,64
5 Luminita Gogirlea RumänienRumänien ROU 4:16,68
6 Maite Zúñiga SpanienSpanien ESP 4:18,41
7 Brigitta Tusai UngarnUngarn HUN 4:18,44
8 Frédérique Quentin FrankreichFrankreich FRA 4:18,94

Datum: 28. Februar

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Gabriela Szabo RumänienRumänien ROU 8:49,96
2 Fernanda Ribeiro PortugalPortugal POR 8:51,42
3 Marta Domínguez SpanienSpanien ESP 8:57,72
4 Jeļena Čelnova LettlandLettland LAT 9:00,78
5 Chrysostomia Iakovou GriechenlandGriechenland GRE 9:01,06
6 Zahia Dahmani FrankreichFrankreich FRA 9:02,77
7 Kristina da Fonseca-Wollheim DeutschlandDeutschland GER 9:03,45
8 Olga Jegorowa RusslandRussland RUS 9:05,74

Datum: 1. März

60 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Patricia Girard FrankreichFrankreich FRA 7,85
2 Swetlana Lauchowa RusslandRussland RUS 8,01
3 Diane Allahgreen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8,02
4 Anna Leszczyńska-Łazor PolenPolen POL 8,15
5 María José Mardomingo SpanienSpanien ESP 8,16
6 Caren Sonn DeutschlandDeutschland GER 8,24
7 Brigita Bukovec SlowenienSlowenien SLO 8,34
8 Heike Blaßneck DeutschlandDeutschland GER 8,95

Datum: 1. März

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Monica Iagăr RumänienRumänien ROU 1,96
2 Alina Astafei DeutschlandDeutschland GER 1,94
3 Jelena Jelessina RusslandRussland RUS 1,94
4 Jelena Guljajewa RusslandRussland RUS 1,92
5 Zuzana Kovačiková TschechienTschechien CZE 1,92
6 Susan Jones Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1,92
7 Pia Zinck DanemarkDänemark DEN 1,89
8 Marta Mendía SpanienSpanien ESP 1,85

Datum: 28. Februar

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Anschela Balachonowa UkraineUkraine UKR 4,45
2 Daniela Bártová TschechienTschechien CZE 4,40
3 Vala Flosadóttir IslandIsland ISL 4,40
4 Janine Whitlock Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4,25
5 Nicole Rieger DeutschlandDeutschland GER 4,25
6 Zsuzsanna Szabó UngarnUngarn HUN 4,15
7 Eszter Szemerédi UngarnUngarn HUN 4,15
8 Amandine Homo FrankreichFrankreich FRA 4,05

Datum: 1. März

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Fiona May ItalienItalien ITA 6,91
2 Tatjana Ter-Mesrobjan RusslandRussland RUS 6,72
3 Linda Ferga FrankreichFrankreich FRA 6,67
4 Magdalena Christowa BulgarienBulgarien BUL 6,60
5 Niki Xanthou GriechenlandGriechenland GRE 6,55
6 Monica Toth RumänienRumänien ROU 6,39
7 Olena Chlopotnowa UkraineUkraine UKR 6,38
8 Claudia Gerhardt DeutschlandDeutschland GER 6,29

Datum: 1. März

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ashia Hansen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 15,16
2 Šárka Kašpárková TschechienTschechien CZE 14,76
3 Jelena Lebedenko RusslandRussland RUS 14,32
4 Olga Vasdeki GriechenlandGriechenland GRE 14,29
5 Rodica Mateescu RumänienRumänien ROU 14,27
6 Betty Lise FrankreichFrankreich FRA 14,26
7 Cristina Nicolau RumänienRumänien ROU 14,12
8 Petra Lobinger DeutschlandDeutschland GER 14,02

Datum:

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Irina Korschanenko RusslandRussland RUS 20,25
2 Wita Pawlysch UkraineUkraine UKR 20,00
3 Corrie de Bruin NiederlandeNiederlande NED 18,97
4 Krystyna Danilczyk PolenPolen POL 18,81
5 Nadine Kleinert DeutschlandDeutschland GER 18,42
6 Judy Oakes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 18,42
7 Swetla Mitkowa BulgarienBulgarien BUL 18,35
8 Mihaela Oana RumänienRumänien ROU 18,08

Datum: 28. Februar

Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Urszula Włodarczyk PolenPolen POL 4808
2 Irina Belowa RusslandRussland RUS 4631
3 Karin Specht DeutschlandDeutschland GER 4523
4 Tiia Hautala FinnlandFinnland FIN 4473
5 Marie Collonvillé FrankreichFrankreich FRA 4300
6 Helena Vinarová TschechienTschechien CZE 4238
7 Inma Clopés SpanienSpanien ESP 4234
8 Julia Bennett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4226

Datum: 27. Februar

Der Fünfkampf besteht aus den Disziplinen 60-Meter-Hürdenlauf, Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung und 800-Meter-Lauf.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel
Endstand nach 26 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 5 4 3 12
2 RusslandRussland Russland 3 4 4 11
3 PolenPolen Polen 3 2 1 6
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 3 1 2 6
5 UkraineUkraine Ukraine 3 1 - 4
6 RumänienRumänien Rumänien 2 1 1 4
7 FrankreichFrankreich Frankreich 1 2 5 8
8 TschechienTschechien Tschechien 1 2 2 5
9 PortugalPortugal Portugal 1 2 - 3
10 ItalienItalien Italien 1 1 - 2
11 GriechenlandGriechenland Griechenland 1 - 1 2
12 LettlandLettland Lettland 1 - - 1
12 OsterreichÖsterreich Österreich 1 - - 1
14 SpanienSpanien Spanien - 1 2 3
15 FinnlandFinnland Finnland - 1 1 2
15 NiederlandeNiederlande Niederlande - 1 1 2
15 UngarnUngarn Ungarn - 1 1 2
18 SchwedenSchweden Schweden - 1 - 1
18 Zypern 1960Zypern Zypern - 1 - 1
20 IslandIsland Island - - 1 1
20 NorwegenNorwegen Norwegen - - 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]