Liste der Baudenkmale in Lindendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Baudenkmale in Lindendorf sind alle denkmalgeschützten Gebäude der brandenburgischen Gemeinde Lindendorf aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2016.

Baudenkmale in den Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Spalten befinden sich folgende Informationen:

  • ID-Nr: Die Nummer wird vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege vergeben. Ein Link hinter der Nummer führt zum Eintrag über das Denkmal in der Denkmaldatenbank.
  • Lage: die Adresse des Denkmales und die geodätischen Daten des World Geodetic System 1984
  • Offizielle Bezeichnung: Bezeichnung in den offiziellen Listen des Brandenburgischen Landesamts für Denkmalpflege
  • Beschreibung: die Beschreibung des Denkmales
  • Bild: ein Bild des Denkmales

Dolgelin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09180417 Ernst-Thälmann-Straße
(Lage)
Ruine der Dorfkirche mit mittelalterlichen Putzritzzeichnungen Die ehemalige Kirche wurde 1945 während des Zweiten Weltkrieges zerstört. Der älteste Teil der Kirche stammt aus der Zeit um 1300. In zwei Rundblenden der Westwand befinden sich Ritzzeichnungen aus dem Mittelalter.[1]
Ruine der Dorfkirche mit mittelalterlichen Putzritzzeichnungen

Libbenichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09180512 (Lage) Dorfkirche Die evangelische Kirche wurde 1736 erbaut, dabei wurden Reste des mittelalterlichen Vorgängerbaus verwendet.[1]
Dorfkirche
09180514 Frankfurter Straße 6
(Lage)
Windrad Das 1926 erbaute eiserne Windrad Libbenichen mit sechs Jalousieflügeln ist eine einmalige Anlage in Deutschland.
Windrad
09180513 Otto-Grotewohl-Straße 8
(Lage)
Pfarrhaus
Pfarrhaus

Sachsendorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09180646 Rudolf-Breitscheid-Straße 83
(Lage)
Dorfkirche Die evangelische Kirche wurde von 1514 bis 1519 errichtet.[1]
Dorfkirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmale in Lindendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Begründet vom Tag für Denkmalpflege 1900, Fortgeführt von Ernst Gall, Neubearbeitung besorgt durch die Dehio-Vereinigung und die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch: Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum. Brandenburg: bearbeitet von Gerhard Vinken und anderen, durchgesehen von Barbara Rimpel. Deutscher Kunstverlag, München/ Berlin 2012, ISBN 978-3-422-03123-4.