Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1987

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
18. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Stadt FrankreichFrankreich Liévin, Frankreich
Stadion Stade Couvert Régional
Eröffnung 21. Februar 1987
Schlusstag 22. Februar 1987
Chronik
Hallen-EM 1986 Hallen-EM 1988

Die 18. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden vom 21. bis 22. Februar 1987 im Stade Couvert Régional in Liévin statt. Frankreich war zum dritten Mal nach 1972 und 1981 Gastgeberland der Veranstaltung.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Marian Woronin PolenPolen POL 6,51
2 Pierfrancesco Pavoni ItalienItalien ITA 6,58
3 Antonio Ullo ItalienItalien ITA 6,61
4 František Ptáčník TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 6,61
5 Walentin Atanassow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 6,62
6 Antoine Richard FrankreichFrankreich FRA 6,63

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Bruno Marie-Rose FrankreichFrankreich FRA 20,36
2 Wladimir Krylow SowjetunionSowjetunion URS 20,53
3 John Regis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,54
4 Gilles Quenéhervé FrankreichFrankreich FRA 20,83
5 Erwin Skamrahl Deutschland BRBR Deutschland FRG 21,44
6 Ronald Desruelles BelgienBelgien BEL 21,78

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Todd Bennett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 46,81
2 Momtschil Charisanow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 46,89
3 Paul Harmsworth Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 46,92
4 Arjen Visserman NiederlandeNiederlande NED 46,96
5 Mark Henrich Deutschland BRBR Deutschland FRG 47,42
6 Mauro Zuliani ItalienItalien ITA 47,50

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Rob Druppers NiederlandeNiederlande NED 1:48,13
2 Wladimir Graudyn SowjetunionSowjetunion URS 1:49,14
3 Ari Suhonen FinnlandFinnland FIN 1:49,56
4 Anatoli Millin SowjetunionSowjetunion URS 1:50,24
5 Jaap van Treijen NiederlandeNiederlande NED 1:51,03
6 Tony Morrell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:58,31
7 Gert Kilbert SchweizSchweiz SUI 1:59,08
8 Colomán Trabado SpanienSpanien ESP 2:14,16

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Han Kulker NiederlandeNiederlande NED 3:44,79
2 Jens-Peter Herold Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:45,36
3 Klaus-Peter Nabein Deutschland BRBR Deutschland FRG 3:45,84
4 Igor Lotarjow SowjetunionSowjetunion URS 3:46,11
5 Hervé Phélippeau FrankreichFrankreich FRA 3:46,14
6 Andrés Vera SpanienSpanien ESP 3:47,89
7 Luca Vandi ItalienItalien ITA 3:48,31
8 Yvan Perré FrankreichFrankreich FRA 3:48,54

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 José Luis González SpanienSpanien ESP 7:52,28
2 Dieter Baumann Deutschland BRBR Deutschland FRG 7:53,93
3 Pascal Thiébaut FrankreichFrankreich FRA 7:54,03
4 Mark Rowland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7:54,64
5 Mogens Guldberg DanemarkDänemark DEN 7:56,10
6 Bruno Levant FrankreichFrankreich FRA 7:56,42
7 Franco Boffi ItalienItalien ITA 7:59,23
8 Billy Dee Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8:00,73

60 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Arto Bryggare FinnlandFinnland FIN 7,59
2 Colin Jackson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,63
3 Nigel Walker Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,65
4 Jonathan Ridgeon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,71
5 György Bakos UngarnUngarn HUN 7,74
Jiří Hudec TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH DNF

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Patrik Sjöberg SchwedenSchweden SWE 2,38
2 Carlo Thränhardt Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,36
3 Hennadij Awdjejenko SowjetunionSowjetunion URS 2,36
4 Ján Zvara TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 2,33
5 Roland Dalhäuser SchweizSchweiz SUI 2,30
6 Andre Schneider-Laub Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,27
7 Dalton Grant Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2,27
8 Krzysztof Krawczyk PolenPolen POL 2,24
Eugen-Cristian Popescu Rumänien 1965Rumänien ROU 2,24

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Thierry Vigneron FrankreichFrankreich FRA 5,85
2 Ferenc Salbert FrankreichFrankreich FRA 5,85
3 Marian Kolasa PolenPolen POL 5,80
4 Philippe Collet FrankreichFrankreich FRA 5,75
5 Radion Gataullin SowjetunionSowjetunion URS 5,60
6 Nikolaj Nikolow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 5,60
7 Atanas Tarew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 5,60
8 Asko Peltoniemi FinnlandFinnland FIN 5,50

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Robert Emmijan SowjetunionSowjetunion URS 8,49
2 Giovanni Evangelisti ItalienItalien ITA 8,26
3 Christian Thomas Deutschland BRBR Deutschland FRG 8,12
4 László Szalma UngarnUngarn HUN 8,07
5 Norbert Brige FrankreichFrankreich FRA 8,05
6 Jarmo Kärnä FinnlandFinnland FIN 7,95
7 Ron Beer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,87
8 Dimitrios Chatzopoulos GriechenlandGriechenland GRE 7,85

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Serge Hélan FrankreichFrankreich FRA 17,15
2 Christo Markow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 17,12
3 Mykola Mussijenko SowjetunionSowjetunion URS 17,00
4 Ján Cado TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 16,96
5 Wladimir Plechanow SowjetunionSowjetunion URS 16,89
6 Arne Holm SchwedenSchweden SWE 16,76
7 Didier Falise BelgienBelgien BEL 16,33
8 Georgi Pomaschki Bulgarien 1971Bulgarien BUL 16,28

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Ulf Timmermann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 22,19
2 Werner Günthör SchweizSchweiz SUI 21,53
3 Sergei Smirnow SowjetunionSowjetunion URS 20,97
4 Klaus Bodenmüller OsterreichÖsterreich AUT 20,16
5 Karsten Stolz Deutschland BRBR Deutschland FRG 19,64
6 Rolf Saalfrank Deutschland BRBR Deutschland FRG 19,41
7 Vladimir Milić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 19,30
8 Georgi Todorow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 19,07

5000 m Gehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jozef Pribilinec TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 19:08,44
2 Ronald Weigel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19:08,93
3 Roman Mrázek TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 19:10,77
4 Sándor Urbanik UngarnUngarn HUN 19:13,09
5 Michail Schtschennikow SowjetunionSowjetunion URS 19:18,31
6 Zdzisław Szlapkin PolenPolen POL 19:19,16
7 Jan Staaf SchwedenSchweden SWE 19:19,96
8 Ljubomir Iwanow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 19:38,85

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Nelli Cooman NiederlandeNiederlande NED 7,01
2 Anelija Nunewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,06
3 Marlies Göhr Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,12
4 Els Vader NiederlandeNiederlande NED 7,19
5 Wendy Hoyte Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,27
6 Paula Dunn Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,28

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Kirsten Emmelmann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 23,10
2 Blanca Lacambra SpanienSpanien ESP 23,19
3 Marie-Christine Cazier FrankreichFrankreich FRA 23,40
4 Daniela Ferrian ItalienItalien ITA 23,57
5 Maria Fernström SchwedenSchweden SWE 24,50
6 Sisko Markkanen FinnlandFinnland FIN 24,55

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marija Pinigina SowjetunionSowjetunion URS 51,27
2 Gisela Kinzel Deutschland BRBR Deutschland FRG 52,29
3 Cristina Pérez SpanienSpanien ESP 52,63
4 Helga Arendt Deutschland BRBR Deutschland FRG 52,64
5 Judit Forgács UngarnUngarn HUN 52,87
6 Marzena Wojdecka PolenPolen POL 52,97

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Christine Wachtel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:59,89
2 Sigrun Wodars Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2:00,50
3 Ljubow Kirjuchina SowjetunionSowjetunion URS 2:01,85
4 Gabriela Sedláková TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 2:02,24
5 Montserrat Pujol SpanienSpanien ESP 2:02,31
6 Slobodanka Čolović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 2:03,04
7 Janet Bell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:05,92
8 Ute Lix Deutschland BRBR Deutschland FRG 2:09,14

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Sandra Gasser SchweizSchweiz SUI 4:08,76
2 Swetlana Kitowa SowjetunionSowjetunion URS 4:09,01
3 Ivana Walterová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 4:09,99
4 Katrin Wühn Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:10,70
5 Nikolina Schterewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 4:14,92
6 Uta Eckhardt Deutschland BRBR Deutschland FRG 4:17,79
7 Nathalie Froget FrankreichFrankreich FRA 4:18,56
8 Christine Hanon FrankreichFrankreich FRA 4:21,89

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Yvonne Murray Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8:46,06
2 Elly van Hulst NiederlandeNiederlande NED 8:51,40
3 Brigitte Kraus Deutschland BRBR Deutschland FRG 8:53,01
4 Vera Michallek Deutschland BRBR Deutschland FRG 8:55,58
5 Christina Mai Deutschland BRBR Deutschland FRG 8:56,98
6 Ingrid Delagrange BelgienBelgien BEL 9:11,38

60 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Jordanka Donkowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,79
2 Gloria Uibel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,89
3 Ginka Sagortschewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,92
4 Anne Piquereau FrankreichFrankreich FRA 8,05
5 Lesley Ann Skeete Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 8,07
6 Marjan Olijslager NiederlandeNiederlande NED 8,09

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Stefka Kostadinowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 1,97
2 Tamara Bykowa SowjetunionSowjetunion URS 1,94
3 Susanne Beyer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,91
Elżbieta Trylińska PolenPolen POL 1,91
5 Heike Redetzky Deutschland BRBR Deutschland FRG 1,91
6 Janet Boyle Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1,91
7 Danuta Bułkowska PolenPolen POL 1,88
Emilija Dragiewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 1,88
Katalin Sterk UngarnUngarn HUN 1,88

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Heike Drechsler Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,12
2 Galina Tschistjakowa SowjetunionSowjetunion URS 6,89
3 Jelena Belewskaja SowjetunionSowjetunion URS 6,76
4 Edine van Heezik NiederlandeNiederlande NED 6,63
5 Agata Karczmarek PolenPolen POL 6,57
6 Antonella Capriotti ItalienItalien ITA 6,45
7 Monika Hirsch Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,43
8 Nadine Debois FrankreichFrankreich FRA 6,28

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Natalja Achrimenko SowjetunionSowjetunion URS 20,84
2 Heidi Krieger Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,02
3 Heike Hartwig Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,00
4 Iris Plotzitzka Deutschland BRBR Deutschland FRG 18,93
5 Stephanie Storp Deutschland BRBR Deutschland FRG 18,55
6 Judy Oakes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 18,14
7 Myrtle Augee Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 17,67
8 Ursula Stäheli SchweizSchweiz SUI 17,67

3000 m Gehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Natallja Dmitratschenka SowjetunionSowjetunion URS 12:57,99
2 Giuliana Salce ItalienItalien ITA 12:59,11
3 Monica Gunnarsson SchwedenSchweden SWE 13:06,46
4 Dana Vavřačová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 13:07,47
5 Emilia Cano SpanienSpanien ESP 13:23,96
6 Suzanne Griesbach FrankreichFrankreich FRA 13:26,52
7 Teresa Palacios SpanienSpanien ESP 13:40,39
8 Barbara Kollorz Deutschland BRBR Deutschland FRG 13:41,02

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel
Endstand nach 24 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 4 5 4 13
1 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 4 5 4 13
3 FrankreichFrankreich Frankreich 3 1 2 6
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 1 4
5 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 2 3 1 6
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2 1 2 5
7 SpanienSpanien Spanien 1 1 1 3
8 SchweizSchweiz Schweiz 1 1 2
9 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1 3 4
10 PolenPolen Polen 1 2 3
11 FinnlandFinnland Finnland 1 1 2
11 SchwedenSchweden Schweden 1 1 2
13 DeutschlandDeutschland Deutschland 3 3 6
14 ItalienItalien Italien 3 1 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]