Liste der Großen Kreisstädte in Sachsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der 50 Großen Kreisstädte in Sachsen

Die Großen Kreisstädte in Sachsen sind kreisangehörige Städte innerhalb des Freistaats, die einen besonderen kommunalrechtlichen Status haben.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Freistaat Sachsen gibt es 50 Große Kreisstädte. Ihren Sonderstatus, in dem bestimmte zusätzliche Zuständigkeiten im Vergleich zu den sonstigen kreisangehörigen Gemeinden inbegriffen sind, erhielten die Großen Kreisstädte durch Verleihung seitens des Sächsischen Staatsministeriums des Innern.

Eine Verleihung des Titels Große Kreisstadt ist in Sachsen aus mehreren Gründen möglich. Einerseits kann sie im Zusammenhang mit einer Gebietsreform stehen. So wurden kreisfreie Städte per Gesetz[1] mittels Eingliederung in einen Landkreis zu kreisangehörigen Großen Kreisstädten herabgestuft. Des Weiteren können Kreisstädte mittels Eingliederung in einen anderen Landkreis zu Großen Kreisstädten erklärt werden, sofern sie bei der Eingliederung den Sitz des Landratsamtes (Kreissitz) verlieren. Andererseits kann eine Gemeinde in Sachsen den Status Große Kreisstadt bei der Staatsregierung beantragen und schließlich auch erlangen, wenn sie mehr als 17.500 Einwohner hat und mit ihrer Leistungs- und Verwaltungskraft die mit dem Status verbundenen Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen kann.[2] Sinkt die Bevölkerungszahl nach der Verleihung unter diese Grenze ab, so behält die Stadt dennoch den Status einer Großen Kreisstadt. Bis 2008 galt eine Bevölkerungszahl von 20.000 Einwohnern als Mindestgrenze.[3]

Besonders im Zusammenhang mit den beiden Kreisreformen von 1994/1996 und von 2008 häuften sich die Verleihungen. Seit 2009 sind in Sachsen alle Kreisstädte (Sitz des Landratsamtes) zugleich Große Kreisstädte. Außerdem haben alle sächsischen Städte mit mehr als 17.500 Einwohnern (mit Ausnahme der kreisfreien Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz) den Status einer Großen Kreisstadt. Den Status besitzen 29 Städte durch den Verlust des Kreissitzes, vier Städte als ehemalige kreisfreie Städte sowie 17 Städte, weil sie mehr als 17.500 Einwohner (bis 2008: mehr als 20.000 Einwohner) haben. Nur vier ehemalige Kreisstädte in Sachsen sind keine Großen Kreisstädte: Geithain, Hainichen, Klingenthal und Rothenburg/Oberlausitz. Etwa die Hälfte der Großen Kreisstädte Sachsens (26 von 50) sind Kleinstädte mit weniger als 20.000 Einwohnern. Die anderen 24 Großen Kreisstädte sind Mittelstädte, davon drei Große Mittelstädte mit mehr als 50.000 Einwohnern (Zwickau, Plauen und Görlitz).

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wappen: Zeigt das Stadtwappen der Großen Kreisstadt.
  • Name: Nennt den Namen der Großen Kreisstadt. Liegt sie im Sorbischen Siedlungsgebiet, ist zusätzlich in Klammern der obersorbische Name der Großen Kreisstadt angegeben.
  • Wirkungsdatum: Nennt das Datum, an dem die Ernennung zur Großen Kreisstadt wirksam wurde.
  • Grund: Gibt an, welche der Bedingungen für eine Verleihung des Titels die Große Kreisstadt erfüllt hat. Anlässe, die ebenfalls ausschlaggebend gewesen wären, sind dahinter in Klammern beigefügt.
  • Zentrum: Gibt an, ob es sich um ein Ober-, Mittel- oder Unterzentrum handelt.
  • Einwohnerzahl: Gibt die Zahl der Einwohner an, die mit Stand vom 31. Dezember 2015 mit Hauptwohnsitz in der Großen Kreisstadt gemeldet sind.
  • Kreissitz: Gibt an, ob sich in der Großen Kreisstadt der Sitz des jeweiligen Landkreises befindet.
  • Landkreis: Gibt den Landkreis an, in dem die Große Kreisstadt liegt.
  • Karte: Zeigt die Lage der Großen Kreisstadt (rot) innerhalb des jeweiligen Landkreises (dunkelgrau) in Sachsen (grau).

Große Kreisstädte in Sachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Name Wirkungs-
datum
Grund Zentrum Einwohner-
zahl
Kreis-
sitz
Landkreis Karte
Wappen von Annaberg-Buchholz Annaberg-
Buchholz
1. April 1997 >20.000
Einwohner
Mittelzentrum 000000000020426.000000000020.426 ja Erzgebirgskreis Lage von Annaberg-Buchholz
Wappen von Aue Aue 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
(Stadtkreis
bis 1947)
Teil eines
Mittelzentralen
Städteverbunds
000000000016349.000000000016.349 nein Erzgebirgskreis Lage von Aue
Wappen von Auerbach/Vogtl. Auerbach/Vogtl. 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1995
Teil eines
Mittelzentralen
Städteverbunds
000000000018893.000000000018.893 nein Vogtlandkreis Lage von Auerbach/Vogtl.
Wappen von Bautzen Bautzen
(Budyšin)
1. Januar 1995 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947)
Oberzentraler
Städteverbund
000000000039845.000000000039.845 ja Bautzen Lage von Bautzen
Wappen von Bischofswerda Bischofswerda 1. April 1998 Verlust des
Kreissitzes
1994
Unterzentrum 000000000011573.000000000011.573 nein Bautzen Lage von Bischofswerda
Wappen von Borna Borna 1. Oktober 1994 Verlust des
Kreissitzes
1994[4]
Mittelzentrum 000000000019672.000000000019.672 ja Leipzig Lage von Borna
Wappen von Brand-Erbisdorf Brand-Erbisdorf 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
Unterzentrum 000000000009785.00000000009.785 nein Mittelsachsen Lage von Brand-Erbisdorf
Wappen von Coswig Coswig 1. April 1997 >20.000
Einwohner
Mittelzentrum 000000000020831.000000000020.831 nein Meißen Lage von Coswig
Wappen von Crimmitschau Crimmitschau 1. Oktober 1994 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000019180.000000000019.180 nein Zwickau Lage von Crimmitschau
Wappen von Delitzsch Delitzsch 1. April 1997 >20.000
Einwohner
(Verlust des
Kreissitzes
2008)
Mittelzentrum 000000000024850.000000000024.850 nein Nordsachsen Lage von Delitzsch
Wappen von Dippoldiswalde Dippoldiswalde 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000014529.000000000014.529 nein Sächsische
Schweiz-
Osterzgebirge
Lage von Dippoldiswalde
Wappen von Döbeln Döbeln 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000024034.000000000024.034 nein Mittelsachsen Lage von Döbeln
Wappen von Eilenburg Eilenburg 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
Mittelzentrum 000000000015452.000000000015.452 nein Nordsachsen Lage von Eilenburg
Wappen von Flöha Flöha 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
Unterzentrum 000000000010967.000000000010.967 nein Mittelsachsen Lage von Flöha
Wappen von Freiberg Freiberg 1. April 1997 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000041641.000000000041.641 ja Mittelsachsen Lage von Freiberg
Wappen von Freital Freital 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000039734.000000000039.734 nein Sächsische
Schweiz-
Osterzgebirge
Lage von Freital
Wappen von Glauchau Glauchau 1. Oktober 1994 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947,
Verlust des
Kreissitzes
2008)
Mittelzentrum 000000000023255.000000000023.255 nein Zwickau Lage von Glauchau
Wappen von Görlitz Görlitz 1. August 2008 Verlust
Sonderstatus
kreisfreie
Stadt
2008
Oberzentraler
Städteverbund
000000000055255.000000000055.255 ja Görlitz Lage von Görlitz
Wappen von Grimma Grimma 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000028480.000000000028.480 nein Leipzig Lage von Grimma
Wappen von Großenhain Großenhain 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000018352.000000000018.352 nein Meißen Lage von Großenhain
Wappen von Hohenstein-Ernstthal Hohenstein-
Ernstthal
1. Mai 1995 Verlust des
Kreissitzes
1994
Teil eines
Mittelzentralen
Städteverbunds
000000000014866.000000000014.866 nein Zwickau Lage von Hohenstein-Ernstthal
Wappen von Hoyerswerda Hoyerswerda
(Wojerecy)
1. August 2008 Verlust
Sonderstatus
kreisfreie
Stadt
2008
(Kreissitz
bis 1994)
Oberzentraler
Städteverbund
000000000033843.000000000033.843 nein Bautzen Lage von Hoyerswerda
Wappen von Kamenz Kamenz
(Kamjenc)
1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000015202.000000000015.202 nein Bautzen Lage von Kamenz
Wappen von Limbach-Oberfrohna Limbach-
Oberfrohna
1. Oktober 1994 >20.000
Einwohner
Mittelzentrum 000000000024059.000000000024.059 nein Zwickau Lage von Limbach-Oberfrohna
Wappen von Löbau Löbau 1. Januar 2000 Verlust des
Kreissitzes
1994
Mittelzentrum 000000000015353.000000000015.353 nein Görlitz Lage von Löbau
Wappen von Marienberg Marienberg 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000017409.000000000017.409 nein Erzgebirgskreis Lage von Marienberg
Wappen von Markkleeberg Markkleeberg 1. September 2000 >20.000
Einwohner
Mittelzentrum 000000000024240.000000000024.240 nein Leipzig Lage von Markkleeberg
Wappen von Meißen Meißen 1. April 1997 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000027936.000000000027.936 ja Meißen Lage von Meißen
Wappen von Mittweida Mittweida 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000014939.000000000014.939 nein Mittelsachsen Lage von Mittweida
Wappen von Niesky Niesky 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000009607.00000000009.607 nein Görlitz Lage von Niesky
Wappen von Oelsnitz/Vogtl. Oelsnitz/Vogtl. 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1995
Mittelzentrum 000000000011117.000000000011.117 nein Vogtlandkreis Lage von Oelsnitz/Vogtl.
Wappen von Oschatz Oschatz 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
Mittelzentrum 000000000014734.000000000014.734 nein Nordsachsen Lage von Oschatz
Wappen von Pirna Pirna 1. April 1997 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000038010.000000000038.010 ja Sächsische
Schweiz-
Osterzgebirge
Lage von Pirna
Wappen von Plauen Plauen 1. August 2008 Verlust
Sonderstatus
kreisfreie
Stadt
2008
Oberzentrum 000000000065201.000000000065.201 ja Vogtlandkreis Lage von Plauen
Wappen von Radeberg Radeberg 1. Januar 2009 >17.500
Einwohner
Mittelzentrum 000000000018389.000000000018.389 nein Bautzen Lage von Radeberg
Wappen von Radebeul Radebeul 1. März 1995 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000034055.000000000034.055 nein Meißen Lage von Radebeul
Wappen von Reichenbach im Vogtland Reichenbach
im Vogtland
1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1995
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000021200.000000000021.200 nein Vogtlandkreis Lage von Reichenbach im Vogtland
Wappen von Riesa Riesa 1. Oktober 1994 Verlust des
Kreissitzes
1994
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000030885.000000000030.885 nein Meißen Lage von Riesa
Wappen von Rochlitz Rochlitz 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
Unterzentrum 000000000005905.00000000005.905 nein Mittelsachsen Lage von Rochlitz
Wappen von Schkeuditz Schkeuditz 1. Januar 2009 >17.500
Einwohner
Mittelzentrum 000000000017443.000000000017.443 nein Nordsachsen Lage von Schkeuditz
Wappen von Schwarzenberg/Erzgeb. Schwarzenberg/
Erzgeb.
1. November 2000 Verlust des
Kreissitzes
1994
Teil eines
Mittelzentralen
Städteverbunds
000000000017391.000000000017.391 nein Erzgebirgskreis Lage von Schwarzenberg/Erzgeb.
Wappen von Sebnitz Sebnitz 1. Januar 1995 Verlust des
Kreissitzes
1994
Unterzentrum 000000000009932.00000000009.932 nein Sächsische
Schweiz-
Osterzgebirge
Lage von Sebnitz
Wappen von Stollberg/Erzgeb. Stollberg/Erzgeb. 1. August 2008 Verlust des
Kreissitzes
2008
Mittelzentrum 000000000011380.000000000011.380 nein Erzgebirgskreis Lage von Stollberg/Erzgeb.
Wappen von Torgau Torgau 1. Januar 2009 >17.500
Einwohner
Mittelzentrum 000000000020047.000000000020.047 ja Nordsachsen Lage von Torgau
Wappen von Weißwasser/Oberlausitz Weißwasser/
Oberlausitz

(Běła Woda)
1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
Mittelzentrum 000000000016851.000000000016.851 nein Görlitz Lage von Weißwasser/Oberlausitz
Wappen von Werdau Werdau 1. April 1997 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947,
Verlust des
Kreissitzes
2008)
Mittelzentrum 000000000021039.000000000021.039 nein Zwickau Lage von Werdau
Wappen von Wurzen Wurzen 1. April 1997 Verlust des
Kreissitzes
1994
(Stadtkreis
bis 1947)
Mittelzentrum 000000000016364.000000000016.364 nein Leipzig Lage von Wurzen
Wappen von Zittau Zittau 1. Januar 1996 >20.000
Einwohner
(Stadtkreis
bis 1947,
Verlust des
Kreissitzes
2008)
Mittelzentrum 000000000025712.000000000025.712 nein Görlitz Lage von Zittau
Wappen von Zschopau Zschopau 1. Januar 1999 Verlust des
Kreissitzes
1994
Unterzentrum 000000000009538.00000000009.538 nein Erzgebirgskreis Lage von Zschopau
Wappen von Zwickau Zwickau 1. August 2008 Verlust
Sonderstatus
kreisfreie
Stadt
2008
Oberzentrum 000000000091123.000000000091.123 ja Zwickau Lage von Zwickau

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SächsKrGebNG § 9 (PDF)
  2. SächsGemO § 3 (2) (PDF; 159 kB)
  3. daksev.ev (PDF; 180 kB)
  4. Der Kreis Borna kam 1994 zum neugebildeten Landkreis Leipziger Land. Der Kreissitz befand sich zunächst in Leipzig. Seit 1. Januar 1999 ist Borna wieder Kreissitz.